Alle Iron Man Rüstungen – Teil 1

© Marvel Comics

Der eiserne Avenger Iron Man gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Helden im Marvel Kosmos. Tony Stark ist das geniale Genie hinter der Rüstung und im Laufe der Jahrzehnte baute er gemeinsam mit anderen genialen Köpfen so manch mächtige und auch eigenartige Rüstung. Wir zeigen euch alle Iron Man Rüstungen aus dem regulären Marvel 616 Comic-Universum. Willkommen beim ersten Teil unserer neuen Serie…


Iron Man Armor Model 1 • Armor MKI • „Screaming Mimi“

● Erster Auftritt: Tales of Suspense #39 [1963]
● Schöpfer: Stan Lee, Larry Lieber, Don Heck, Jack Kirby
● Designer: Tony Stark & Ho Yinsen

Die legendäre erste Rüstung von Tony Stark entstand während seiner Kriegsgefangenschaft, in der Iron Man „geboren“ wurde. Er entwarf die Rüstung gemeinsam mit dem gefangenen Wissenschaftler Ho Yinsen, dank der er es letztendlich schaffte seinen Entführern zu entkommen. Nach seiner Ankunft in den USA entwickelte er die graue Rüstung weiter und verpasste ihr einen neuen Anstrich. Der Spitzname der Rüstung lautet „Screaming Mimi“, weil der Kompressor der Turbinen der Rüstung ein Ohrenbetäubendes, fast schreiendes Geräusch produzierte. Stark nutzte die Rüstung während der Dark Reign auf der Flucht vor Norman Osborn. Der MKI ist ziemlich widerstandsfähig, stark und einfach zu steuern, da er keinerlei moderne Interfaces oder K.I.s nutzt. Er besitzt Flammenwerfer, Gasgranaten und allerlei weitere offensive so wie defensive Waffensysteme.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 1 • Armor MKI  „Golden Armor“

● Erster Auftritt: Tales of Suspense #39 [1963]
● Schöpfer: Stan Lee, Larry Lieber, Don Heck, Jack Kirby
● Designer: Tony Stark & Ho Yinsen

Nach seiner Ankunft in den USA verpasste Tony Stark dem MKI einen neuen Anstrich. Er upgradete ein paar Systeme und machte ihn leichter und wendiger. Der goldene Anstrich mit der glänzenden Oberfläche verpasste Iron Man auch den Spitznamen „The Golden Avenger“. In dieser Rüstung war Tony Stark auch ein Gründungsmitglied der Avengers im Kampf gegen Loki. In der Ausgabe Tales of Suspense #48 entschied sich Tony allerdings ein neues, wendigeres und leichteres Modell zu entwerfen, nachdem er im Kampf gegen Mister Doll vernichtend geschlagen wurde.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 2 • Armor MKII • „Ditko Armor“

● Erster Auftritt: Tales of Suspense #48 [1963]
● Schöpfer: Stan Lee, Steve Ditko
● Designer: Tony Stark

In seiner neuen Rüstung besiegte Tony Stark nicht nur Mister Doll, sondern war dies auch die erste Rüstung mit der bis heute andauernden rot/goldenen Lackierung. Die Rüstung war um einiges wendiger und schneller als der Golden Armor. Der Spitzname „Ditko Armor“ wird genutzt, da dies die erste Rüstung war die der legendäre Zeichner Steve Ditko entwarf. Eine weitere Besonderheit der Rüstung sind die beiden „Hörner“ auf dem Helm. Ein weiteres interessantes Detail ist, dass die Rüstung einen Rechenschieber in dem linken Arm besaß.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 3 • Armor MKIII • „Nose Armor“

● Erster Auftritt: Tales of Suspense #66 [1965]
● Schöpfer: Stan Lee, Don Heck
● Designer: Tony Stark

Zu dieser Zeit entwickelte Tony Stark seine Rüstungen ständig weiter. Iron Man Armor Model 3 war die erste Rüstung, die die Repulsor Technologie nutzte und Repulsor Strahlen feuern konnte. Die Rüstung erhielt den Spitznamen „Nose Armor“, da Tony Stark sich dazu entschloss dem Helm menschlichere Gesichtszüge zu verpassen. An der Stelle der Nase gab es eine Wölbung. Die Rüstung wurde sogar von Happy Hogan genutzt, als Iron Man gegen den Mandarin antreten musste.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 4 • Armor MKIV • „Golden Avenger Suit“

● Erster Auftritt: Iron Man #85 [1976]
● Schöpfer: Len Wein, Roger Slifer, Herb Trimpe
● Designer: Tony Stark

Nachdem MKIII schwer beschädigt wurde erschuf Tony Stark mit dem Model 4 eine der beliebtesten, bekanntesten und am meist genutzten Iron Man Rüstungen ever. Die Rüstung wurde von James Rhodes verwendet als dieser Iron Man war und Tony nutzte sogar eine von Jarvis leicht upgegradete Version während der Belagerung von Asgard. Die Rüstung wurde überwiegend solarbetrieben, besaß Elektronische Gegenmaßnahmen [ECM], konnte extreme Temperaturen handeln und umwandeln und war dank seiner 3D Oberfläche leicht zu transportieren und anzuziehen.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 5 • Armor MKV • „Space Armor #14C“

● Erster Auftritt: Iron Man #142 [1981]
● Schöpfer: David Michelinie, Bob Layton, John Romita, Jr.
● Designer: Tony Stark

Der Space Armor wurde von Tony Stark entworfen um im Weltraum gegen den Schurken Sunturion antreten zu können. Der Helm besaß nicht den charakteristischen Mund-Einschnitt und hatte neuartige Lebenserhaltungssysteme integriert, um im Weltraum überleben und manövrieren zu können.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 6 • Armor MKVI • „Hydro Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #218 [1987]
● Schöpfer: David Michelinie, Bob Layton
● Designer: Tony Stark

Den sogenannten Hydro Armor oder Deep Submergence Suit entwarf Tony Stark speziell für Missionen, die ihn in Unterwassertiefen von bis zu 5 km führten. Der Anzug wurde so gebaut, dass die Repulsor Technologie samt Strahlen und Waffensystem unter Wasser funktionieren können.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 7 • Armor MKVII • „Stealth Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #152 [1981]
● Schöpfer: David Michelinie, Bob Layton, John Romita Jr.
● Designer: Tony Stark

Den Stealth Armor entwarf Tony nachdem er mit dem Space Armor bei einer Erkundungsmission von einer Roxxon Weltraumstation entdeckt wurde. Er verzichtete in der ersten Version des Models gänzlich auf offensive Waffensysteme und setzte den Fokus gänzlich darauf von fremden und feindlichen System nicht entdeckt zu werden. Später fügte er jedoch auch offensive Waffensysteme hinzu. Die Rüstung basierte auf dem Tarnkappenflugzeug Northrop Grumman B-2 Spirit.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 8 • Armor MKVIII • „Silver Centurion Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #200 [1985]
● Schöpfer: Dennis O’Neil, Mark Bright
● Designer: Tony Stark

Die legendäre Silver Centurion Rüstung gönnte sich Tony Stark in der Jubiläumsausgabe Iron Man #200. Ursprünglich sollte die Rüstung von James Rhodes getragen werden, jedoch nutzte Tony Stark sie selbst im Kampf gegen seinen Erzfeind Obadiah Stane in seiner Rüstung des Iron Monger. Tony trug die Rüstung auch während der gesamten Armor Wars bis sie schlussendlich vom Schurken Firepower zerstört wurde. Die Rüstung besaß einige Upgrades wie den „Chameleon Effect“, der die Rüstung mit dem Umfeld verschmelzen ließ und ihn quasi unsichtbar machte. Dies griff allerdings Tonys Nervensystem an. Außerdem besaß die Rüstung einen Traktorstrahl, allerlei Laser und mächtige weitere offensive Waffensysteme. Vom Design her springen die Schulterpolster und die Farbe der Rüstung einem sofort ins Auge. Im Vergleich zu der vorangegangenen Lackierung war der Silver Centurion nicht rot/gold sondern rot/silber. Daher rührt auch der Name. #ThankYouCaptainObvious

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 9 • Armor MKIX • „Neo-Classic Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #231 [1988]
● Schöpfer: David Michelinie, Bob Layton, Mark Bright
● Designer: Tony Stark

Nachdem Silver Centurion von Firepower zerstört worden ist, nutzte Tony den Neo-Classic Armor, an dem er schon eine Weile zuvor gewerkelt hatte. Der MKIX war deutlich bulliger und widerstandsfähiger als der Silver Centurion. Tony nutzte ihn während eines äußerst bizarren Abenteuers, in dem es ihn und Doctor Doom in die Vergangenheit verschlug und er das Schwert Excalibur finden musste. Die Rüstung verband sich sogar mit dem Schwert und gab ihm mystische Fähigkeiten. Die Rüstung hatte ein kybernetisches Interface, das Tony nach einer Verletzung an seiner Wirbelsäule nutzte.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 10 • Armor MKX • „Space Armor 2.0“

● Erster Auftritt: Iron Man #278
● Schöpfer: Len Kaminski, Paul Ryan
● Designer: Tony Stark

Das Iron Man Armor Model 10 war ein Upgrade des ersten Space Armors. Tony nutzte die Rüstung während der Operation Galactic Storm im Kampf gegen Kree Truppen. Mit Hilfe der Rüstung konnte sich Tony sogar in das komplexe Computersystem der Kree hacken.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 11 • Armor MKXI • „War Machine“

● Erster Auftritt: Iron Man #281
● Schöpfer: Len Kaminski, Kevin Hopgood
● Designer: Tony Stark, H.O.M.E.R.

Die War Machine Rüstung, auch bekannt als Variable Threat Response Battle Suit, entwarf Tony Stark nachdem seine vorangegangene Rüstung von den Masters of Silence zerstört wurde. Die Rüstung wurde vollgepackt mit allerlei offensiven Waffensystemen wie einer Gattling-Gun und wurde fortan weiterentwickelt und von James „Rhodey“ Rhodes genutzt.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 12 • Armor MKXII • „Neuromimetic Telepresence Unit-150“

● Erster Auftritt: Iron Man #290
● Schöpfer: Len Kaminski, Kevin Hopgood
● Designer: Tony Stark, H.O.M.E.R.

Nachdem Tonys Nervensystem zu beschädigt war um eine Iron Man Rüstung zu tragen, entwarf der die Telepresence Rüstung. Diese wurde komplett von Tony autonom gesteuert. Da es sich bei der Rüstung um eine Drohne handelte, packte Tony sie voll mit allerlei futuristischen Waffensystemen. Die Rüstung erinnerte dank ihrer Gattling-Gun und Raketen-Launchern an die War Machine Rüstung.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 13 • Armor MKXIII • „Modular Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #300 [1994]
● Schöpfer: Len Kaminski, Kevin Hopgood
● Designer: 
Tony Stark, H.O.M.E.R.

Der Modular Armor war ein bis dato einzigartiger Anzug, der aus modularen Komponenten bestand und somit ständig verändert und upgegradet werden konnte. Vom Design war die Rüstung so populär, dass sie als Iron Man Rüstung in der Zeichentrickserie Iron Man: The Animated Series und dem Videospiel Marvel vs. Capcom genutzt wurde.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 13 • Armor MKXIII • „Hulkbuster“

● Erster Auftritt: Iron Man #300 [1994]
● Schöpfer: Len Kaminski, Kevin Hopgood
● Designer: 
Tony Stark, H.O.M.E.R.

Die wohl bekannteste und bedeutendste „Erweiterung“ des Modular Armors war die Hulkbuster-Komponente. Wie es bereits der Name verrät sollte die Rüstung einer direkten Auseinandersetzung mit dem Hulk standhalten. Die Rüstung erhielt eine „magno-hydraulische Pseudo-Muskulatur“, die ihm noch mehr übermenschliche Stärke verlieh. Des Weiteren konnten Sensoren Gammaenergie aufspüren.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 14 • Armor XIV • Arctic Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #318 [1995]
● Schöpfer: Len Kaminski, Tom Morgan
● Designer: Tony Stark

Primär nutzte Tony Stark diese Rüstung um zu einem seiner Stützpunkte in der Arktis zu fliegen. Die genauen Fähigkeiten dieses Anzugs wurden nie näher erläutert. Die Rüstung soll wohl primär dazu dienen um extremen Temperaturen zu trotzen.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 15 • Armor XV • Crossing Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #319 [1995]
● Schöpfer: Tom Kavanagh, Tom Morgan
● Designer: Tony Stark

Diese Rüstung baute Tony als er unter dem Einfluss des Avengers Schurken Immortus [Kang] stand. Die Rüstung hatte ein sehr viel aggressiveres Design als seine Vorgänger. Die Oberfläche des Anzugs konnte sich so weit erhitzen, dass sie gegnerische Waffen schmelzen konnte. Die Waffensysteme konnte von Tony per Fernbedienung bedient werden und die Rüstung besaß mehrere Laser und neuartige Computersysteme.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model YT1 • YT1″

● Erster Auftritt: Iron Man #328 [1996]
● Schöpfer: Terry Kavanagh, Dave Hoover
● Designer: Tony Stark „Teen Tony“ von Erde-96020

Dieser ungewöhnlich anmutende Anzug wurde von Tony Stark von Erde-936020 [einer alternativen Zukunft] entwickelt und getragen, als er Tony Starks Stelle als Iron Man antrat. Neben dem ungewöhnlichen Design waren die gold-farbenden Teile dieser Rüstung Hartlicht-Hologramme.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model CE1 • Prometheum Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #1 [1996]
● Schöpfer: Scott Lobdell, Jim Lee, Whilce Portacio
● Designer: Tony Stark, Conner O’Reilly

Nach dem vernichtenden Kampf gegen Onslaught, bei dem die meisten Helden vermeintlich starben, begann das Heroes Reborn „Crossover“. Auf dieser alternativen Welt trug Tony Stark die sogenannten „Prometheum Rüstung“, die die Fangemeinde spaltete. Viele empfanden sie als totalen Overkill und auch die Nase auf der Gesichtsplatte wurde von vielen Fans belächelt.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 16 • Armor XVI • Renaissance Armor“

● Erster Auftritt: Iron Man #1 [1998]
● Schöpfer: Kurt Busiek, Alex Ross
● Designer: Tony Stark

Nach der Wiedergeburt der Helden nutzte Tony den Renaissance Armor, der ebenfalls ein ziemlich einzigartiges Design hatte. Die Gesichtsplatte hatte Hörner und erinnerte an den Ditko Armor. Des Weiteren erregten die leuchtenden Sensoren auf dem Helm und der Rüstung Aufsehen. Die Renaissance Rüstung war die erste Rüstung, die ein Mobilfunknetz und ein integriertes Modem besaß. Sie beinhaltete außerdem ein Sonarsystem und einen Seismographen.

© Marvel Comics

Iron Man Armor Model 17 • Armor XVII • „Experimental Safe Armor

● Erster Auftritt: Fantastic Four #15 [1999]
● Schöpfer: Chris Claremont, Salvador Larroca
● Designer: Tony Stark

Diese äußerst bullige Rüstung, die auch Luna-Armor genannt wurde, war ein Test-Modell, das Tony im Kampf mit den Fantastic Four gegen Ronan den Ankläger nutzte. Dieser Anzug ist der Vorläufer zum sogenannten Safe-Armor, den Tony später nutzte als er gesundheitliche Probleme bekam.

© Marvel Comics

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen