Olympians – Die Götter des Olymp

© Marvel Comics

● Geschichte

Die Götter des Olymp sind eine Rasse von übermenschlichen und extradimensionalen humanoiden Wesen, die im alten Griechenland und im ganzen Römischen Reich von etwa 2000 v. Chr. bis 500 n. Chr. verehrt wurden. Die Olympians wohnten im Olymp, einer kleinen „Taschen“-Dimension neben dem Planeten Erde. Ein interdimensionaler Spalt zwischen Olympus und der Erde existiert auf dem Berg Olymp in Griechenland. Die Menschen verehrten diese Wesen als Götter, wobei sie im alten Rom andere Namen erhielten. So bezeichneten die Römer Zeus beispielsweise als Jupiter. Die Götter des Olymp hörten mit Ausnahme von Neptun auf die Menschen der Erde als Anbeter zu ersuchen. Neptun [Poseidon] wurde zum Schutzpatron von Atlantis, während andere Götter wie Hercules oder Venus auch weiterhin die Nähe der Menschen suchten und Interesse an ihrem Wohlergehen hatten.

Urpsrung

Der genaue Ursprung der olympischen Götter, wie auch der anderen Götter der Erde, ist in Mythos und Legende gehüllt. Nach dem alten Mythos ist die Ur-Erdgöttin Gaea die Vorläuferin der wichtigsten olympischen Götter. Allerdings ist es unklar, ob die olympische Rasse auf der Erde, dem Olymp oder in einer anderen Dimension die mit dem Olymp verbunden ist, entstand. Dem Mythos zufolge gebar Gaea zuerst den Gott des Himmels Ouranos. Daraufhin paarte sich Gaea mit Ouranos und trug mit ihm die erste Generation der olympischen Rasse aus, die Titanen. Einer der Titanen, Cronus, rebellierte und tötete Ouranos. Der sterbende Ouranos prophezeite, dass Cronus ebenfalls von seinen eigenen Kindern getötet wird.

Titanomachie

Als Reaktion auf diese Prophezeiung ließ der größenwahnsinnige Cronus jedes seiner Kinder bei der Geburt in den Tartarus einsperren. Dies ist der düsterste Abschnitt der olympischen Unterwelt, bekannt als Hades. Enttäuscht von der Misshandlung ihrer Kinder verbarg Cronus Frau Rhea ihre sechste Schwangerschaft mit ihm und gebar heimlich ihren Sohn Zeus. Dieser wuchs unter Hirten in Griechenland auf und befreite im Erwachsenenalter seine Geschwister Neptun, Pluto, Hera, Demeter und Vesta. Sie kämpften einen zehnjährigen Krieg gegen die Titanen, den sie gewannen. Er sperrte den Großteil der Titanen im Tartarus ein und wurde der neue und alleine Herrscher der olympischen Rasse.

Zeus heiratete die Göttin Hera, hatte allerdings sehr viele Affären mit anderen Göttinen und sogar sterblichen Erdenfrauen. Zeus Geschwister und seine Kinder Apollo, Ares, Artemis, Hephaestus, Hermes und Venus bildeten den hohen Rat des Olymp, genannt das Pantheon. Zeus Bruder Pluto [Hades] war kein Teil des Pantheon und verbrachte seine Zeit lieber im Hades, den er regierte.

 

© Marvel Comics – Die Götter des Olymp

Eternals

Der Berg Olympus lag in der Nähe von Olympia, der Hauptstadt der Eternals. Zeus und seine Tochter Athena trafen sich mit Zuras, dem Anführer der Eternals und seiner Tochter Azura. Als sie einige Ähnlichkeiten untereinander feststellten schlug Athena vor, eine Allianz zwischen den Olympians und Eternals zu bilden, in der die Eternals als die Vertreter der Götter auf der Erde fungieren würden. Dieser Pakt wurde besiegelt, jedoch sahen viele Menschen die Eternals nicht als Vertreter der Gottheiten an sondern als einzige Götter selbst. Dies führte zu Spannungen zwischen den beiden Rassen, was kurz darauf zu einem Krieg führte.

Moderne Ära

Zeus Kinder Hercules und Venus verbrachten die letzten Jahre unter den Sterblichen. Bis vor einigen Jahren hatte die Mehrheit der Olympians wenig Berührung mit den Menschen, abgesehen von den Begegnungen mit den Avengers, da diese Verbündete des Hercules waren. Die Olympians hegten im Laufe der Jahrhunderte enge Beziehungen zu anderen göttlichen Pantheos, vor allem den der asgardischen Götter. Vor kurzem besiegten die Olympians gemeinsam den japanischen Gott des Bösen Amatsu Mikaboshi. Viele Olympians bezahlten den Konflikt mit dem eigenen Leben, sogar Zeus. Dies führte dazu, dass das Pantheon auf dem Olymp quasi aufgelöst wurde und der Großteil der Olympians nun zerstreut auf der Erde unter den Menschen lebt.

● Name: Olympians
● Aliases: Götter Griechenlands, Götter des Olymp
● Physiologie: Humanoid
● Durchschnittliche Körpergröße: 184 cm
● Durchschnittliches Körpergewicht: 250 kg
● Heimat: City of Olympus, Taschendimension Olymp
● Aktuelle Heimat: Planet Erde
● Staatsform: Monarchie
● Bevölkerung: 125

● Erster Auftritt: Venus #1 [1948]
● Schöpfer: Stan Lee
● Universum: Earth-616

© Marvel Comics – Hulk vs. Zeus

● Fähigkeiten:

  • Die Götter des Olymp sind übermenschliche Wesen, die durch ihre Physiologie übermenschliche Stärke der Kategorie mindestens 30t besitzen. Des weiteren besitzen sie übermenschliche Schnelligkeit, Ausdauer, Agilität, Widerstandsfähigkeit und einen Heilfaktor. Sie sind auch faktisch unsterblich. Auch können sie mystische, magische und sogar kosmische Energie zu eigenen Zwecken manipulieren. Einige Götter des Olymp besitzen auch individuelle Fähigkeiten wie Teleportation, Gestaltwandlung, Telekinese uvm. Einige Götter sind stärker als andere. So schaffte es der Göttervater Zeus beispielsweise sogar den Hulk zu besiegen und ihn ziemlich übel zuzurichten. Wohingegen der mächtige Ares von dem Sentry während der Belagerung von Asgard förmlich zerrissen wurde.
  • Die Götter des Olymp sind unsterblich und hören auf zu altern sobald sie das Erwachsenenalter erreicht haben. Alle Olympians verfügen über spezifische Fähigkeiten, die mit einem Fachgebiet verbunden sind. Beispielsweise ist Ares der olympische Gott des Krieges. Er ist ein begnadeter Krieger mit umfangreicher Kenntnis von bewaffneten und unbewaffneten Kampf, während Venus die Göttin der Liebe ist und alle Formen der physischen und sexuellen Lust beherrscht und andere dadurch beherrschen kann.

● Trivia:

  • Obwohl einige der Olympians im Marvel Universum mit ihren römischen Namen genannt werden basieren sie auf den Göttern der griechischen Mythologie.
  • Die Haare eines Olympians ändert sich nicht solange er oder sie das Erwachsenenalter erreicht hat. Werden einem Olympan die Haare geschnitten wachsen diese dank ihres Heilfaktors sofort nach.
  • Bekannte Olympians sind ua.: Aphrodite, Apollo, Artemis, Ares, Athena, Bia, Cupid, Demeter, Dionysus, Discord, Gaea, Hebe, Hephaestus, Hera, Hercules, Hermes, Kratos, Neptune, Persephone, Pluto, Vesta, Zeus

 

Auch interessant