Punisher #5 – Das letzte Gefecht

© Panini Comics Deutschland

Das war´s Freunde! Mit der 5ten Punisher Ausgabe endet der aktuelle Run, der im April 2017 mit Autorin Becky Cloonan und der verstorbenen Comic-Legende Steve Dillon begann, und den Matthew Rosenberg später übernahm um den Bestrafer in die War Machine-Rüstung zu stecken. Doch bevor die neue Ausgabe #1 in Deutschland im Laufe des Jahres noch erscheinen wird, darf sich der gute alte Frank noch ein wenig mit der War Machine-Rüstung austoben. Ob Ausgabe #5 ein würdiger Abschied ist? Wir verraten es euch.

GEPANZERT UND GELADEN [Panini Backcover]

Die War Machine-Rüstung macht Frank Castle zu einer unaufhaltsamen Kampfmaschine, und nun richtet er seine Hightech-Waffen auf die Bösen in den USA. Das schmeckt Captain Marvel, Daredevil, Iron Man und anderen Helden überhaupt nicht. Aber wer Frank kennt, der weiß, dass der Verbrecherjäger deshalb nicht aufgibt. Dann muss er sich eben durch eine Armee Superhelden kämpfen, um an den Abschaum heranzukommen! Genug Feuerkraft dafür hat er zweifellos. Zudem will der gepanzerte Punisher seine Taten für das Hydra-Regime wiedergutmachen – wobei Nick Fury, Black Widow und der Winter Soldier ein Wörtchen mitzureden haben…

Der Abschluss der spektakulären Saga um Frank Castle als War Machine, inszeniert von Matthew Rosenberg, Guiu Vilanova und Stefano Landini.

© Panini Comics

Punisher #5 – Das letzte Gefecht beinhaltet auf insgesamt 116 Seiten gaze 5 US-Comics. Diese Ausgaben bilden, wie bereits weiter oben erwähnt, den Abschluss der Punisher/War Machine-Saga. Da sind wir nun, zurück in New York City. Der gute alte Frank macht nun das was er am besten kann: Kriminelle killen! Doch mit der War Machine-Rüstung verfügt der Punisher nun über deutlich mehr Feuerkraft, was auch die Superheldengemeinschaft auf den Plan ruft. Denn Frank ist bei den Heroen dank seiner Vorgehensweisen nicht sonderlich beliebt. Außerdem trägt er die Rüstung von James „Rhodey“ Rhodes, dem verstorbenen besten Freund von Tony Stark und Ex-Lover von Carol Danvers alias Captain Marvel. Diese organisiert eine ganze Armee aus Helden die Frank stoppen sollen. Darunter befinden sich einige Schwergewichte wie das Ding, Hercules, Spider-Man, Luke Cage, Beast und viele andere. Doch Frank ist nicht nur ein Soziopath und Badass, sondern ein Meister-Taktiker und wohl neben Captain America der beste Soldat, den die Menschheit je gesehen hat. Frank hat allerdings ein viel größeres Ziel: HYDRA!  Denn er wurde während des Secret Empire-Events ganz schön hinter´s Licht geführt, und zwar von niemand geringerem, als dem Obersten Hydra Anführer Steve Rogers. Kann der Punisher Hydra besiegen und der Überzahl der anderen Helden entkommen? Das und vieles erfahrt ihr in Punisher #5 – Das letzte Gefecht.

Fazit: Ich denke jeder Punisher Fan hat irgendwann mal davon geträumt den guten alten Frank mit etwas mehr Feuerpower zu erleben. Zugegebenermaßen haben wir das bereits ein paar mal in der Vergangenheit erleben dürfen, aber die War Machine-Rüstung ist eben ein völlig neuer Maßstab. Und so erleben wir knallharte und brutale Punisher Action [und mit „brutal“ meine ich Arme abreißen, Gesichter wegschießen und solche Sachen], mit einem Haufen toller Nebencharaktere und vielen Badass-Momenten. Die Story dürfte wohl keinen Eisner-Award gewinnen, ist dennoch ungemein unterhaltsam und macht Lust auf mehr. Das einzige Manko sind nach wie vor die Zeichnungen von Guiu Vilanova. Obwohl der düstere Stil zum Punisher und auch der ganzen Szenerie passt, sind mir Vilanovas Zeichnungen etwas zu unsauber. Wir können allen Punisher Fans und auch Neueinsteigern die Punisher/War Machine-Saga empfehlen, ihr werdet es nicht bereuen.

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 8.5/10 ● Zeichnungen: 7.0/10

Gesamt: 8.0/10


© Panini Comics Deutschland

Erstveröffentlichung
21.05.2019
Format
Softcover
Seiten
116
Autoren
M. Rosenberg
Zeichner
G. Vilanova
S. Landini
Storys
The Punisher 224 – 228

 

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen