Top 10: Daredevils größte Gegner

© Marvel Comics

Der Guardian Devil of Hell´s Kitchen, besser bekannt als Daredevil, gehört zu Marvels bekanntesten und beliebtesten Helden aller Zeiten. Autoren wie Stan Lee, Frank Miller, Ed Brubaker, Gerry Conway, Brian M. Bendis und viele andere sorgten nicht nur für unvergessliche Storys, sondern auch für fantastische Schurken und Gegenspieler für den blinden Anwalt. Wir zeigen euch heute unsere Top 10 von Daredevils größten Gegnern.


10. Gladiator

Melvin Potter gehört zu Daredevils ältesten Gegnern und feierte seinen ersten Auftritt im Jahr 1966 in der Ausgabe Daredevil #18. Erschaffen wurde der Gladiator, den wir auch in der Marvel´s Daredevil Serie auf Netflix erleben durften, von den Großmeistern Stan Lee und John Romita Sr. Melvin war ein Kostümdesigner und Schneider, der einen gewaltigen Hass auf kostümierte Superhelden hatte. Er entwarf eine Art Rüstung, einen ziemlich coolen Helm, schnallte sich Kreissägeblätter an die Handgelenke und die Party ging ab. Obwohl Melvin ein gewöhnlicher Mensch ist, galt er immer als gefährlicher Gegner. Er arbeitete nicht nur für die Maggia und Madame Masque, trat als Gegner auf Daredevil und sogar Spider-Man, sondern schloss er sich später sogar mit Elektra und Daredevil zusammen, um gegen die Hand zu kämpfen.

© Marvel Comics

9. Ikari

Der mysteriöse Ikari ist ein relativ neuer Daredevil Schurke und debütierte im Jahr 2013 in der Ausgabe Daredevil #13 von Autor Mark Waid und Zeichner Chris Samnee. Ikaris richtiger Name und seine Herkunft sind bis heute unbekannt. Man weiß nur, dass er scheinbar aus Japan stammt, einer der besten Kampfkünstler ist auf die Daredevil je traf und sogar die gleichen Fähigkeiten besitzt wie Daredevil. Komplettiert wird die große Verwirrung dadurch, dass er ein abgewandelte Version von Daredevils Anzug trägt. Ikari arbeitete zunächst für Lady Bullseye, die den Sprung auf diese Liste nur knapp verpasste, und natürlich auch für den Kingpin. Bei ihrem ersten Aufeinandertreffen vermöbelte er Daredevil mal so richtig. Später wurde Ikari von Shroud getötet.

© Marvel Comics

8. Punisher

No Frank, no Party! Obwohl der Punisher im Grunde genommen das gleiche Ziel verfolgt wie Daredevil, ist die Art und Weise wie diese beiden Herrschaften ihre Ziele umsetzen sehr unterschiedlich. Daredevil ist zwar ebenfalls ein ziemlich brutaler Zeitgenosse, jedoch schießt er seine Gegner weder über den Hufen noch tötet er sie kaltblütig. Dies führte, vor allem während Garth Ennis Punisher Serie, zu ziemlich viel Beef zwischen dem Punisher und „Horn Head“, wie Punisher Daredevil liebevoll nennt. Ihre Beziehung wurde in der zweiten Staffel der Daredevil Netflix Serie wunderbar inszeniert. Frank Castle feiert übrigens seinen ersten Auftritt in der Ausgabe Amazing Spider-Man #129 aus dem Jahr 1974 und wurde von Autor Gerry Conway erschaffen, der die Daredevil Serie zu Beginn der 70er Jahre ebenfalls schrieb.

© Marvel Comics

7. Mister Fear

Ok, ok. Ich gebe ja zu, dass der Name „Mister Fear“ leicht lächerlich ist. Nichtsdestotrotz gehört Mister Fear zu Daredevils ältesten Gegnern. Und es gab nicht nur einen Mister Fear, sondern ganze Vier an der Zahl. Der erste Mister Fear, der mit bürgerlichem Namen Zoltan Drago hieß, wurde von Stan Lee und Wally Wood erschaffen und debütierte im Jahr 1965 in Daredevil #6. Er arbeitete in einem Waxmuseum und war ein äußerst fähiger Chemiker. Eigentlich wollte er eine Mixtur erstellen, mit der er seine Waxfiguren zum Leben erwecken konnte. Das klappte nicht, Drago erschuf allerdings ein Gas, das die tiefsten Ängste einer Person hervorrufen kann. Er traf als Gegner auf Daredevil und wurde besiegt. Drago wurde von Samuel Saxon, der später zum Schurken Machinesmith werden sollte, getötet und Saxon wurde der zweite Mister Fear. Der wohl gefährlichste Mister Fear war Lawrence Cranston, der im Jahr 1972 in der Ausgabe Daredevil #90 das Kostüm und das Gas des Mister Fear in die Hände bekam. Cranston war ein ehemaliger Kommilitone von Matt Murdock und selbst Rechtsanwalt, der Matt aus tiefstem Herzen verachtete. 30 Jahre nach seinem vermeintlichen Tod kehrte Cranston in Ed Brubakers Daredevil Story zurück und sorgte für eine der dramatischsten und traumatischsten Erlebnisse in Matts Leben. Er sorgte dafür, dass Matts Ehefrau Milla Donovan den Verstand verlor und seit einem Angriff auf sie in einer Psychiatrie untergebracht ist.

© Marvel Comics

6. Typhoid Mary

Mary Walker A.K.A. Typhoid Mary ist eine mächtige Mutantin, die an einer dissoziativen Identitätsstörung leidet. Mary feierte ihren ersten Auftritt in den Marvel Comics im Jahr 1988 in der Ausgabe Daredevil #254 und wurde von Ann Nocenti und John Romita jr. erschaffen. Mary arbeitete nicht nur für den Kingpin und war ein Mitglied der Hand, sie hatte sogar was mit Daredevil am laufen. Ursprünglich traf Matt auf Mary bevor er zu Daredevil wurde. Damals arbeitete Mary als Prostituierte und Matt war mehr oder weniger der Grund, warum Mary überhaupt zu Typhoid Mary wurde. Matt wollte Marys Zuhälter eine Lektion erteilen, der seine Mädchen schlecht behandelte. Die Mädchen beschützten ihren Zuhälter jedoch, was bei Matt zu großer Verwirrung führte. Er stoß Mary versehentlich aus dem Fenster. Von da an schwor sie sich sich nie wieder schlecht von Männern behandeln zu lassen und wurde zu Typhoid Mary. Mary Walker hatte sogar in der zweiten Staffel der Netflix Iron Fist Serie einen Auftritt.

© Marvel Comics

5. The Owl

Leland „Owl“ Owlsley gehört zu Daredevils ältesten Gegnern und feierte bereits in der Ausgabe Daredevil #3 aus dem Jahr 1964 seinen ersten Auftritt. Der rücksichtslose Finanzhai wurde von Stan Lee und Bill Everett erschaffen. Owl bekam ein experimentelles Serum in die Finger, das ihm zunächst einmal die Fähigkeit des Gleitens verlieh. Im Laufe der Jahre veränderte sich sein Körper zunehmend und Owl konnte sogar fliegen, besaß übermenschliche Stärke, Reflexe und auch ein zunehmend animalisches Aussehen. Während viele Schurken Chaos, Zerstörung, Macht und Rache anstreben, ist Owls primäres Ziel immer das Geld und seine Geschäfte gewesen. Er führt seine eigenen kriminellen Imperien in New York, was dazu führte, dass er und Daredevil regelmäßig aufeinandertrafen. Er schaffte es später sogar der Kingpin von San Francisco zu werden. Owlsley hatte einen Auftritt in der Daredevil Netflix Serie, wo er allerdings als älterer, korrupter Geschäftsmann und Partner des Kingpin dargestellt wurde.

© Marvel Comics

4. Elektra

Wer kennt es nicht. Die eigene Frau, die große Lieb deines Lebens, kann dir ziemlich oft die Hölle heiß machen. Elektra Natchios und Matthew Murdock verbindet eine ganz besondere Beziehung. Die wunderschöne Assassine feierte ihren ersten Auftritt im Jahr 1981 in der Ausgabe Daredevil #1981 und wurde vom legendären Autor Frank Miller erschaffen, der den Daredevil Mythos signifikant revolutionierte. Elektra wurde von Miller quasi rückwirkend in die Vergangenheit von Matt Murdock eingefädelt. Sie waren Studienkollegen, die sich nicht nur ineinander verliebten, sondern auch erste gemeinsame Abenteuer erlebten. Nach dem Tod ihres Vaters landete Elektra bei Chaste und sollte eigentlich die Hand bekämpfen. Sie wurde jedoch nicht nur eine Dienerin der Hand selbst, sondern später auch ihre Anführerin. Sie wurde von Bullseye getötet, wieder zum Leben erweckt, kämpfte gegen Daredevil und mit ihm. Ihre Beziehung wurde in der Daredevil Netflix Serie auf wunderbare und Comic-Akkurate Art und Weise inszeniert.

© Marvel Comics

3. Die Hand & the Beast

Die japanische Ninja-Organisation „Die Hand“ hatte ihren ersten Auftritt im Jahr 1981 in der Ausgabe Daredevil #174. Die Geschichte der Organisation beginnt im alten feudalen Japan vor Jahrhunderten von Jahren. Genau wie Elektra wurde die Hand von Frank Miller für seine Daredevil Story erschaffen. Die Hand gehört zu Daredevils größten Gegnern, die er seit Jahren mit allen möglichen Mitteln bekämpft. Vor einigen Jahren tat er etwas völlig verrücktes, als er sich selbst zum Anführer der Hand machte. Er dachte, er könnte die Hand revolutionieren und sie zu einem Werkzeug des Guten machen. Die Macht des Beasts, des Dämons, der die Hand quasi anführt, korrumpierte ihn und er wurde ein Schurke. Nachlesen könnt ihr diese unfassbar gute Story im Shadowland Crossover. Zuletzt traf Daredevil erneut mit seinem neuen Sidekick Blindspot auf die Hand.

© Marvel Comics

2. Bullseye

Zugegebenermaßen war es für mich persönlich äußerst schwer festzulegen, wer denn nun die Nummer #1 der größten Daredevil Gegner ist. Wenn Bullseye unsere Nummer #2 ist, dann könnt ihr euch mit Sicherheit bereits denken, wer auf Platz 1 liegt. Nichtsdestotrotz wollen auch diesen wahnsinnigen Psychopathen ein wenig näher beleuchten. Bullseye, dessen richtiger Name nach wie vor unbekannt ist, feierte seinen ersten Auftritt im Jahr 1976 in der Ausgabe Daredevil #131. Erschaffen wurde er vom grandiosen Autor Marv Wolfman und entwickelte sich im Laufe der nächsten Jahre nicht nur zu Daredevils Erzfeind, sondern zu einem der gefährlichsten Schurken der Marvel Welt. Der Mann, der immer sein Ziel trifft, wurde ursprünglich vom Kingpin angeheuert Matt Murdock zu töten. Er wurde allerdings von Daredevil besiegt und die beiden liefern sich seitdem brutale Kämpfe. Bullseye tötete sogar Daredevils große Liebe Elektra, ehe Daredevil ihn auf die selbe Art und Weise während des Shadowland Events tötete. Doch wie wir wissen bleibt im Marvel Universum niemand lange tot.

© Marvel Comics

1. Kingpin

Obwohl Wilson Fisk A.K.A. Kingpin ursprünglich als Spider-Man Schurke im Jahr 1967 von Stan Lee und John Romita Sr. in der Ausgabe Amazing Spider-Man #50 erschaffen wurde, entwickelte er sich zu Daredevils größtem Erzfeind. Der Mann, der ohne jegliche Superkräfte in New York City, der Stadt der Metawesen, das größte kriminelle Imperium führt ist eine Naturgewalt. Der Respekt, die Ehrfurcht und die Angst, die andere Schurken und Helden ihm gegenüber haben ist kaum in Worte zu fassen. Es entwickelte sich nicht nur eine langjährige Feindschaft zwischen Daredevil und dem Kingpin, sondern auch zwischen Fisk und Murdock. Und das, obwohl Fisk zeitweise nicht wusste, dass es sich bei Daredevil und Murdock um ein und dieselbe Person handelte. Wie auch in der Daredevil Netflix Serie geschildert, vereitelte Daredevil Kingpins Pläne und Machenschaften,  was zu einer tiefen und intensiven Feindschaft führte. Somit landet der Mann, vor dem der Mann ohne Furcht zumindest etwas Angst haben dürfte, verdient auf dem ersten Platz.

© Marvel Comics

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen