Spider-Verse: Die besten Spideys des Marvel Multiverse – Teil 1

© Marvel Comics

Das Marvel Multiversum ist gigantisch. Unzählige Versionen von unzähligen Helden und Schurken existieren auf unzähligen Parallelwelten. Im Laufe der letzten Jahre tat sich allen voran ein Held durch zwei bestimmte Storys aus den Comics und sogar einem eigenen Animationsfilm mit dem Thema auf: SPIDER-MAN. Wir zeigen euch in unserer dreiteiligen Artikel-Serie die besten Spideys aus den alternativen Welten. Beginnen möchten wir mit den Spider-Leute, die abseits des Spider-Verse und Spider-Geddon Events ihre Auftritte hatten.


Spider-Man/Peter Parker | Earth-X | Earth-9997

In der von Fans gefeierten Erde-X Saga, die der Idee des Ausnahmezeichners Alex Ross entspringt, entführt Marvel uns in eine äußerst dystopische Zukunft. In dieser Welt haben die Menschen von Spider-Mans Geheimindentität erfahren und er hat seinen Spidey-Anzug an den Nagel gehängt. Er wird zu einem übergewichtigen älteren Herren und erinnert rein äußerlich sehr an seinen Onkel Ben. Im weiteren Verlauf der Story wird er Polizist und seine Tochter May Parker verbindet sich mit dem Venom Symbionten und bekämpft als Venom das Böse.

© Marvel Comics

Venom/May Parker | Earth-X | Earth-9997

May Parker ist auf Erde X die Tochter von Peter Parker und seiner verstorbenen Frau Mary Jane. May erbte nicht nur von ihrer Geburt an die Spinnen-Fähigkeiten ihres Vaters, sondern verband sich einige Zeit später sogar mit dem Venom Symbionten. Allem Anschein nach wurde sie sogar von Daredevil unterrichtet.

© Marvel Comics

The Spider/Peter Parker  | Earth-15

In den Exiles Comics debütierte im Jahr 2012 The Spider. Hierbei handelt es sich um eine Version von Peter Parker von Erde-15, der sich mit dem Carnage Symbionten verband und ein psychopathischer Killer wurde. Er war sogar Mitglied von Weapon X und wurde auf seiner Heimatwelt wegen seiner Taten zu 67 mal Lebenslänglich verurteilt.

© Marvel Comics

Spider-Man/Peter Parker | House of M | Earth-58163

Als die Scarlet Witch das House of M mit Hilfe ihrer Fähigkeiten erschuf, erlebten wir eine weitere, äußerst interessanten Version von Peter Parker. In dieser von Mutanten beherrschten Welt wurde der Mensch Peter Parker von einer Spinne gebissen. Er erzählte seiner Tante May und seinem Onkel Ben davon und wurde durch seine Wrestling-Karriere ein erfolgreicher Promi. Die Welt dachte allerdings, dass auch der weltberühmte Spider-Man ein Mutant sei. Dies schlug vor allem auf Peters Psyche. Als das House of M kurz vor dem Zusammenbruch stand erfuhr die Welt, dass Peter kein Mutant ist und er floh mit seiner Familie. Der House of M Spider-Man starb vor einigen Jahren während des Spider-Verse Events.

© Marvel Comics

Spider-Man/Peter Parker | MC2 | Earth-982

Im Jahr 1998 debütierte in der Ausgabe What If? #105 Erde-982, auch „MC2“ genannt. In dieser Welt ist Peter Parkers Tochter May Parker als Spider-Girl unterwegs und bekämpft das Böse. Das Leben des Peter Parker dieser Welt verlief bis zur Klonsaga fast identisch mit dem seines Erde-616 Pendants. Der große Unterschied war jedoch, dass MJ ihr gemeinsames Kind auf die Welt brachte und Peter nach der Geburt ihrer Tochter May das Leben als Spider-Man an den Nagel hängen wollte. Es kam jedoch zu einem entscheidenden Kampf gegen den Green Goblin, bei dem Peter sein linkes Bein verlor, Norman Osborn starb, Peter zu einem Polizisten wurde und später seine Tochter hin und wieder sogar als Spidey unterstützte. Neben May hatten Peter und MJ dieser Welt noch einen kleinen Sohn namens Benjy.

© Marvel Comics

Spider-Girl/May Parker | MC2 | Earth-982

Im MC2 ist die weiter oben angesprochene May Parker zunächst als Spider-Girl und später als Spider-Woman in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und bekämpft das Böse. Sie ist sogar ein Reservemitglied der Avengers dieser Welt, den sogenannten A-Next. May kam mit den Spinnen-Fähigkeiten ihres Vaters auf die Welt und war eine sehr wichtige Figur während der Spider-Verse und Spider-Geddon Storys.

© Marvel Comics

Spider-Monkey/Peter Parker | Monkeyverse | Earth-8101

Im Jahr 2008 debütierte in der Ausgabe Amazing Spider-Man Family #1 Erde-8101. Diese Erde ist im Grunde genommen fast identisch mit Erde-616. Es gibt jedoch einen feinen Unterschied. Hier leben keine Menschen, sondern Affen. Dazu gehört auch Peter Parker A.K.A. Spider-Monkey, der als junger Affe von einer radioaktiven Spinne gebissen und sogar ein Mitglied der Ape-Vengers war. Spider-Monkey wurde während des Spider-Verse von dem Inheritor Jennix getötet.

© Marvel Comics

Spider-Boy/Peter Ross | Amalgam | Earth-9602

Im Jahr 1996 debütierte in der Ausgabe Spider-Boy #1 im Amalgam Universum der junge Peter Ross, der in dem gigantischen Marvel & DC Crossover eine Figur bestehend aus den beiden Charakteren Spider-Man und Superboy ist. In diesem Universum ist Peter Ross ein Klon von dem Wissenschaftler Peter Parker, der bei einer Laborexplosion ums Leben kam. Spider-Boy ist ein Resultat des Project Cadmus, das versuchte einen Supersoldaten zu erschaffen. Leider kam Spider-Boy außerhalb des Amalgam Universums nie wieder vor.

© Marvel Comics

Spider-Ham/Peter Porker | Larval Earth| Earth-8311

Spider-Ham gehört wohl zu den berühmtesten Spider-Leuten des gesamten Multiversums. Das ist natürlich auch seinem Auftritt in dem Spider-Verse Film aus dem Hause Sony geschuldet. Doch bereits viele Jahre zuvor, um genau zu sein im Jahr 1983, debütierte Spider-Ham in der Ausgabe Marvel Tails Starring Peter Porker the Spectacular Spider-Ham. Peter Porker kommt von der sogenannten „Larval Earth„, einer Welt, in der die Superhelden Tiere sind. Spider-Ham spielte auch in den Spider-Verse und Spider-Geddon Storys eine große Rolle.

© Marvel Comics

The Spider/Peter Parquagh | Marvel: 1602 | Earth-311

In der von Autor Neil Geiman erschaffenen und von Fans gefeierten Welt namens Marvel: 1602, lebte der junge Peter Parquagh, der als „The Spider“ bekannt war. In dieser Welt, die vom Großbritannien des Jahres 1602 inspiriert ist, wurde Peter Parquagh ebenfalls von einer ungewöhnlichen Spinne gebissen und erhielt übermenschliche Fähigkeiten. Er wurde zu Beginn des Spider-Verse Events von Morlun getötet.

© Marvel Comics

Spider-Man/Miguel O´Hara | Marvel 2099 | Earth-928

Der wohl bekannteste und berühmteste Spider-Man aus einer Parallelwelt ist Miguel O´Hara aus der alternativen Zukunft Marvel 2099. Miguel feierte seinen ersten Auftritt im Jahr 1992 in Spider-Man 2099 #1, lebte eine Zeit lang auf Erde-616, half den anderen Spinnen-Leutchen im Kampf gegen die Inheritors und besitzt sogar einige verdammt coole Fähigkeiten, die die anderen Spider-Leute nicht haben. Am Ende des Spider-Verse Films von Sony wurde O´Hara sogar gezeigt und wird wohl in der Fortsetzung eine große Rolle spielen.

© Marvel Comics

Spider-Man/Max Borne | Marvel 2211 | Earth-9500

Aus einer weiteren alternativen Zukunft aus dem Jahr 2211 erreicht uns ein Spider-Man mit bürgerlichen Namen Max Borne. Viel ist über Max nicht bekannt, außer dass er eine Art Zeit-Cop ist, die als „Timespinner“ bekannt sind. Auch Max hatte einen kurzen Auftritt im Spider-Verse Event, als er von Spider-UK für den Kampf gegen die Inheritors rekrutiert wurde.

© Marvel Comics

Spider-Man/Bruce Banner | Bullet Points | Earth-70105

In der von Top-Autor J. Michael Straczynski erschaffenen Welt, genannt „Bullet Points„, kamen einige Dinge durcheinander. Nicht nur ist Steve Rogers in dieser Welt Iron Man, sondern ist Peter Parker der Hulk und Bruce Banner Spider-Man. Doch wie kam es dazu? In dieser Welt war es Peter Parker, der das Gamma-Testgelände betrat, nicht Rick Jones. Peter wurde von der Bombe erwischt und mutierte zum Hulk. Bruce Banner hingegen wurde von einer Spinne gebissen, die von eben dieser Gammabombe ebenfalls kontaminiert wurde. Dieser Spider-Man starb ebenfalls während des Spider-Verse.

© Marvel Comics

Spider-Man/Pavitr Prabhakar |Spider-Man: India | Earth-50101

Eine der wohl sympathischsten Spider-Männer überhaupt ist der als Spider-Man India bekannte Pavitr Prabhakar. Diese Figur wurde im Jahr 2005 in dem Comic Spider-Man: India #1 vorgestellt und sollte die Marke Marvel in Indien etwas bekannter machen. Pavitr Prabhakar hat im Grunde genommen die gleiche Origin wie Peter Parker von Erde-616, verlor seinen Onkel Bhim, verliebte sich in Meera Jain und trug sogar ein schwarzes Kostüm, das sich später als „Demon“ Symbiont herausstellte. Ihr merkt schon, die Parallelen sind nicht zu überhören. Pavitr spielte auch während des Spider-Verse Events eine große Rolle und spinnte sich in die Herzen vieler Fans.

© Marvel Comics

Spider-Man/Peter Parker |Plain Peter Parker | Earth-958

In einer äußerst interessanten What If? Story aus dem Jahr 1995 wurde Peter Parkers Mitschüler Flash Thompson von der radioaktiven Spinne gebissen. Flash nutzte diese Kräfte allerdings für sich und wurde zum Superschurken „The Spider“. Peter, völlig ohne Superkräfte, konnte dies nicht zulassen und baute sich mit Hilfe seiner wissenschaftlichen Kenntnisse eine Art Harnisch mit Spinnenarmen, der ihm beim Kampf gegen The Spider half.

© Marvel Comics

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen