Celestials

© Marvel Comics

● Geschichte: Die Celestials sind eine sagenumwobene Rasse von Weltraum-Göttern, die mindestens 600m groß sind und die wohl für die entscheidenden Sprünge in der Evolution der Menschheit verantwortlich sind. Sie sollen durch ihre genetischen Experimente die Eternals und die Deviants erschaffen haben und auch für die häufig auftretenden Super-Wesen auf dem Planeten Erde verantwortlich sein.

Der Verstand eines Celestial reift in Form von lebenden Galaxien über Millionen von Jahren. Wenn dieser gereifte Verstand für würdig befunden wird, bekommt er eine unzerstörbare Rüstung. Jeder Celestial scheint eine für ihn vorgegebene Berufung zu haben. Nur eine Handvoll von ihnen kennt man jedoch bei Namen und was ihre genaue Bestimmung ist. Aus unerklärlichen Gründen reisen die Celestials durch das Universum und führen genetische Experimente durch. Nach Millionen von Jahren kehren sie zu den genetisch veränderten Rassen zurück um sie zu beurteilen. Wenn der Planet eine vorzeigbare Evolution aufweisen kann darf er weiter existieren. Ist dies jedoch nicht der Fall wird er von den Celestials ausgelöscht.

© Marvel Entertainment

● Name: Celestials
● Aliases: Space Gods, Experimenters, Probers and Testers, Visitors from the Sky, Star Giants
● Phyiologie: Humanoid
● Origin: Unbekannt
● Heimatplanet: Unbekannt

● Erster Auftritt: Eternals #1 [1976]
● Schöpfer: Jack Kirby
● Universum: Earth-616

© Marvel Entertainment

● Trivia: Im Marvel Cinematic Universe wurden die Celestials zum ersten Mal in Guardians of the Galaxy gezeigt. Die Weltraumstation „Knowhere“ ist der abgetrennte Kopf eines Celestials. Auch wurde im späteren Verlauf des Films gezeigt, wie ein Celestial mit Hilfe des Orbs einen ganzen Planeten auslöschte.

Auch interessant