Nova – Richard Rider

© Marvel Comics

● Origin: Mensch; 

Richard Rider wurde in Hempstead, New York geboren. Als Teenager wurde er vom Alien Rhomann Dey, dem letzten überlebenden Centurion des Xandarianischen Nova Corps zufällig auserwählt, um seine Macht zu erben, nachdem Dey bei der Verfolgung des Weltraumpiraten Zorr schwer verwundet wurde. Zorr hatte zuvor den Planeten Xandar fast zerstört. An der Schwelle des Todes hatte Dey keine andere Wahl, als seine Macht auf einen ahnungslosen Menschen vom Planeten Erde zu übertragen.

Richard erhielt gewaltige Stärke, Unverwundbarkeit, die Kraft zu fliegen und eine Uniform mit einem versiegelten Lebenserhaltungssystem. Er wusste jedoch zunächst nicht wirklich, was er mit diesen Kräften anfangen und wie er sie benutzen soll. Dennoch nahm er das Leben eines Superhelden auf, der kostümierte Schurken wie Condor, Powerhouse, Diamondhead, Corruptor und andere in New York bekämpfte, während er allmählich lernte, wie er seine neuen Kräfte einsetzen konnte.

Nach einer kurzen Karriere als „Nova, the Human Rocket“ wurde er in den Weltraum gerufen, um dem kürzlich rekonstruierten Planeten Xandar zu dienen. Schnell war Richard jedoch unzufrieden mit dem Leben eines intergalaktischen Kriegers und bat darum, zur Erde zurückzukehren. Als ihm gesagt wurde, dass er seine Macht als Nova dazu aufgeben musste, stimmte Rider zu.

Eine Zeit lang lebte Richard ein relativ normales Leben, arbeitete in einem Burger Restaurant um und kam aufgrund seiner unterbrochenen Ausbildung kaum über die Runden. Er weinte nun seinem alten Leben als Nova nach und erfuhr zunächst nicht, dass Xandar durch einen Angriff von Nebula erneut zerstört wurde.

© Marvel Comics

Die New Warriors

Rich führte ein lustloses Leben. Deprimiert durch den Verlust seiner Macht fristete er sein Dasein bis zu dem Tag, an dem er von Night Thrasher entführt wurde. Night Thrasher versuchte sein eigenes Superhelden-Team aufzubauen und hatte Richard Rider analysiert. Er fand heraus, dass Richs Kräfte reaktiviert werden könnten, wenn er einen Adrenalinschub erleiden würde. Um sein „Experiment“ zu vollbringen, entführte er Rich und ließ ihn von der Spitze eines Gebäudes fallen. Seine Kräfte wurden schließlich reaktiviert und nach seiner anfänglichen Wut auf Dwayne, stimmte er schließlich zu seinem Team beizutreten. Nova erwies sich als wertvolles Mitglied der New Warriors. Rich erhielt den Spitznamen „Kid Nova“ und musste sich öffentlich seinen Respekt als Superheld erarbeiten.

Nova Corps

Einige Zeit später reiste Rich erneut ins Weltall und wurde Corpsman des Nova Corps. Er hatte allerdings Schwierigkeiten seine Pflichten als Mitglied des Nova Corps und der New Warriors zu erfüllen. Er traf eine Nova in der alternativen Realität, „Nova O: O“, die Rich dabei half, seine Kräfte zu steigern. Er rettete auch die Erde vor der Zerstörung, indem er die „Deathstorm“ Bombe daran hinderte zu explodieren. Der Umgang mit dem „Deathstorm“ bedeutete jedoch, dass ein Befehl des Nova Corps ignoriert wurde und so wurde Richard seine Macht wegen Befehlsverweigerung entzogen. Seine Macht wurde an den Nova Garthan Saal übergegeben, der an seiner Stelle als Nova zur Erde kam. Später erhielt Richie jedoch erneut die Macht eines Nova.

