Spider-Verse: Die besten Spideys des Multiverse – Teil 3

© Marvel Comics

Willkommen zum dritten Teil unseres Specials zu den besten Spideys des Multiversums. Nachdem wir euch im Ersten und Zweiten Teil bereits 32 Spideys vorgestellt haben, kommen wir nun zum gefeierten Spider-Verse Event, das im Jahr 2014 einigen fantastischen neuen Spider-Leuten den Weg in die Welt der Marvel Comics ebnete.


Spider-UK/Billy Braddock| Earth-833

Im Marvel Multiversum spielen die Captain Britains eine ganz besondere Rolle. Von Zauberer Merlyn höchstpersönlich auserkoren beschützen die Captain Britains der unterschiedlichen Dimensionen das Multiversum vor Bedrohungen. Einer dieser Captain Britian ist William „Billy“ Braddock, der im Grunde genommen eine Amalgamation zwischen Spider-Man und Captain Britain ist. Seinen ersten Auftritt feierte Spider-UK im Jahr 2014 in Edge of Spider-Verse #2 und sein Anzug war sogar ein verfügbarer Skin im Spider-Man Playstation 4 Game. Billy Braddock starb während des Spider-Geddon Events, als ihm Verna das Genick brach.

© Marvel Comics

Spider-Gwen/Ghost-Spider/Gwen Stacy| Earth-65

Spider-Gwen ist wohl die bekannteste und gleichzeitig beliebteste Figur die dem Spider-Verse Event entsprang. Auf Erde-65 wurde nicht Peter Parker von der radioaktiven Spinne gebissen, sondern seine Mitschülerin Gwen Stacy. Auf dieser Erde starb auch nicht Gwen in Peters Armen, sondern Peter in Gwens Armen. Spider-Gwen feierte ihren ersten Auftritt in der Ausgabe Edge of Spider-Verse #2, hatte mittlerweile bereits zwei eigene Solo-Serien, ist nach dem Secret Wars Event auf Erde-616 angekommen und hatte sogar einen Auftritt in Sonys Into the Spider-Verse Film.

© Marvel Comics

The Spider-Man/Aaron Aikman| Earth-31411

In der Ausgabe Edge of Spider-Verse #3 debütierte der Wissenschaftler Aaron Aikman, dessen Anzug ebenfalls ein spielbarer Skin im Spider-Man Game für die Playstation 4 war. Aikman arbeitete im Ikegami Medical Center und schaffte es seine DNA mit der einer genetisch veränderten Spinne zu ergänzen. Er erhielt nicht nur übermenschliche Spinnen-Fähigkeiten, sondern baute sich auch eine Kampfrüstung um gegen das Böse kämpfen zu können.

© Marvel Comics

Spider-Man/Patton Parnel| Earth-51412

Einer der wohl verstörendsten Versionen von Peter Parker debütierte in der Ausgabe Edge of Spider-Verse #4. Patton Parnel war ein verhaltensgestörter junger Mann, der bei seinem Onkel Ted lebte und von ihm missbraucht wurde. Patton „experimentierte“ an Tieren und stalkte seine Nachbarin Sara Jane. Während eines Ausflugs zur Firma Alcorp Industries wurde Patton von einer genetisch veränderten Spinne gebissen und transformierte sich kurz darauf in ein monströses Spinnenwesen. Er fing an Tiere zu fressen, Menschen zu töten und konnte durch einen Biss Spinneneier in sie legen. #Ekelhaaaaaaft. Patton wurde von Morlun getötet.

© Marvel Comics

SP//dr/Peni Parker| Earth-14512

Eine weitere beliebte Figur, die es aus dem Spider-Verse Comic ebenfalls in der Into the Spider-Verse Film schaffte, war die junge Peni Parker und ihr Roboter SP//dr. Erde-14512 erinnert sehr stark an den Anime Neon Genesis Evangelion, von dem sich Penis Schöpfer Gerard Way inspirieren ließ. Die junge Peni Parker erbte den SP//dr Roboter von ihrem Vater, der als Pilot des Roboters ums Leben kam. Um den Roboter befehligen und steuern zu können, muss der Pilot sich von einer genetisch veränderten Spinne beißen lassen. Die stat Peni und wurde die neue Pilotin von SP//dr.

© Marvel Comics

Spider-Man/Ezekiel Sims| Earth-4

Auf Erde-4 wurde Peter Parker von Morlun getötet und der mysteriöse Ezekiel Sims, der seine Spinnen-Kräfte auf mystische Art und Weise durch ein Spinnen-Totem erhielt, wurde der neue Spider-Man. Bekannt als Old Man Spider mischte diese Version von Spider-Man ebenfalls beim Spider-Verse Event mit, erlag allerdings nach einem Kampf gegen Daemos seinen Verletzungen.

© Marvel Comics

Captain Universe/Peter Parker| Earth-13

Vor vielen Jahren erhielt Peter Parker im regulären Erde-616 die Kräfte der Enigma Force und wurde zu Captain Universe. Auf Erde-13 behielt Peter die Enigma Force und bekämpfte fortan als Captain Universe das Böse. Diese äußerst starke Version von Spider-Man kämpfte im Spider-Verse Event gegen die Inheritors, wurde allerdings von dem wohl mächtigsten Inheritor Solus besiegt und getötet.

© Marvel Comics

Cyborg Spider-Man/Peter Parker| Earth-2818

In der Ausgabe Superior Spider-Man #33 debütierte Cyborg Spider-Man. Dieser Peter Parker von Erde-2818 ist eine Hommage an eine Spidey Story aus dem Jahr 1992, in dem es zu einem Spider-Man & Deathlok Team-Up kam. Viel ist über Cyborg Spider-Man nicht bekannt, er ist jedoch ebenfalls ein spielbarer Skin im Spidey-Game aus dem Hause Sony. Er wurde während des Spider-Verse Events von Daemos zerstört.

© Marvel Comics

Lady Spider/May Reilly| Earth-803

May Reilly entstammt einer Welt, die von der Stempunk-Strömung inspiriert ist. Lady Spider besitzt keine übermenschlichen Spinnenkräfte, baute sich allerdings eine Spider-Rüstung mit 4 mechanischen Armen um gegen das Böse zu kämpfen. Sie debütierte im Jahr 2015 in der Ausgabe Spider-Verse #1.

© Marvel Comics

Spider-Punk/Hobie Brown| Earth-138

Der als Spider-Punk bekannte Spider-Man von Erde-138 ist ebenfalls eine der wohl populärsten Spidey-Versionen, die während des Spider-Verse seinen ersten Auftritt feierte. In dieser Welt wurde Hobie Brown, der im regulären Marvel Universum eigentlich der Prowler ist, von einer radioaktiven Spinne gebissen, die durch illegal abgeladenen, radioaktiven Müll mutierte. Hobie kämpft seitdem als Spider-Man gemeinsam mit seinen Freunden Captain Anarchy und dem Hulk gegen Großkonzerne und andere Bedrohungen. Er spielte eine große Rolle während des Spider-Verse und Spider-Geddon Events und ist ebenfalls ein spielbarer Skin im Spider-Man Game für die PS4.

© Marvel Comics

Goblin/Peter Parker| Earth-21205

Auf Erde-21205 verlief Peter Parkers Leben bis zum Tod von Gwen Stacy im Grunde genommen identisch mit dem seines Erde-616 Pendants. Nachdem Gwen jedoch in Peters Armen starb schwor er sich Rache, tötete Norman Osborn und wurde selbst zum Kobold. Spider-Gwen kam während des Spider-Verse Events auf seine Welt um ihn für den Kampf gegen die Inheritors zu rekrutieren. Peter lehnte ab, rettete Spider-Gwen jedoch das Leben als er sah, dass es sich bei ihr um eine Gwen Stacy aus einer anderen Welt handelte.

© Marvel Comics

Spider-Ma´am/May Reilly-Parker| Earth-3123

In einer What If? Ausgabe aus dem Jahr 1980 vergaß Peter Parker sein Lunchpaket für den Ausflug, bei dem er schlussendlich von der radioaktiven Spinne gebissen wurde. Tante May fuhr zu dem Labor und wurde selbst von der Spinne gebissen. Sie wurde zu Spider-Ma´am und führte allerlei Stunts aus um Geld für ihre Familie zu verdienen. Total weird wenn ihr mich fragt. Spider-Ma´am spielte kleinere Rollen im Spider-Verse und Spider-Geddon Event.

© Marvel Comics

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen