Top 15: Spider-Mans größte Gegner

© Marvel

Spider-Man gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Superhelden aller Zeiten. Seine Abenteuer, seine privaten Probleme und seine Fähigkeiten faszinieren seit nunmehr über 50 Jahren junge und alte Leser. Was Spider-Mans Abenteuer vor allem spannend macht ist seine schier unendliche Anzahl an Gegnern. Einige sind skurril, einige sind totale Psychopathen und andere sind verdammt sympathisch. Lustigerweise haben viele von Spideys vor allem älteren Widersachern Vorbilde aus der Tierwelt. Wir zeigen euch nun unsere ultimative Top-Liste der größten Spider-Man Gegner.

15. Jackal [Der Schakal]

Der wahnsinnige Wissenschaftler Miles Warren hatte seinen ersten Auftritt in Amazing Spider-Man #31 aus dem Jahr 1965. Später experimentiert Dr. Warren an sich selbst herum und erhielt ein äußerst skurriles Aussehen. Der Schakal ist verantwortlich für die wohl skurrilste und komplizierteste Spider-Man Ära: Die Klon Saga. Der Jackal schaffte es mehrere Klone von Peter Parker zu schaffen, was zu großer Verwirrung und viel Chaos in der Welt von Peter Parker hinterließ.

© Marvel

14. Rhino

Aleksei Sytsevich, wie Rhino mit bürgerlichem Namen heißt, hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1966 in Amazing Spider-Man #41. Eigentlich ist Rhino kein schlechter Kerl, nur lässt er sich oftmals negativ beeinflussen, ist nicht der hellste und hat große Agressionsprobleme. Als er bei einem Banküberfall einst versehentlich einen Wachmann tötete schrieb er der Witwe des Wachmannes einen Brief und schickte ihr sogar Geld. Mit Spidey lieferte er sich oftmals sehr witzige Duelle, bei den Spidey aber überwiegend die Oberhand behielt.

© Marvel

13. Elektro

Maxwell Dillon alias Elektro gehört wohl zu den am meist unterschätzten Schurken im Marvel Universum. Seinen ersten Auftritt hatte er im Jahr 1964 in Amazing Spider-Man #9 und gehört zu Spideys ersten Gegnern. In dem Film Amazing Spider-Man 2 hatte er sogar seinen ersten Auftritt auf der großen Leinwand und wurde von Schauspieler Jamie Foxx verkörpert. Nachdem Dillon seine Fähigkeiten erhielt war es J. Jonah Jameson, der ihn auf Spidey hetzte.

© Marvel

12. Lizard

Curtis Connors ist ein genialer Wissenschaftler, der wie viele andere Spidey Schurken eigentlich verdammt sympathisch ist. Seinen ersten Auftritt hatte Dr. Connors in Amazing Spider-Man #6 aus dem Jahr 1963. Wenn er mal nicht als der Lizard gegen Spidey kämpft hilft sein Alter Ego Dr. Connors Spidey bei vor allem wissenschaftlichen Fragen und Themen. Auch er hatte bereits einen Auftritt auf der großen Leinwand, in Amazing Spider-Man 1. Gespielt wurde er von Rhys Ifans.

© Marvel

11. Sandman

William Baker, wie der Spidey Langzeit-Schurke mit bürgerlichen Namen eigentlich heißt, hatte seinen ersten Auftritt in Amazing Spider-Man #4 aus dem Jahr 1963. Er gehört somit ebenfalls zu Spideys ersten Gegnern und ist ein sehr ernst zunehmender Widersacher. Spidey besiegte Sandman bei ihrem ersten Aufeinandertreffen mit Hilfe eines Staubsaugers. Baker hatte in Spider-Man 3 aus dem Jahr 2007 seinen ersten und einzigen Auftritt auf der großen Leinwand und wurde vom Schauspieler Thomas Haden Church gespielt. Rein Äußerlich eine perfekter Besetzung.

© Marvel

10. Der Geier [Vulture]

Adrian Toomes hatte seinen ersten Auftritt in Amazing Spider-Man #2 aus dem Jahr 1963 und war Spideys erster richtiger Superschurken-Widersacher. Der gebrechliche Toomes, der gleichzeitig ein begnadeter Erfinder ist wird in Spider-Man Homecoming Spideys Widersacher sein und wird von Schauspiellegende Micheal Keaton gespielt.

© Marvel

9. Mysterio

Der Meister der Illusionen Mysterio hatte seinen ersten Auftritt ebenfalls im Jahr 1963 in Amazing Spider-Man #2. Erst in Ausgabe #12 wurde er zu Mysterio und sorgte in Spideys Superhelden-Karriere für ordentlich Verwirrung. Beck starb während seiner Karriere als Mysterio laut Spider-Man gefühlte 9 Mal und wurde zeitweise sogar von zwei weiteren Kriminellen ersetzt. Beck bleibt jedoch der einzig wahre Mysterio.

© Marvel

8. Morlun

Der Totem-Jäger aus einer anderen Dimension mit dem komischen Kleidungsstil hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 2001 in Amazing Spider-Man Vol. 2 #30 und wurde von dem Schreiber J. Michael Straczynski ins Leben gerufen. Morlun war allen voran ein sehr wichtiger Teil der großen Spidey Storys „The Other“ und „Spider-Verse“. Er gehört zu den wenigen Schurken, die es schafften Spider-Man böse zu vermöbeln. Morlun riss Peter sogar mal das Auge aus und aß es. Übler Kerl. Ganz übel!

© Marvel

7. Carnage

Der psychopathische Serienkiller Cletus Kasady, dessen Symbiont quasi der Sprössling von Venom ist, gehört definitiv zu Spider-Mans gefährlichsten Gegnern. Als Carnage hatte Kasady seinen ersten Auftritt im Jahr 1992 in Amazing Spider-Man #361. Allen voran sorgte er während des Maximum Carnage Events für Terror und Chaos in den Straßen New Yorks. Spider-Man musste sich sogar mit Venom zusammentun um Carnage zu stoppen.

© Marvel

6. J. Jonah Jameson

Obwohl Peters Stief-Cousin J. Jonah Jameson kein Superschurke im klassischen Sinne ist gehört er zu Spider-Mans heftigsten Widersachern. Er hatte seinen Auftritt in Amazing Spider-Man #1 aus dem Jahr 1963 und gehört zu den ersten und ältesten Spider-Man Charakteren. Ob als Herausgeber des Daily Bugle oder als Bürgermeister von New York, der Mann mit dem unvergesslichen Schnurrbart macht Spidey das Leben immer zur Hölle. Er war unter anderem auch für die Erschaffung des Skorpion verantwortlich.

© Marvel

5. Kingpin

Obwohl Wilson Fisk alias der Kingpin mittlerweile zu Daredevils Erzfeind avanciert ist gehört er zu den klassischen Spidey Schurken. Er hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1967 in Amazing Spider-Man #50 und ist mittlerweile sogar im MCU vertreten. Er hatte seinen ersten Auftritt in der Daredevil Netflix Serie und wurde von Vincent D´Onofrio gespielt.

© Marvel

4. Kraven

Sergei Kravinoff ist verrückt nach Spider-Man. Und das nicht im positiven Sinne. Der wohl größte Jäger der Welt ist besessen davon Spider-Man zu jagen und zu fangen. Kraven hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1964 in Amazing Spider-Man #15 und sorgte Jahre später für eine der wohl besten Spidey Storys aller Zeiten: Kravens letzte Jagd.

© Marvel

3. Doctor Octopus

Dr. Otto Octavius gehört zu den bekanntesten, beliebtesten und ältesten Widersachern Spideys. Er hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1963 in Amazing Spider-Man #3 und ist bekannt für seinen arroganten Charakter, seinen Intellekt und seine Tentakeln. Doc Ock schaffte es sogar nach seinem eigenen Tod Peter Parkers Körper zu übernehmen und zum neuen Spider-Man zu werden. Seine Popularität sorgte unter anderem dafür, dass er in dem Film Spider-Man 2 aus dem Jahr 2004 der Schurke war. Er wurde von Alfred Molina verkörpert, was sich im Nachhinein als die perfekte Besetzung erwies.

© Marvel

2. Venom – Eddie Brock

Der ehemalige Reporter Eddie Brock, der die Schuld an seinem eigenen Versagen Spider-Man gab, hatte seinen ersten Auftritt bereits im Jahr 1986 in der Ausgabe Web of Spider-Man #18. Zwei Jahre später „erhielt“ Eddie den Alien-Symbionten, den Peter kurz zuvor während des Secret Wars Events aus dem Weltall mit auf die Erde nahm und wurde in der Ausgabe Amazing Spider-Man #299 zu einem der gefährlichsten und gleichzeitig beliebtesten Spidey Widersachern. Venom und Spider-Man lieferten sich erbitterte Schlachten, kämpften jedoch auch zusammen gegen Gefahren wie Carnage. Venom wurde später sogar zu einem Anti-Helden. Jahre später wurde Eddie so schwer krank, dass er den Symbionten verkaufen musste. Er landete jedoch in den Händen der US Army und wurde an Peters ehemaligen Mitschüler Flash Thompson gegeben, der zu Agent Venom wurde. Aktuell ist jedoch wieder Eddie im Besitz des Symbionten.

© Marvel Comics

1. Green Goblin

Der Grüne Kobold ist die unumstrittene Nummer #1 in unserem Ranking von Spider-Mans schlimmsten Feinden. Der psychopathische Norman Osborn hatte seinen ersten Auftritt als der Grüne Kobold in Amazing Spider-Man #14 aus dem Jahr 1964 und ist verantwortlich für Peters größten Verlust. Er war maßgeblich an dem Tod von Gwen Stacy verantwortlich und machte Peter permanent das Leben zur Hölle. Norman Osborn hatte auch bereits Auftritte in beiden Spider-Man Verfilmungen. In dem ersten Spidey Film aus dem Jahr 2002 wurde er von Willem Dafoe gespielt und war der große Widersacher. Sein Auftritt in Amazing Spider-Man 2 mit Andrew Garfield in der Hauptrolle ist eigentlich nicht erwähnenswert.

© Marvel

Das war unser Ranking zu Spider-Mans größten Gegnern. Spidey hat natürlich noch andere Widersacher wie den Skorpion, Chameleon, Vermin uvm. Was denkt ihr, welcher Spider-Man Schurke verdient einen Auftritt auf der großen Leinwand?