Alle Spider-Man Comic Suits

© Marvel Comics

Spider-Man gehört ohne jeden Zweifel zu den bekanntesten und beliebtesten Helden, die Marvel je hervorgebracht hat. Sein markanter Look ist aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken. Dabei konnte er im Laufe der Jahre neben unzähligen Rüstungen auch diverse Anzüge sein Eigen nennen. Wir zeigen euch in diesem Artikel alle Anzüge, die die Spider-Männer Peter Parker, Miguel O´Hara, Otto Octavius, Ben Reilly, Kaine Parker und natürlich auch Miles Morales im regulären Marvel Comic Universum Erde-616 getragen haben.


Der Klassiker – Blau & Rot

  • Erster Auftritt: Amazing Fantasy Vol. 1 # 15

Origin: Der bekannte Anzug, den Spidey wohl die meiste Zeit seiner langen Superheldenkarriere immer wieder trug. Das klassische blau-rote Kostüm, mit dem schwarzen Spinnennetz und der Spinne auf der Brust, kennt tatsächlich jeder. Am markantesten sind wohl aber die großen, weißen Augen. Falls ihr euch schon immer gefragt habt, wie Spider-Man eigentlich durch die Maske sehen kann: Die Augen sind von außen chromverblendet, ähnlich den doppelseitigen Spiegeln, die man aus Verhörräumen kennt. So kann Peter Parker wunderbar sehen, sein Gegenüber jedoch nicht. Weiterer Nebeneffekt des Spandexanzugs: Peters Stimme wird verfremdet, wodurch er auch bei Freunden und Bekannten unerkannt bleibt. Des Weiteren besitzt Spidey natürlich seine Web-Shooter und viele andere Gadgets. Die unterschiedlichen Zeichner haben Spidey im Laufe der Jahre auch immer wieder einen individuellen Touch verliehen. Während der legendäre Steve Ditko, der Spidey gemeinsam mit Stan Lee erfunden hat, auf die traditionellen Spinnenweben unter den Armen und eine etwas dunklere Kolorierung des Anzugs stand, ließ John Romita Sr. die Spinnenweben weg und der Anzug wirkte fast schon hellblau. In den 90er Jahren verpasste Todd McFarlane Spidey riesige Augen und brachte die Spinnenweben unter den Armen zurück.

© Marvel Comics

Der außerirdische Symbiont

  • Erster Auftritt: Marvel Super Heroes Secret Wars #8; Amazing Spider-Man #252

Origin: Der Secret War war für viele Helden ein wichtiger Bestandteil ihrer Geschichte, doch niemand brachte mehr mit als Spider-Man. Nachdem sein Anzug während des Kampfes völlig unbrauchbar geworden ist, wurde er zu einer Maschine gebracht, die diesen eigentlich wieder flicken sollte. Was er nicht wusste: Die Maschine war eigentlich ein Gefängnis für einen außerirdischen Organismus. Dieser imitierte unbemerkt den Anzug und verband sich mit Peter Parker. Der Rest ist Geschichte. Mit dem schwarzen Kostüm war Spider-Man stärker und es reagierte auf seine Gedanken. Ebenfalls konnte er ohne seine Netzdüsen organische Spinnenfäden erzeugen. Umso schockierter war Peter natürlich als er erfahren musste, dass er die ganze Zeit ein Alien auf der nackten Haut hatte. Gruselig. Später verband sich der Symbiont mit Eddie Brock und wurde zu Venom.

© Marvel Comics

Der Blitzableiter

  • Erster Auftritt: Amazing Spider-Man #425

Origin: Um sich vor seinem langjährigen Feind Electro zu schützen, verstärkte Peter seinen Anzug mit Gummi. So war es ihm möglich, sich den mächtigen Angriffen zu widersetzen und ihn gemeinsam mit den X-Men zu besiegen. Nach dem Kampf nahm er sich sogar die Zeit, den Anzug optisch aufzubessern. Der Anzug ist im Spider-Man Game für die Playstation 4 als Skin sogar spielbar.

© Marvel Comics

Das kleine Schwarze

  • Erster Auftritt: Peter Parker, The Spectacular Spider-Man #99; Amazing Spider-Man #263

Origin: Nachdem Spider-Man den Symbionten losgeworden war, schenkte ihm seine damalige Freundin Black Cat ein nicht lebendes Duplikat. Sie war der Ansicht, dass das schwarze deutlich sexier wäre als die blau-rote Version #Miauuuu. Eine Zeit lang nutzte er den Anzug immer wenn sein klassischer Spandex beschädigt wurde. Das schwarze Kostüm hatte keine besonderen Fähigkeiten, verschaffte ihm aber gerade bei Nacht einen entscheidenden Vorteil, weil er besser im Dunkeln agieren konnte, ohne gesehen zu werden. Der Anzug verschwand anschließend für einige Jahre in Peters Schrank.

Nachdem Tante May von einem Auftragskiller des Kingpin angeschossen wurde, sinnte Peter nach Rache und seine Stimmung schlug dramatisch um. Er griff sich seinen schwarzen Anzug und so begann die Storyline „Back in Black“

© Marvel Comics

Captain Universe

  • Erster Auftritt: Amazing Spider-Man #329

Origin: Bei einem Laborunfall erhielt Spider-Man die sogenannte Uni-Power, die Kraft von Captain Universe. Sein Kostüm wurde mit der kosmischen Macht ausgestattet und veränderte sich entsprechend. Seine Sinne verschärften sich zeitgleich enorm, er wurde deutlich stärker, schneller, konnte fliegen und erlangte sogar telekinetische Fähigkeiten.

© Marvel Comics

Bombastic Bag-Man

  • Erster Auftritt: The Spectacular Spider-Man #256

Origin: Der wohl witzigste Anzug, den Spider-Man je tragen durfte/musste. Nachdem er mit Hilfe von Reed Richards und Johnny Storm den Symbionten losgeworden war, stand er zunächst ziemlich nackt da. Damit er nicht völlig entblößt vor die Tür musste, gaben sie ihm ein altes Fantastic Four-Kostüm. Peter Parker legte aber besonderen Wert auf den Schutz seiner Identität, weswegen er kurzerhand noch eine braune Papiertüte aufsetzte: Die Geburt eine neuen Heldenfigur: Amazing Bag-Man

© Marvel Comics

Fear Itself Suit

  • Erster Auftritt: Fear Itself #7

Origin: Als Odins lange verschollener Bruder Cul die Erde mit den Worthy angriff, musste Tony Stark mit den Zwergen von Nidavellir seine Mitstreiter mit Uru und Technologie ausstatten, um Cul zu besiegen. Auch Spidey kriegte eine neue Rüstung, die ihn durch das Uru um einiges mächtiger machte. Nachdem die Helden Cul besiegten musste Peter die Rüstung wieder abgeben und das Uru wurde eingeschmolzen.

© Marvel Comics/Sony

Stealth Suit

  • Erster Auftritt: Amazing Spider-Man #650

Origin: Um die Schallattacken des Hobgoblin kontern zu können, musste Peter sich erneut was neues einfallen lassen. So kreierte er den schwarzen Stealth Suit, der Schall und Geräusche konvertieren konnte. Er leuchtete je nach Attacke orange oder grün. Der Stealth Suit sollte später von einem anderen Spidey etwas modifiziert werden…

© Marvel Comics

Future Foundation Suit

  • Erster Auftritt: FF #1

Origin: Nachdem Johnny Storm vermeintlich in der Negativ Zone starb, gründeten Reed Richards & Co. die Future Foundation. Auch Spidey sollte ein Mitglied werden und er erhielt einen neuen Anzug in den Farben der FF, weiß & schwarz. Der Anzug bestand aus instabilen Molekülen, konnte sich selbst „reparieren“, wurde nicht dreckig und konnte sogar sein Aussehen beliebig ändern.

© Marvel Comics

Scarlet Spider – Ben Reilly

  • Erster Auftritt: Web of Spider-Man #118

Origin: In den 90er Jahren sorgte die Klon-Saga für reichlich Verwirrung und ist heute absoluter Kult. Damals tauchten einige Spidey-Klone auf, darunter auch der Fanliebling Ben Reilly. Dieser agierte zunächst als Scarlet Spider und trug einen scharlachroten Spandex im Spidey-Stil mit einem hellblauen Kapuzenpulli mit einer Spinne auf der Brust. Dies ist nach wie vor einer meiner absoluten Favoriten!

© Marvel Comics

Spider-Man – Ben Reilly

  • Erster Auftritt: Sensational Spider-Man #0

Origin: Nachdem die dramatische Klon-Saga vorerst endete, übernahm Ben die Rolle des Spider-Man von Peter. Dementsprechend entschied sich Ben auch für einen neuen Anzug. Dieser fiel vor allem durch das riesige Spinnen-Logo auf, das den ganzen Oberkörper abdeckte und die Web-Shooter, die sichtbar auf seinen Handgelenken montiert und deutlich größer als die von Peter waren.

© Marvel Comics

Scarlet Spider – Kaine Parker

  • Erster Auftritt: Scarlet Spider #1

Origin: Peters zweite und deutlich bösartigere Klon Kaine Parker machte ihm eine Zeit lang die Hölle heiß und war ein ganz schön fieser Kerl. Doch während der Spider-Island Story avancierte Kaine zu einem echten Helden und schnappte sich nach den Ereignissen den Stealth Suit, modifizierte ihn um, reiste nach Texas und wurde dort zu dem neuen Scarlet Spider.

© Marvel Comics

Spider-Man – Miles Morales

  • Erster Auftritt: Ultimate Comics Fallout #4

Origin: Im Jahr 2011 debütierte im Ultimativen Universum ein neuer Spider-Man, nachdem Peter Parker unter dramatischen Umständen starb. Miles Morales erhielt von S.H.I.E.L.D. einen schwarzen Anzug mit feinen roten Elementen und einer roten Spinne auf der Brust. Mittlerweile ist Miles auch auf Erde-616 angelangt und vermöbelt die Bösen.

© Marvel Comics

Spider-Man 2099 – Der Klassiker

  • Erster Auftritt: Amazing Spider-Man #365

Origin: Anfang der 90er Jahre debütierte der Spider-Man aus der Zukunft des Jahres 2099 in den Marvel Comics. Miguel O´Hara trug zunächst ein blaues Kostüm aus instabilen Molekülen [ähnlich dem FF-Kostüm von Peter], dass durch die Stacheln und die Totenkopf-Spinne auf der Brust sehr bedrohlich wirkte. Der Anzug hatte zudem eine Art Spinnenweben-Cape auf dem Rücken.

© Marvel Comics

Spider-Man 2099 – All-New All-Different

  • Erster Auftritt: Spider-Man 2099 Vol 3 #1

Origin: Nach dem All-New All-Different Relaunch verschlug es auch Miguel auf Erde-616. Er fing an bei Parker Industries zu arbeiten und erschuf den Anzug gemeinsam mit Peter. Der Anzug war ein technologisches Meisterwerk. Miguel besaß Düsenstiefel mit denen er fliegen konnte und der Anzug bestand aus instabilen Molekülen mit einer Prise Kevlar. #Vorzüglich

© Marvel Comics

Superior Spider-Man – Der erste Akt

  • Erster Auftritt: Amazing Spider-Man #700

Origin: Nachdem der todkranke Otto Octavius es geschafft hat seinen Verstand mit Peter Parker zu tauschen und seinen Körper übernahm, wollte er ein besserer Spidey sein als es Peter je war. Er behielt zunächst die Grundzüge des klassischen Spidey-Anzugs. Er verpasste ihm jedoch ein dunkleres blau, Krallen an den Händen, neue Linsen mit Head-Up-Display und allerlei Kommunikations-Gimmicks. Ihr hättet mal die Blicke der Schurken sehen sollen als Spidey anfing sie zu zerfleischen.

© Marvel Comics

Superior Spider-Man – Superiorer geht es ja gar nicht mehr

  • Erster Auftritt: Superior Spider-Man #14

Origin: Otto wäre nicht Otto, wenn er nicht nach Perfektion streben würde. Sein finaler Spidey-Anzug war schwarz, wirkte bedrohlich und hatte natürlich Greifarme auf dem Rücken. Otto nutzte allerlei Gimmicks und Gadgets und befehligte sogar eine eigen Spider-Armee aus Söldnern. Er hatte auch eine eigene Künstliche Intelligenz, die ihm half das Böse auf brutale Art und Weise zu bekämpfen.

© Marvel Comics

Spider-Armor

Neben den Spandex Anzügen musste Peter immer mal wieder auf Spider-Rüstungen zurückgreifen. Diese findet ihr hier! #KlickAufDasBild

© Marvel Comics

Iron-Spider

Von Tony Stark bekam Peter während des Civil War eine ganz besondere Rüstung spendiert. Informationen zur Iron-Spider Rüstung findet ihr durch einen Klick auf das Bild!

© Marvel Comics

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen