Top 10: Captain Americas größte Gegner

© Marvel Comics

Captain America – der Sentinel of Liberty – hat sich über die Jahre und Jahrzehnte einen ziemlich interessanten und skrupellosen Haufen an Gegenspielern aufgebaut. Dadurch, dass Steve Rogers ursprünglich als Propagandamittel im Zweiten Weltkrieg erschaffen wurde, kam er meistens mit Gegnern in Konflikt, die einen Nazi-Ursprung haben. Aber auch Geheimorganisationen und gefährliche Söldner kreuzen Caps Weg ziemlich häufig.


10. Batroc

Der französische Kampfkünstler und Savate Meister Georges Batroc hatte seinen ersten Auftritt bereits im Jahr 1966 in der Ausgabe Tales of Suspense #75 und wurde von den beiden Marvel-Großmeistern Stan Lee und Jack Kirby erfunden. Der Mann mit dem äußerst interessanten Spitzbart kreuzte Caps Wege des öfteren, blieb allerdings immer ein B- wenn nicht sogar C-Schurke. Als Captain America nach dem Civil War starb trauerte Batroc sogar um ihn. In Captain America: The Winter Soldier hatte Batroc ebenfalls einen Auftritt und wurde von UFC-Kämpfer Georges St-Pierre vekörpert.

© Marvel Comics

9. M.O.D.O.K.

Mental Organism Designed Only for Killing. Ob ihr es glaubt oder nicht, das ist die eigentliche Bedeutung des Akronyms M.O.D.O.K. Der gigantische Kopf mit den winzigen Gliedmaßen war der Anführer der Terrororganisation A.I.M. und machte vor allem Captain America so einige Male die Hölle heißt. Ursprünglich hatte M.O.D.O.K. seinen ersten Auftritt im Jahr 1967 in Tales of Suspense #93 und wurde ebenfalls von Stan Lee und Jack Kirby erschaffen. In einem frühen Skript von Captain America: The Winter Soldier soll M.O.D.O.K. sogar als Schurke eingeplant worden sein. Die Marvel Studios entschieden sich letztendlich für Alexander Pierce als großen Schurken.

© Marvel Comics

8. Baron von Strucker

Baron Wolfang von Strucker, der gebürtig aus Bayern stammt, gehörte wie auch viele weitere deutsche Schurken aus der Weltkriegszeit zu den Nazis und war ein sehr hohes Hydra Tier. Seinen ersten Auftritt feierte der größenwahnsinnige Baron  im Jahr 1964 in Sgt Fury and his Howling Commandos #5 und war überwiegend ein Erzfeind von Nick Fury und später auch von Captain America. Strucker ist vor allem bekannt für sein vernarbtes Gesicht und seine Satan Claw an seinem rechten Arm. Er ist infiziert mit dem Deathspore Virus, der ihm übermenschliche Kräfte verleiht, Regeneration und verlangsamtes Altern. Strucker hatte seinen Auftritt im Marvel Cinematic Universe in Avengers: Age of Ultron und wurde von Thomas Kretschmann gespielt.

© Marvel Comics

7. Sin

Die junge, hübsche, rothaarige Dame mit dem bürgerlichen Namen Sinthea Shmidt ist die Tochter des gefürchteten Red Skull und ist mindestens genauso geisteskrank wie ihr Vater. Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm. Sin hatte ihren ersten Auftritt im Jahr 1984 in Captain America #290. Sie wurde vom Red Skull und seinen Schergen zu einer Killerin ausgebildet, obwohl der Skull sie bei ihrer Geburt eigentlich töten wollte, da sie kein Junge war. Sin ist vor allem für das Event Fear Itself bekannt, bei dem sie Odins Bruder Cul befreite, zu Skadi wurde und die USA angriff. Eine zeit lang war ihr Gesicht entstellt und erinnerte sehr stark an das von ihrem Vater.

© Marvel Comics

6. Crossbones

Der gefürchtete Söldner Brock Rumlow A.K.A. Crossbones hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1989 in der Ausgabe Captain America #359 und wurde von dem bekannten Autor Mark Gruenwald erschaffen. Crossbones entwickelte bereits in jungen Jahren eine ziemlich verstörende Sympathie für den Red Skull, den er fast schon vergötterte. Der Red Skull erkannte seine Qualitäten und sein Potenzial und machte ihn kurzerhand zu seiner Rechten Hand. Einige Jahre später tat sich Crossbones mit Sin zusammen und spielte eine sehr große Rolle bei der Ermordung von Steve Rogers. Im Marvel Cinematic Universe wurde Crossbones von Schauspieler Brock Rumlow verkörpert.

© Marvel Comics

5. Doctor Faustus

Der in Wien geborene Psychologe Johann Fennhoff A.K.A. Doctor Faustus feierte seinen ersten Auftritt im Jahr 1967 in der Ausgabe Captain America #107 von Stan Lee und Jack Kirby. Der charismatische Faustus ist der wohl weltbeste Hypnotiseur und bezeichnet sich selbst als „Master of Men’s Minds“. Er sorgte unter anderem dafür, dass der ehemalige Captain America William Burnside zum Schurken Grand Director wurde und beeinflusste Sharon Carter und war somit direkt am Tod von Steve Rogers beteiligt. Im Marvel Cinematic Universe hatte Faustus ebenfalls bereits einen Auftritt. Er wurde in der ersten Staffel von Marvel´s Agent Carter von Schauspieler Ralph Braun verkörpert.

© Marvel Comics

4. Arnim Zola

Der größenwahnsinnige Schweizer Biochemiker und Robotik-Experte Dr. Arnim Zola feierte seinen ersten Auftritt in den Marvel Comics in der Ausgabe Captain America #208 aus dem Jahr 1977. Zola fand kurz nach dem Ersten Weltkrieg Aufzeichnungen und historische Schriften der Deviants und studierte diese. Er wurde somit zum ersten Forscher auf dem Feld der Veränderung des Menschlichen Genoms. Im Zweiten Weltkrieg trat er der NSDAP bei, arbeitete gemeinsam mit dem Nazi-Wissenschaftler Baron Heinrich Zemo und transferierte gegen Kriegsende seinen brillanten Verstand in eine Art Roboter. Seitdem dient er oftmals als Lakai des Red Skull oder zielt persönlich auf Steve Rogers ab. Er erschuf sogar eine eigene Dimension, die von seinen Mutanten bevölkert wird, die sogenannte „Dimension Z„. Steve Rogers war nach dem Marvel NOW! Relaunch jahrelang in Zolas Dimension gefangen. Im Marvel Cinematic Universe wurde Zola von Schauspieler Toby Jones verkörpert.

© Marvel Comics

3. Hydra Supreme – Steve Rogers [Erde-61311]

Die Welt staunte nicht schlecht, als Steve Rogers in der Ausgabe Captain America: Steve Rogers #1 im Jahr 2016 die Worte „Hail Hydra!“ sprach. Dieses Comic-Panel führte bei vielen Lesern und Fans nicht nur zu Fragezeichen über den Köpfen, sondern auch zu einem medialen Aufschrei und sogar Morddrohungen gegen den damaligen Autor Nick Spencer. Nachdem Steve Rogers im Kampf gegen den Schurken Iron Nail sein Supersoldatenserum verlor, kriegte er einige Zeit später als alter Mann während des Pleasant Hill Crossovers von Crossbones einiges auf die Mütze. Die junge Kobik, die quasi eine Art lebender Kosmicher Würfel war, änderte Steve Rogers „Leben“ sozusagen rückwirkend und machte ihn zu Hydras größtem Doppelagent. Sie tat dies, nachdem der Red Skull sie insgeheim über Wochen und Monate manipulierte. Somit war dieser Steve Rogers ein überzeugter Hydra Soldat, infiltrierte alles und jeden und errichtete in den USA eine Schreckensherrschaft. Dies könnt ihr übrigens im Secret Empire Event nachlesen. Seinen ersten Auftritt feierte diese Version von Steve Rogers im Jahr 2016 in der Ausgabe Captain America: Sam Wilson #7.

© Marvel Comics

2. Baron Helmut Zemo

Der legendäre Schurke Helmut Zemo ist der Sohn von Heinrich Zemo, Terrorist, Abenteurer, Genie, Wissenschaftler, Krimineller und manchmal sogar Superheld. Helmut Zemo gehört zu den facettenreichsten Schurken im Marvel Universum. Er gehört zu Captain Americas größten Gegenspielern und feierte seinen ersten Auftritt im Jahr 1973 in Captain America #168. Seitdem terrorisierte Zemo mit vielen unterschiedlichen Identitäten und Zugehörigkeiten die Marvel Welt. Zemo ist ein herausragender Stratege, Kampfkünstler und Waffenexperte, der wie auch sein Vater durch den Compund X langsamer altert. Seinen ersten Auftritt im Marvel Cinematic Universe [in drastisch abgeänderter Version] feierte er in Captain America 3: Civil War und wurde von Daniel Brühl verkörpert.

© Marvel Comics

1. Red Skull

Das habt ihr euch wohl schon fast gedacht, oder? Johann Shmidt zählt zu den gefährlichsten Männern des Marvel Universums und ist Captain Americasgrößter Erzfeind. Der „Rote Schädel“ feierte seinen ersten Auftritt im Jahr 1941 in Captain America Comics #7 und wurde höchstpersönlich von Adolf Hitler trainiert. Johann Shmidt wurde über die Jahre gefühlte 100 mal geklont und getötet. Trotz alledem ist er einer der schlimmsten und einflussreichsten Schurken des Marvel Universums. Er hegt seit dem Zweiten Weltkrieg einen besonderen Groll gegen „Herr Rogers“ und die beiden versuchen sich permanent zu vernichten.  Im Marvel Cinematic Universe wurde er in Captain America: The First Avenger von Hugo Weaving gespielt. In Infinity War und Endgame wurde er von Ross Marquand verkörpert.

© Marvel Comics

Erwähnung: Adolf Hitler

Der eigentliche Grund, warum Captain America im Jahr 1941 ins Leben gerufen wurde war der Nazi-Terror in Europa und derjenige, der für all das verantwortlich war: Adolf Hitler. In den Marvel Comics hatte der Führer seinen ersten Auftritt im Jahr 1940 in der Ausgabe Daring Mysty Comics #6 und wurde von den beiden jüdischen Comic-Legenden Joe Simon und Jack Kirby zum ersten mal in einem Comic genutzt. Auf dem grandiosen Cover der Ausgabe Captain America Comics #1 kriegt Adolf von Cap eine runtergehauen. Hitler starb im Marvel Kosmos durch die Hand der ersten Menschlichen Fackel Jim Hammond. Hitler wurde sogar von Arnim Zola geklont und wurde zu dem Schurken Hate-Monger. Dieser hat unsere Top 10 nur knapp verpasst.


Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen