Die Watcher

© Marvel Comics

● Origin: Die Watcher gelten als die älteste Rasse des Universums und dienen dem Zweck, das Universum zu observieren und Informationen zu sammeln, ohne jedoch selbst einzugreifen. Diese Politik des nicht-Eingreifens resultierte daraus, dass die ersten Watcher ihr Wissen mit anderen Spezies teilen wollten. Die erste primitive Spezies, denen sie halfen, vernichtete sich selbst innerhalb kürzester Zeit. Sie Trafen anschließend die Entscheidung das gesamte Universum nur zu beobachten und nie selbst einzugreifen, um den Lauf der Dinge weder positiv noch negativ zu beeinflussen.

Der wohl berühmteste Watcher Uatu brach diesen Eid allerdings, indem er sich den Fantastischen Vier zu erkennen gab und ihnen dabei half mehrer Gefahren für den Planeten Erde wie Galactus oder den Molecule Man abzuwehren. Uatu wurde deshalb sogar angeklagt, jedoch freigesprochen mit der Bedingung dies nie wieder zu tun. Der erste bekannte Watcher war Antiphon. Er gilt als Vorläufer der Watcher Rasse und war einer der sogenannten „Premial Gods“.

● Name: The Watchers
● Physiologie: Humanoid
● Größe: Variabel
● Augen: Gelb
● Ungewöhnliche Merkmale: Überproportional große Schädel
● Heimatplanet: Planet T-37X
● Bekannte Angehörige der Rasse: Uatu, Antiphon, Ikor uvm.

● Erster Auftritt: Fantastic Four #13 [1963]
● Schöpfer: Stan Lee, Jack Kirby
● Universum: Earth-616

● Fähigkeiten:

  • Die Watcher sind mächtige kosmische Wesen, die allerlei übermenschliche Fähigkeiten beherrschen. Sie können Energie und Zeit manipulieren, sich und andere teleportieren, durch die Zeit reisen, beherrschen Telepathie, Flugfähigkeiten, Illusionen, einen übermenschlichen Intellekt und Stärke.

● Trivia:

  • Die Watcher hatten im Marvel Cinematic Universe ihren ersten Auftritt in Guardians of the Galaxy Vol. 2.

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen