Ikaris

© Marvel Comics

● Origin: Eternal; Ikaris ist ein Eternal der dritten Generation. Er wurde vor über 20.000 Jahren als Sohn zweier Eternals geboren, die in der ewigen Stadt Polaria im heutigen Sibirien lebten. Zur Zeit der großen Katastrophe, auch „Great Cataclysm“ bekannt, das vor etwa 20.000 Jahren die Erde verwüstete, zu einer nie dagewesenen Sturmflut führte und auch Atlantis versenkte, führte Ikaris eine Arche, die menschliche Überlebende und Tiere in Sicherheit brachte.

Zu Zeiten des antiken Griechenland kämpfte Ikaris gegen die Erzfeinde der Eternals, die Deviants. Von den Menschen der Antike als Gott verehrt lernte er eine sterbliche Frau kennen, mit der er einen Sohn zeugte und diesen Icaris nannte. Der junge Icaris war von klein auf von den Flugfähigkeiten seines Vaters begeistert und wollte diese Fähigkeit ebenfalls besitzen. Da sein Vater oft für mehrere Monate und Jahre die Welt bereiste um Krieg gegen die Deviants zu führen, überreichten die Eternals Phastos und Makkari dem jungen Icaris ein Fluggerät in Form eines Harnischs mit Flügeln. Bei einem Flugversuch flog der junge Icaris zu hoch und verließ die Atmosphäre. Er erstickte und die UV-Strahlung der Sonne verbrannte das Fluggerät. Icaris stürzte ins Meer und starb. Sein Vater fand ihn nach einigen Tagen, setzte ihn bei und nannte sich fortan selbst Ikaris, in Gedenken an seinen verstorbenen Sohn.

Im Laufe der Jahrtausende agierten die Eternals und auch Ikaris meist im Hintergrund. Er verbrachte die Jahrtausende um gegen die Deviants zu kämpfen, den Planeten zu schützen und machte sich sogar den Mutanten Apocalypse zum Feind.

© Marvel Comics

Richtiger Name: Unbekannt
● Aliases: Ike Harris, Ike
● Zugehörigkeit: Eternals des Planeten Erde
● Bedeutende Verwandte: Icarus [Sohn], Virako und Tulayn [Eltern], Druig, Arex, Ajak, Sprite, Sersi [Cousins]
● Staatsangehörigkeit: Olympia
● Geburtsort: Polaria, Sibirien
● Größe: 188 cm
● Gewicht: 104 kg

● Erster Auftritt: Eternals #1 [1976]
● Schöpfer: Jack Kirby
● Universum: Earth-616

● Kräfte:

Ikaris ist der zweitmächtigste Eternal nach Zuras. Zu seinen Fähigkeiten und Kräften gehören:

  • Manipulation der kosmischen Energie: Ikaris kann kosmische Energie in Form von Strahlen aus seinen Augen oder Strahlen und Blitzen aus seinen Händen projizieren. Diese kosmische Energie, die in speziellen Zellen seines Körpers gespeichert ist, kann als Kraft, Hitze, Licht und möglicherweise auch andere Formen von elektromagnetischer Energie genutzt werden. Er kann Hitze mit einer maximalen Temperatur von mindestens 1.700 Grad generieren. Dies ist heiß genug um Eisen zu schmelzen. Es dauert ungefähr eine Minute, bis er diese maximale Temperatur erreicht hat. Da die Wärmestrahlen von Ikaris feste Objekte verdampfen lassen werden sie oft als „Disintegration Beams“ bezeichnet. Der Verbrauch von kosmischer Energie über mehrere Stunden hinweg verringert vorübergehend seine körperliche Stärke, nicht jedoch seine Widerstandsfähigkeit gegen Verletzungen, obwohl dies vorübergehend seine Schmerzempfindlichkeit erhöht. Diese Strahlen konnten sogar den Red Hulk und Hercules verletzen.
  • Eternal-Physiologie: Wie bei allen Eternals wird seine Lebenskraft durch kosmische Energie verstärkt. Er hat die volle mentale Kontrolle über seinen Körper und Körperfunktionen, selbst wenn er schläft oder bewusstlos ist.
  • Unsterblichkeit: Ikaris kann nicht an altersschwäche sterben und ist resistent gegen Krankheit und Toxine.
  • Übermenschliche Stärke: Ikaris´ physische Stärke übertrifft die der meisten Eternals. Die einzigen Eternals, die stärker oder vergleichbar stark sind, sind Thanos, Gilgamesh, Interloper und Hyperion von Erde-712.
  • Übermenschliche Widerstandsfähigkeit: Ikaris Stoffwechsel wird durch die Kosmische Energie derart verstärkt, dass er keinerlei körperlichen Anstrengungen verspürt und somit nicht müde wird. Er konnte Treffern von Hercules oder dem Red Hulk trotzen und überlebte sogar einen Sturz in flüssige Lava.
  • Übermenschliche Ausdauer, Sinne und Regeneration: Er kann große Teile von verletztem oder fehlendem Gewebe relativ problemlos regenerieren. Ein Eternal kann nur sterben, wenn ein erheblicher Teil der Moleküle seines oder ihres Körpers aufgelöst wird und er die mentale Kontrolle über seinen Körper verliert.
  • Flugfähigkeit: Ikaris besitzt die Fähigkeit mit Hilfe von mentaler manipulation von Gravitonen sich, andere Personen oder sogar Gegenstände schweben zu lassen. Er selbst kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1400 km/h fliegen.
  • Psionische Fähigkeiten: Ikaris verfügt über geringe psychische Fähigkeiten, die es ihm erlauben den Geist von Personen zu erfassen. Er kann mit Hilfe dieser Fähigkeiten auch kleinere Illusionen erschaffen, seine Klamotten und Outfit mental verändern und sogar einen praktisch undurchdringlichen Schutzschild um sich erschaffen.
  • Teleportation: Ikaris kann sich teleportieren, tut dies aber ungern, da er wie andere Eternals den Selbstteleportationsprozess physisch unangenehm findet.

Trivia:

  • Gerüchten zufolge soll Ikaris einen Auftritt im kommenden Eternals Film im Marvel Cinematic Universe haben. Er soll von Schauspieler Richard Madden gespielt werden.
  • Ikaris Geschichte ist eng mit wichtigen Ereignissen der antike verbunden. So soll er der Vater der griechischen Sagengestalt Ikarus sein, die zu nah an die Sonne flog und verbrannte. Auch soll er eine Arche gesteuert haben, die Tiere und Menschen vor der großen Sinflut rettete. Diese Geschichte erinnert sehr stark an die biblische Geschichte von Noah.

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen