Spider-Man – Peter Parker

© Marvel Comics

„Aus großer Kraft folgt große Verantwortung!“

● Origin und Geschichte: Mensch [mutiert durch den Biss einer radioaktiven Spinne]; Peter Benjamin Parker wurde in Queens Als Sohn der CIA-Agenten Richard und Mary Parker geboren. Während Peter noch ein Kind war wurden seine Eltern dazu auserwählt, einen algerischen Spionagering, der vom kommunistischen Agenten,  dem Red Skull (Albert Malik) kontrolliert wurde, zu infiltrieren. In dem Augenblick, als der Red Skull erfuhr, dass Richard und Maria Doppelagenten waren,  hatte er sie von einem seiner Agenten durch einen Flugzeugabsturz in Übersee umbringen lassen. Peter lebte fortan mit seinem Onkel und seiner Tante, Ben und  May Parker, in Forest Hills, New York; Sie wurden Peters Zieheltern und erzogen ihn, als wäre er ihr eigener Sohn. In den nächsten neun Jahren wuchs Parker als äußerst intelligenter und an Wissenschaften interessierter junger Mann heran und wurde ein grandioser Schüler an der Midtown High School. Parkers Schüchternheit und seine guten Noten machten ihn oft zu einem Außenseiter und einem Ziel für Tyrannen, vor allem Footballstar Flash Thompson.

Peter wird zu Spider-Man

Bei der Teilnahme an einer öffentlichen wissenschaftlichen Veranstaltung, die den sicheren Umgang mit nuklearen Abfällen demonstriert, die von der General Techtronics Corporation gesponsert wurde, wurde der 15-jährige Peter Parker von einer Spinne, die von einem während der Demonstration verwendeten Partikelbeschleuniger bestrahlt wurde, in die Hand gebissen . Ohne davon zu wissen, biss die Spinne ein Mädchen, Cindy Moon in den Knöchel, nachdem sie von seiner Hand fiel und bevor sie an der Strahlung starb. Als er später nach Hause ging, wurde Peter fast von einem Wagen angefahren; Als Peter aus dem Weg sprang entdeckte er, dass er unglaubliche Kraft, Agilität und die Fähigkeit an Wänden zu krabbeln und spinnenartige Sinne gewonnen hatte, die er sofort mit dem Spinnenbiss verband.

Nachdem er eine Anzeige in einer Zeitung sah, die einen Geldpreis für den Aufenthalt im Ring für drei Minuten mit dem professionellen Wrestler Joseph „Crusher“ Hogan versprach, entschied Peter, dass dies ein guter Weg wäre um seine Kräfte zu testen. Er entschloss sich dazu eine Maske zu tragen, um potenzielle Peinlichkeiten zu vermeiden, falls er den „Kampf“ verlieren würde. Dennoch besiegte Peter seinen Gegner mit Leichtigkeit. Der Fernsehproduzent Maxwell Shiffman beobachtete seinen Auftritt und überzeugte ihn, mit seiner „Show“ im Fernsehen aufzutreten. Peter entwarf ein Kostüm und stellte eine Flüssigkeit her, die einem Spinnennetz ähnelte und füllte diese Flüssigkeit in am Handgelenk montierte Web-Shooter. Peter nannte sich fortan Spider-Man und wurde zu einer Sensation.

Nach seinem ersten TV-Auftritt weigerte sich Peter einen flüchtenden Dieb zu stoppen, da dies seiner Aussage nach nicht seine „Verantwortung“ sei. Peter vergaß den Vorfall. Als er Tage später nachts nach Hause zurück kehrte erfuhr er, dass sein Onkel Ben ermordet wurde. Laut der Polizei verbarrikadierte sich der Täter in einem Lager. Peter zog sein Kostüm an und begab sich zu dem Lager um den Täter zu stellen. Dann bemerkte er, dass es sich bei dem Täter um den Dieb handelt, den er Tage zuvor hat laufen lassen. Gefüllt mit Reue erkannte er, dass mit großer Macht auch großer Verantwortung folgt. Also beschloss er ein Superheld zu werden.

Peter wird zu Spider-Man – © Marvel Comics

Schurken, Uni, Geldprobleme & Frauen

Peter Parker war nun ein Superheld, der durch New York schwingt und Verbrecher vermöbelt. Bereits in den ersten Ausgaben tauchten namhafte Schurken wie der Geier, Kraven, der Grüne Kobold, Mysterio und viele andere auf. Peter, der mit seiner geheimen Superhelden-Idäntität kein Geld verdienen konnte und durch Onkels Ben Tod das Geld der Familie Parker äußerst knapp wurde, war fortan Fotograf des Daily Bugle. Der Eigentümer der Zeitung J. Jonah Jameson führte bereits von Beginn eine Hetzkampagne gegen Spidey, den er als Bedrohung sah. Peter schaffte es Fotos von sich selbst im Einsatz als Spidey zu schießen und diese an den Daily Bugle zu verkaufen. So konnte er sich über Wasser halten und Geld zur Herstellung seiner Web-Shooter Flüssigkeit sparen. Später lernte er an der Empire State Universität Harry Osborn kennen, den Sohn des zwielichtigen Geschäftsmannes Norman Osborn, der später zum Grünen Kobold wurde. Und auch Frauen traten in Peters Leben, allen voran die rothaarige Mary Jane Watson und Peters erste große Liebe Gwen Stacy.

Der Tod der Stacys

Peter und Gwen verliebten sich. Kurz darauf starb Gwens Vater, der Polizei Captain George Stacy bei einem Kampf zwischen Spidey und Doctor Octopus. Captain Stacy sagte Spider-Man, dass er weiß, dass er Peter ist und bat ihn auf seine Tochter zu achten. Peters wohl größtes Trauma, welches viele für noch schlimmer halten als den Tod seines Onkels Ben, ereignete sich kurze Zeit später. Nachdem Peter zunächst beschloss sein Kostüm an den Nagel zu hängen, kehrte Norman Osborn als Grüner Kobold zurück und kidnappte Gwen Stacy. Es kam zum Showdown auf der Brooklyn Bridge und der Kobold warf Gwen von der Brücke. Peter schaffte es zwar sie mit seinem Spinnennetz zu fangen, jedoch brach er ihr vor dem Aufprall damit quasi das Genick. In Rage vor Wut suchte Peter den Kobold und stellte ihm. Während des Kampfes wurde Norman von seinem Goblin Glider getroffen und starb vermeintlich. Peter wurde sogar der Mord an den beiden zur Last gelegt und wurde kurz darauf von Luke Cage und dem Punisher konfrontiert.

© Marvel Comics

Black Cat, der Alien Symbiont & Venom

Peter Parker, der sich mittlerweile in einer Beziehung mit MJ befand fristete sein Dasein als die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft. Es kamen jedoch die ersten Spannungen in der Beziehung auf. Nachdem Peter MJ einen Heiratsantrag machte und sie „Nein“ sagte, verließ sie New York in Richtung Florida. Der Schurke Mysterio brachte Spider-Man kurz darauf dazu zu glauben, dass Tante May gestorben sei. In Wahrheit wurde sie von dem Verbrecher entführt, der einst Onkel Ben erschossen hat. Nachdem ihn Spidey erneut stellte und sich als der Neffe des getöteten Ben Parker zu erkennen gab, starb der Kriminelle an einem Schock. Spidey begann eine Beziehung zu der Diebin Black Cat, die des öfteren als Freundin, Verbündete und auch als Widersacherin auf Spidey traf.

Peters schaffte es sein Privatleben neu zu ordnen und kam erneut mit MJ zusammen. Kurz darauf gehörte er zu den vom Beyonder auserwählten Helden, die bei seinem perfiden Spiel mitmachen durften, welches später als „Secret Wars“ bekannt werden sollte. Als während eines Kampfs zwischen Helden und Schurken Spideys Kostüm zerrissen wurde, wollte er es mit der Technologie des Beyonder reparieren. Stattdessen entdeckte er eine schwarze Biomasse, die ihn befiel und zu seinem neuen Kostüm wurde, der Symbiont Venom. Dieser verlieh Peter noch mächtigere Fähigkeiten und er nahm ihn mit zur Erde. Als er jedoch kurz darauf merkte, dass der Symbiont ihn veränderte, beschloss Peter ihn abzustoßen. Er konsultierte Reed Richards von den Fantastischen Vier, der feststellte, dass es sich bei dem Kostüm um ein lebenden Organismus handelt. Er half Peter ihn los zu werden und schloss ihn weg. Der Symbiont flüchtete und fand einen neuen Wirt, Eddie Brock. Eddie, der nicht wirklich gut auf Peter Parker zu sprechen war, wurde zu einem der größten Feinde Spider-Mans, dem gefürchteten Venom. Es kam zu der ersten Auseinandersetzung, die Peter für sich entscheiden konnte. Später heirateten Peter und MJ.

Die Klon Saga 

Der Spider-Man Schurke Schakal hat es endlich geschafft. Er sorgte für eine der wichtigsten, größten und gleichzeitig verwirrendsten Spider-Man Geschichten. Er klonte Peter Parker mehrmals. Peter traf auf seinen Klon Ben Reilly, der ebenfalls zu einem Held geworden ist und den Namen Scarlet Spider trug. Die große Verwirrung kam auf, als Peter eingeredet wurde er sei in Wahrheit der Klon von Ben Reilly und Ben sei der echte Peter Parker. Als schlussendlich MJ bekannt gab, dass sie schwanger sei hängte Peter das Spidey Kostüm an den Nagel und sie zogen nach Portland. Fortan war Ben Reilly der neue Spider-Man. Peter und MJ lebten ein friedliches Leben in Portland, kehrten jedoch nach einigen Monaten nach New York zurück. Dort überschlugen sich die Ereignisse, als der tot geglaubte Norman Osborn zurückkehrte und bekannt wurde, dass er alle manipuliert hatte und Peter doch nicht der Klon sei sondern Ben. Auch sorgte Osborn dafür, dass das MJ ihr ungeborenes Baby verlor, es ihr bzw. gestohlen wurde. [Das Kind von MJ und Peter tauchte in der 616-Realität nie wieder auf]. Aus Wut zog sich Peter wieder sein Spider-Man Kostüm an und kämpfte den finalen Kampf gegen den Grünen Kobold. Bei diesem Kampf starb Ben Reilly, der sich für Peter opferte.

Klonsaga – © Marvel Comics

Spider-Totem und „The Other“

Einige Jahre später wurde Peter Lehrer an seiner alten Highschool. Er traf auf den mysteriösen Ezekiel Sims, der Peter erklärte, dass seine Kräfte  nicht nur wissenschaftlicher Natur sind sondern auch mystischer. Peter soll als Spider-Man eine Art Totem und Verbindung zwischen der menschlichen und animalischen Natur sein. Durch diese neuen Umstände traf Spidey auf einen seiner wohl mächtigsten Gegner, Morlun. Dieser schlug Peter bei ihrem ersten Kampf halb tot. Später wurde bekannt, dass Ezekiel Sims in Wahrheit Peter nicht helfen wollte, sondern ihn an den Spinnen-Gott opfern wollte, da Ezekiel die Macht des Totems für sich beanspruchen wollte. Ezekiel opferte sich jedoch schlussendlich für Peter.

Kurz darauf trat Peter den Avengers bei und bemerkte gleichzeitig schwerwiegende Veränderungen an seinem Körper, die auf eine schwere Krankheit hindeuteten. Peter traf erneut auf Morlun, der ihn dieses mal noch schwerer zusetzte und ihm sogar ein Auge heraus riss. Als Spidey ins Krankenhaus gebracht wurde, wurde er erneut von Morlun angegriffen. MJ versuchte ihn zu beschützen und wurde von Morlun weggeschleudert. Peter bekam das ganze mit uns seine animalische Spider-Totem Natur manifestierte sich. Peter wuchsen in Sekundenbruchteilen Reißzähne, Klauen und riesige Stachel aus seinen Unterarmen. Brutal tötete Peter Morlun vor MJs Augen. Peter wurde von Iron Man in den Avengers Tower gebracht und starb. Als die Anwesenden in den Raum kamen in dem Peters Leiche lag bemerkten sie, dass anstelle seines Körpers dort eine Art menschliche Hülle lag, wie als hätte er sich gehäutet. Morlun tötete zwar den Menschen Peter Parker, die innere Spinne überlebte jedoch und regenerierte sich in einem Kokon unter der George Washington Bridge. Peter kehrte zurück und war so stark wie nie zuvor. Er hatte nun auch die Stacheln in den Unterarmen, konnte im dunkeln sehen und seine Sinne waren geschärfter.

Civil War und Back in Black

Peter war nun festes Mitglied der Avengers und Tony Stark nahm ihn unter seine Fittiche. Als der Civil War ausbrach überzeugte Tony Peter davon, seine Maske ablegen zu müssen um als Vorbild für die Helden-Community zu fungieren. Peter legte seine Maske live im Fernsehen ab und gab zu, dass er der Spider-Man ist. Dies sorgte bei vielen Feinden für Unmut und ließ sogar das Internet abstürzen. Als Peter im Laufe des Civil War jedoch merkte, dass Tonys Methoden alles andere als vertretbar sind, flüchtete er und wurde von einigen Handlangern in der Kanalisation gestellt. Kurz bevor Peter von Jester und Jack O´Lantern besiegt wurde, tauchte der Punisher auf, tötete die beiden Schurken, rettete Spidey und brachte ihn zu Captain Americas Untergrund. Fortan kämpfte er für Captain Americas Seite der nicht-registrierten Helden.

Als der Civil War endete musste Peter gemeinsam mit MJ und Tante May untertauchen. Der Kingpin, der im Gefängnis saß aber auch von der Demaskierung Spider-Mans erfuhr engagierte einen Killer, der ihn umbringen sollte. Der Killer erwischte jedoch Tante May, die lebensgefährlich verletzt wurde. Peter, der von diesem Vorfall sichtlich gezeichnet war und nur noch Wut und Hass verspürte, traf den Beschluss sich erneut ein schwarzes Kostüm anzuziehen und erbarmungslos gegen seine Feinde vorzugehen. Als er erfuhr, dass es der Kingpin war, der für den Anschlag verantwortlich war reiste er nach Ryker´s Island zum Gefängnis. Dort stellte er Kingpin und schlug ihn brutal zusammen. Doch Tante Mays Leben konnte er dadurch nicht retten…

Civil War – © Marvel Comics

One More Day & Brand New Day 

Tante May lag weiterhin im Sterben. Peter entschloss sich dazu Dr. Strange zu konsultieren um ihn nach einer Möglichkeit zu fragen. Dies scheint den Dämon Mephisto auf den Plan gerufen zu haben, der Peter anbot Tante May zu retten. Dafür müsste er aber seine Ehe mit MJ opfern und sein Leben quasi rebooten. MJ und Peter stimmten beide zu. Mephisto änderte die Realität und Peter und MJ waren kein Ehepaar mehr. Auch vergaß die Öffentlichkeit, wer Spider-Man ist und dass er sich während des Civil War demaskiert hat. Spider-Man wurde sozusagen gerebootet und es begann der Brand New Day mit vielen neuen und alten Freunden und Feinden.

Spider-Island, Avengers vs. X-Men und Dying Wish

Nachdem Peter mit Hilfe seines neuen/alten Feind/Verbündeten Anti-Venom [Eddie Brock] einen seiner neuen Feinde namens Mr. Negative besiegen konnte, stand auch schon das nächste Schlamassel vor der Tür. Der Schakal gab allen Bürgern von Manhattan Spider-Kräfte. Als auch diese Bedrohung abgewendet werden konnte kämpfte Spidey auf der Seite der Avengers gegen die X-Men während des AvX-Events. Kurz vor dem Marvel NOW! Relaunch schafft es einer von Peters ältesten Widersachern, Dr. Octopus, seinen Verstand mit Peters Verstand zu tauschen. Somit war Peter gefangen in Dr. Octopus sterbenden Körper, während Doc Ock zum neuen, besseren Superior Spider-Man wurde. Peter starb jedoch vermeintlich im Körper seines Feindes.

Superior Spider-Man,  Spider-Verse & All-New All-Different

Zu Beginn der Marvel NOW! Ära war nun Dr. Otto Octavius der neue Spider-Man. Obwohl er jahrelang als Schurke gegen Spider-Man kämpfte erkannte er in seinem Geist Peters wahren Heldenmut. Deshalb fasste er den Entschluss, ein noch besserer und heldenhafterer Spider-Man zu werden als es Peter je war. Er schaffte es, Peters Geist aus seinem Verstand zu vertreiben. Er krempelte Peters Leben um und wurde tatsächlich ein effizienterer Spider-Man mit äußerst fragwürdigen und brutalen Methoden. Er legte auch den Grundstein für Peters Karriere als erfolgreicher Geschäftsmann. Als der Grüne Kobold jedoch zurückkehrte erkannte Octavius, dass Peter der bessere Spider-Man ist. Peter schaffte es sich seinen Körper zurück zu holen und war fortan wieder der einzig wahre Spider-Man. Doch kurz darauf stand schon die nächste große Gefahr vor der Tür. Der mächtige Morlun kehrte zurück, mitsamt seiner Familie den Inheritors. Diese verfolgten während des Spider-Verse Crossovers das Ziel, alle Spinnen-Totems im Marvel Multiversum zu vernichten. Nun mussten allerlei Variationen von Spider-Man im riesigen Multiversum gegen die Inheritors antreten. Nach dem All-New All-Different Relaunch war Peter einer der erfolgreichsten Geschäftsmänner der Welt und CEO von Parker Industries.

Die Welt von Spider-Man – © Marvel Comics

● Richtiger Name: Dr. Peter Benjamin Parker
● Aliases: Spidey, Webhead, Wallcrawler, Captain Universe, Ricochet, Scarlet Spider, Iron Spider uvm.
● Pseudonyme: Amazing Spider-Man, Sensational Spider-Man, Peter Parker, the Spectacular Spider-Man, Avenging Spider-Man, Friendly Neighborhood Spider-Man,
Astonishing Spider-Man
● Zugehörigkeit [Peter Parker]: : Parker Industries (CEO), Uncle Ben Foundation; ehemals Horizon Labs, Daily Bugle / Front Line; The DB! / Daily Bugle, Daily Globe, Tricorp Research
● Zugehörigkeit [Spider-Man]: Avengers, Parker Industries, Mighty Avengers, Spider-Army, Web-Warriors, Future Foundation, Marvel Knights, Fantastic Four,
Secret Avengers [Civil War], New Fantastic Four, Secred Defenders uvm.
● Staatsangehörigkeit: U.S.A.
● Geburtsort: Queens, New York City, New York
● Bedeutende Verwandte: Richard Parker [Vater/verstorben], Mary Parker [Mutter/verstorben], Benjamin Parker [Onkel/verstorben], May Parker [Tante], Jay Jameson [Stiefonkel], John Jonah Jameson [Stiefcousin], Mary Jane Watson-Parker [Ex-Ehefrau], Ben Reilly, Kaine, Spidercide, Guardian, Jack [Klone]
● Tätigkeit: CEO Parker Industries, Held, Bodyguard, Lehrer, Fotograf, Erfinder, Wissenschaftler, Student, Schüler
● Größe: 178 cm
● Gewicht: 76 kg

● Erster Auftritt: Amazing Fantasy #15 [1962]
● Schöpfer: Stan Lee, Steve Ditko
● Universum: Earth-616

● Kräfte:

Spinnen-Physiologie: Spider-Man besitzt die proportionale Kraft einer Spinne, um genau zu sein einer radioaktiv bestrahlen Gewächshausspinne [lat. Achaearanea tepidariorum]. Die radioaktiven mutagenen Enzyme im Blut der Spinne, die zum Zeitpunkt des Bisses in Peters Körper transferiert wurden, lösten bei Peter zahlreiche körpereigene Mutationen aus, die ihm übermenschliche Kraft, Geschwindigkeit, Reflexe, Agilität, Sinne, Widerstandsfähigkeit und zahlreiche andere arachnidähnliche Fähigkeiten gaben. Diese Mutation gab ihm quasi ein „verbessertes Chromosenmuster“.

Ezekiel Sims offenbarte Peter, dass seine Kräfte jedoch nicht wissenschaftlichen Ursprungs waren, sondern ein Zeichen dafür, dass er ein totemischer Avatar des sogenannten „Web of Life and Destiny“ geworden ist. Als Peter sich mit dieser Tatsache mehr beschäftigte kam er zu dem Schluss, dass beide Erklärungen plausibel seien könnten und seine Kräfte mystisch mehrfach verstärkt worden sind.

Zu seinen Kräften zählen:

  •  Das mutierte Spinnengift führte bei Peter zu einer mutagenen Erweiterung und strukturellen Änderung seines Kleinhirns. Dies führt zu der Fähigkeit, den Fluss der elektrostatischen Kräfte zwischen molekularen Schichten mental kontrollieren zu können. Im Klartext bedeutet das, dass Peter mental die Oberflächen zwischen ihm und anderen Objekten beeinflussen kann. Diese Fähigkeit ist besonders konzentriert an seinen Händen und Füßen, womit er problemos Wände entlang krabbeln oder sogar laufen kann. Doch auch der Rest seines Körpers kann sich an Objekten „festhalten“. So verhinderte Spidey einst, dass Anti-Venom ihm die Maske vom Gesicht riss, indem die Oberfläche seiner Haut sich an der Maske „festhielt“. Diese Fähigkeit ist auf eine noch nicht ganz festgelegte Obergrenze von mehreren Tonnen pro Finger beschränkt.
  • Mark of Kaine: Peters Klon Kaine benutzt diese äußerst brutale Art und Weise die oben genannte Fähigkeit zu nutzen. Er setzte seine Hand auf das Gesicht seines Opfers und riss ihm die Haut vom Gesicht. Auch Peter ist in der Lage diesen „Angriff“ zu nutzen. Er tat dies einige Male, benutzt ihn jedoch nicht gerne weil er ihn für äußerst unmenschlich hält.
  • Übermenschliche Stärke: Spidey besitzt überschmenschliche Kraft, die es ihm ermöglicht mehrere Tonnen zu heben. Er hat genügend körperliche Stärke um große Sattelzüge zu heben und durch die Luft zu schleudern. Er muss auch seine Schläge und Tritte „dosieren“, außer er kämpft gegen jemanden mit gleicher oder vergleichbarer Stärke. Andernfalls wären seine Angriffe für normale Menschen tödlich. Er hat gezeigt, dass er normale Menschen mit einem einfachen Klopfer auf den Kopf bewusstlos schlagen kann. Als Doctor Octopus Peters Körper übernommen hatte und gegen den Skorpion kämpfte, besiegte er ihn mit Leichtigkeit. Octavius wurde dann erst bewusst, wie stark Spidey eigentlich immer war und das er sich meist zurückgehalten hat. Da Peter bereits als Teenager Spider-Man war, entwickelte sich die Stärke von Zeit zu Zeit.
© Marvel Comics
  • Übermenschliche Schnelligkeit & Ausdauer: Spider-Man ist in der Lage sich mit Geschwindigkeiten zu bewegen, die weit über der natürlichen physischen Grenze der wohl besten menschlichen Athleten liegt. Er hat gezeigt, dass er schnell genug ist ein fahrendes Auto zu Fuß einzuholen. Er bewegt sich auch schneller, als das Auge sehen kann. Somit erscheint er Beteiligten oder Zeugen bei voller Geschwindigkeit oftmals unscharf.
  • Übermenschliche Widerstandsfähigkeit: Spider-Mans Körper ist deutlich widerstandsfähiger als der eines normalen Menschen. Er kann beispielsweise Stürze aus großer Höhe oder auch Schläge von übermenschlich starken Gegnern überleben. Er hat auch mehrere Schläge vom Hulk einstecken können. Greift ihn ein Gegner an, der ihm körperlich unterlegen ist, versucht Spidey seine Muskulatur nicht anzuspannen, damit sein Gegner sich nicht die Handgelenke beim Schlagen bricht.
  • Übermenschliche Agilität: Spideys Agilität, Balance und Körperkoordination sind auf allen Ebenen weit über den natürlichen physischen Grenzen eines menschlichen Athleten. Trotz erhöhter Stärke sind seine Sehnen und Muskelgewebe doppelt so elastisch wie die eines normalen Menschen. Seine akrobatischen Fähigkeiten übertreffen sogar die von Captain America und Daredevil.
  • Regenerativer Heilfaktor: Spideys erhöhter Stoffwechselt ermöglicht ihm eine schnellere Heilung. Obwohl sie keineswegs an die von Wolverine oder Deadpool herankommt, kann er gebrochene Knochen oder Wunden in wenigen Tagen heilen.
  • Immunität gegen schädliche Stoffe: Spidey ist quasi immun gegen allerlei Arten von schädlichen Stoffen wie Drogen oder anderen Toxinen. So wurde er einst bei einem Kampf gegen Swarm von tausenden Bienen gestochen. Er heilte nach 24 Stunden. Auch sagte der Vampirjäger Blade, dass ein Vampirbiss bei Spider-Man keine Wirkung hätte, da sein Immunsystem den Vampir-Virus sofort heraus brennen würde. Trotzdem ist Spidey nicht immun gegen Alkohol und kann sich durchaus betrinken.
  • Übermenschliches Gleichgewicht und Reflexe: Spider-Man besitzt die Fähigkeit, einen absolut perfekten Zustand des vollkommenen Gleichgewichts in jeder vorstellbaren Position einzunehmen. Er scheint diese Position instinktiv einzunehmen und kann praktisch auf den kleinsten Objekten stehen. Seine Reflexe sind ungefähr 40 Mal besser als die eines normalen Menschen. Seine Reflexe, gepaart mit seiner Schnelligkeit und seinem Spinnensinn sorgen dafür, dass es so gut wie unmöglich ist ihn zu treffen.
  • Spinnensinn: Spider-Man besitzt einen extrasensorischen „Gefahren“- bzw. „Spinnensinn“, der es ihm ermöglicht unmittelbare Gefahren durch das Auftreten eines „Kribbelns“ im Hinterkopf wahr zu nehmen. So kann er sich Angriffen oder Verletzungen entziehen bzw. diesen zuvor kommen. Die genaue Natur dieses Sinnes ist unbekannt, obwohl der Master Weaver sagt, dass dieser mit dem Netz des Lebens und des Schicksals verbunden sei. Der Sinn scheint gleichzeitig eine Art Hellseherreaktion auf eine Vielzahl von Situationen zu sein, von Angriffen von Feinden bis hin zu fallenden Objekten oder anderen Gefahren. Der Sinn erzeugt quasi eine Hundertstelsekundenwarnung, die für Spider-Man genügend Zeit ergibt um mit Hilfe seiner Reflexe Verletzungen zu vermeiden. Er kann die Gefahr zwar nicht erkennnen, jedoch anhand der Intensität des „Kribbelns“ kategorisieren und einschätzen. Teilweise kann der Spinnensinn bei großer Bedrohung für Peter sehr schmerzhaft sein. Der Spinnensinn reagiert nicht auf befreundete Menschen, er kann ihn sogar ignorieren und bei Ablenkung oder Ermüdung verringert sich seine Wirksamkeit. Er ist ein wesentlicher Teil von Spider-Mans Kampfstil. Sobald der Spinnensinn aktiviert ist steigert sich Spideys Adrenalinspiegel und seine körperlichen Attribute steigern sich.
Spinnensinn – © Marvel Comics

● Fähigkeiten:

  • Willensstärke: Peter besitzt eine einzigartige Willenskraft, die frei von Boshaftigkeit und Versuchungen ist. Er hat sich jahrelang bemüht, seinen studentischen, familiären und Superhelden-Pflichten in Einklang zu bringen. Er kann aus einer Niederlage noch stärker hervorgehen. S.H.I.E.L.D. Direktorin Maria Hill hat erklärt, dass kein ihr bekannter Superheld eine derart stark verwurzelte Identität wie Spider-Man hat.
  • Genialer Intellekt: Peter besitzt einen IQ von über 250 und gilt als einer der intelligentesten Menschen des Planeten. Er ist ein Experte auf den wissenschaftlichen Feldern der Chemie, Physik, Biologie und des Ingenieurwesens.
  • Kampfkünstler: Peter ist über die Jahre zu einem ernsthaften und erfahrenen Kampfkünstler herangewachsen. Er wurde von Captain America und Shang-Chi trainiert. Gemeinsam mit Shang-Chi entwickelte er die sogar einen eigenen Kampfstil mit dem Namen „Der Weg der Spinne“. Er besiegte unter anderem Daken, Wolverine, Spider-Woman und Morlun in einem direkten Duell. Laut Iron Fist ist Spidey dank seines Spinnensinns „unberührbar“.

● Ehemalige Fähigkeiten:

Während all den Jahren hat Peter immer Mal wieder einige „Upgrades“ erhalten. Zum Beispiel während er die Uni-Force trug und zu Captain Universe wurde oder als Otto Octavius seinen Körper übernahm. Die größte Veränderung gab ihm jedoch das „The Other“-Event. Dort steigerten sich seine Fähigkeiten dramatisch, er war in der Lage im dunkeln zu sehen, hatte Stacheln im Handgelänk und Reißzähne. Zuvor erhielt er auch von einer Widersacherin namens „Queen“ biologische Spinnenetze, die aus seinen Handgelenk direkt abgeschossen wurden. Dies kennen die meisten von euch aus der ersten Spider-Man Trilogie. All diese Fähigkeiten wurden jedoch verworfen. Komischerweise wurde nie eine logische Erklärung für den Verlust der Fähigkeiten nach dem „The Other“-Event geliefert.

● Schwächen:

  • Störungen des Spinnensinns: Peters Spinnensinn kann durch mehrere Ursachen gestört werden und manche Schurken erkennt der Spinnensinn überhaupt nicht. Dazu zählen zum Beispiel Venom, Anti-Venom und auch Spot.
  • Unglück: Peter gilt als Unglucksraabe. Sein Leben ist teilweise sehr kompliziert, problematisch und von tragischen Ereignissen geprägt. Er bezeichnet es selbst immer als „typisches Parker Glück“.

● Equipment:

  • Web-Shooter: Parkers brilliante wissenschaftliche Fähigkeiten erlaubten ihm seine berühmten Web-Shooter zu entwerfen. Diese trägt er an seinen Handgelenken und verschießen eine eigens entworfene Flüssigkeit, die lange und dünne Stränge bei hohem Druck verschießen.
  • Utility Belt: In seinem Gürtel trägt Spider-Man zusätzliche Netzpatronen, Spider-Tracer und sogar ein Spider-Signal mit UV-Licht für forensische Analysen.
  • Spider-Tracer: Peter verwendet seine Spider-Tracer, indem er sich an Zielpersonen „befestigt“, um diese verfolgen zu können.

● Beförderungsmittel:

  • Überwiegend schwingt Spider-Man durch die Straßenschluchten von New York. Er besitzt aktuell jedoch auch ein Spider-Mobil, ein Spider-Glider und ein Hydro-Spider U-Boot.

● Trivia:

  • In den Comics ist Peter aktuell ca. 28 Jahre alt. Im Alter von 15 Jahren wurde er zu Spider-Man.
  • Peter war mit MJ Watson verheiratet, bevor Mephisto die Welt veränderte.
  • Die einzige Person, die Peter je getötet hat ist die ehemalige KGB-Agentin Charlemagne. Diese tötete Spidey jedoch versehentlich.
  • Spidey und Wolverine wurden während eines Zeitreiseabenteuers zu Blutsbrüdern.
  • Viele Charaktere aus dem Marvel Universum sind von Spidey auf Grund seiner Sprüche und seines Humors sehr genervt und mögen ihn nicht.
  • Aktuell wissen in etwa 25 Personen im Marvel Universum von seiner richtigen Identität.
  • Peter hasst die Star Wars Filme.
  • Er ist ein Fan von den Herr der Ringe Filmen
  • Der Spruch „Aus großer Kraft folgt große Verantwortung!“ stammt ursprünglich gar nicht von Onkel Ben, sondern von dem Erzähler der ersten Comic-Ausgabe, in der Spidey seinen ersten Auftritt hatte. Erst später wurde der Spruch Onkel Ben zugewiesen. Das erste Mal benutzte Spidey den Spruch im Jahr 1987.

 

Auch interessant