© Marvel Comics

Annihilation

Als der Warlord der Negativzone Annihilus das Universum mit seiner Annihilation Welle angriff, vernichtete er Nu Xandar und alle Nova kamen ums Leben…alle außer Richard Rider. Als letzter noch lebender Nova erhielt er die Xandarian Worldmind, eine Art lebenden Supercomputer. [Dazu mehr in Nova Corps]. Nova kämpfte Seite an Seite mit Quasar, Drax, Gamora, Star Lord und vielen anderen gegen die Truppen von Annihilus. So errichteten sie eine eigene Streitmacht, die gegen Annihilus antreten und das Universum retten musste. Bei dem finalen Kampf schaffte es Nova Annihilus zu töten und seine ermordeten Nova Cops Kameraden zu rächen. Als letzter überlebender Nova ging Richard seiner Pflicht nach und beschützte das Universum.

Nach einem kurzen Ausflug auf die Erde kurz nach dem Civil War wurde er von Iron Man angetroffen, der von ihm verlangte sich zu registrieren. Nova traf auf die Thunderbolts, die ihn verhaften wollten. Nach diesem kurzen Aufenthalt verschlug es ihn wieder ins Weltall, wo schon die nächste Bedrohung auf ihn wartete.

Annihilation Conquest

Nach dem Vernichtungskrieg durch Annihilus stand schon der nächste übermächtige Gegner in den Startlöchern. Der Killerroboter Ultron hat sich die außerirdische Rasse der Phalanx einverleibt und will das Universum beherrschen. Richard wurde sogar von den Phalanx übernommen. Das Universum konnte jedoch erneut gerettet werden von Helden, die zuvor auch im Annihilation Krieg kämpften. Unter anderem erlebten wir während Annihilation Conquest eine erste Version der Guardians of the Galaxy. Auch war es Richard, der Star Lord dazu brachte die Guardians zu gründen.

Nach einigen Abenteuern mit den neu gegründeten Guardians kümmerte sich Richard um seine Nova Corps Angelegenheiten. Als letzter und einziger Nova lastete quasi das ganze Universum auf seinen Schultern. Nachdem er die Menschen eines Planeten rettete, der von Galactus verzehrt wurde traf er während der Secret Invasion auf seinen alten Weggefährten den Super-Skrull. Obwohl er zunächst dachte, der Super-Skrull würde ihn töten, rettete er ihn vor seinen eigenen Leuten. Später war Nova auch im Geschehen während der Events War of Kings und Realm of Kings.

Thanos Imperative

Kurz darauf wurde Nova von dem Weltraumhelden Quasar informiert, dass ein Riss in der Dimension ein paralleles Universum namens Cancerverse geöffnet hat, welches von bösen Versionen von bekannten Helden bewohnt wird. Diese schafften es, in die 616 Realität zu gelangen. Um das Böse zu besiegen wurden die Annihilators gegündet, eine Truppe bestehend aus den mächtigen Weltraumhelden Nova, Quasar, Silver Surfer, Ronan und Beta Ray Bill. Später landeten auch die Guardians of the Galaxy und auch Thanos im Cancerverse und kämpften um den mächtigen Cosmic Cube. Nachdem Thanos und die Revengers [Avengers des Cancerverse] besiegt werden konnten, nutzte Richard den Cosmic Cube um ein Portal in die 616 Realität zu öffnen. Die Guardians schafften es zu entkommen, Nova blieb jedoch zurück und starb vermeintlich…

© Marvel Comics

Richtiger Name: Richard Rider
Zugehörigkeit: Nova Corps, Avengers, Defenders, New Warriors, Champions of Xandar uvm.
Staatsangehörigkeit: USA; Xandar
Geburtsort: Hempstead, New York
Tätigkeit: Oberbefehlshaber des Nova Corps
Größe: 185 cm
Gewicht: 86 kg

● Erster Auftritt: Nova #1 [1976]
● Schöpfer: Marv Wolfman, John Buscema
● Universum: Earth-616

© Avengers Alliance

● Fähigkeiten:

Richard Rider ist der Wirt der gesamten Nova Force, einer riesigen Energiequelle, zu der er Zugang hat um sich selbst eine Reihe von übermenschlichen Eigenschaften zu verleihen. Als Wirt der gesamten Nova Force, die früher dazu diente, alle Mitglieder des Nova Corps im gesamten Universum zu stärken, verfügt Rider nun über eine enorm gesteigerte Kraft und Ausdauer sowie enorme Energiemengen, die es ihm ermöglichen, sich gegen andere mächtige Wesen wie den Silver Surfer zu messen.

  • Übermenschliche Stärke: Richard Rider kann die Nova Force zum Zweck der Steigerung seiner körperlichen Stärke auf ein enormes Niveau heben. Während das volle Limit unbekannt ist, ist er weit über dem Limit der Klasse 100 gelistet. Die Nova Force gewährt Rider genügend Stärke und Kraft, um sich im Kampf gegen den Silver Surfer zu behaupten. Er hat sogar erklärt, dass sein bester Energieschuss alles innerhalb von 3 Meilen zerstören kann.
  • Übermenschliche Geschwindigkeit: Indem er die Nova Force richtig kanalisiert, kann er sich schneller als das Licht bewegen.
  • Übermenschliche Ausdauer, Agilität, Selbstheilungskräfte, Flugfähigkeit [Lichtgeschwindigkeit] und Reflexe
  • Übermenschliche Widerstandsfähigkeit: Novas Körper ist sehr widerstandsfähig gegen alle Arten von konventionellen körperlichen Verletzungen. Er kann hochkalibrigen Geschossen standhalten, Stürze aus großer Höhe, extreme Temperatur- und Druckbelastungen, starke Energieexplosionen, säurehaltige korrosiven Stoffe und enormen Aufprallkräften trotzen ohne sich zu verletzen. Mit der Nova Force kann Rider den Unwägbarkeiten des Weltraums auf unbestimmte Zeit standhalten. Er kann Angriffe von mächtigen Wesen wie Annihilus relativ unverletzt aushalten. Er war sogar in der Lage, einer gewaltigen omnidirektionalen Explosion von einem wütenden Galactus aus nächster Nähe standzuhalten, die so mächtig war, dass sie mehr als 3 Sonnensysteme umfasste und zerstörte.
  • Energiegenerierung: Rider kann die Nova Force kanalisieren und die Energie in Form von extrem mächtigen, erschütternden Explosionen ausstoßen, die er oft in Kampfsituationen einsetzt. Einige der Fähigkeiten die er gezeigt hat sind die Fähigkeit, die Nova Force zu manipulieren, um Hyperraum-Portale im Weltraum zu erschaffen, um extrem starke gravimetrische Pulse und Strahlen entweder von bestimmten Teilen seines Körpers oder von seiner ganzen Körperoberfläche freizusetzen und starke elektromagnetische Entladungen, die die Gravitation aufheben können.
  • Xandarian Worldmind: Neben der Nova Force ist Rider auch der Wirt der Xandarian Worldmind. Diese ist ein intelligentes Kollektiv, das geschaffen wurde, um alle Formen der Xandarianischen Kultur zu erfassen und zu erhalten. Der Worldmind enthält alles Wissen, das von den Xandarianern gesammelt wurde, einschließlich Kunst, Wissenschaft, Geschichte und Philosophie. Richard kann auf jeden Aspekt dieser Technologie zugreifen, indem er mit dem Worldmind verbal oder mental kommuniziert. Infolgedessen kontaktiert Worldmind oft Rider ungebeten und bietet in der Regel Ratschläge, Anweisungen, Einblicke, Empfehlungen und sogar Kritik. Die Verbundenheit Riders mit der Worldmind ist jedoch sehr nützlich,da sie entscheidend dazu beiträgt, dass Richard seine Selbstbeherrschung behält, wenn er die volle Kraft der Nova Force nutzt.

● Trivia:

– Das Nova Corps hatte seinen ersten Auftritt im MCU in Guardians of the Galaxy

Auch interessant