X-MEN: RED 1

Nach X-Men Gold, X-Men Blue, Astonishing X-Men und Waffe X startet, dank unseren Freunden von Panini Comics Deutschland, die bereits 5. X-Men Serie in Deutschland. Das Team von X-Men Red wird Angeführt von Jean Grey, deren Weg zurück zu den Lebenden eindrucksvoll in dem Band Phoenix: Resurrection in Szene gesetzt wurde und die im Vorfeld des kommenden Film Blockbusters Dark Phoenix, wieder in aller Munde ist. Doch wie schlägt sich Jean Grey als Anführerin ihres eigenen X-Men Teams?
Die Antwort darauf, findet ihr natürlich bei uns!

Tod im Morgenrot [Panini Backcover]

Jean Grey ist zurück!
Wiedergeboren in eine Welt, die sie kaum noch erkennt, versammelt sie Nightcrawler, Namor und Wolverine in einem neuen Team, das sich Xaviers Traum und die Souveränität des Mutantenvolks auf die Fahne geschrieben hat. Aber als eine Anhörung vor den Vereinten Nationen in einem Desaster endet, scheint ihre Mission gescheitert, noch bevor sie richtig begonnen hat.

Während daraufhin der Hass auf Mutanten ein internationales Hoch erreicht, erhalten Greys X-Men einen Hilferuf aus Indien. Werden die Gefährten die Zukunft ihrer Spezies aufs Spiel setzen, um ein Mädchen, dem sie noch nie begegnet sind, aus einer streng geheimen Einrichtung zu befreien?
Und was, wenn hinter den fatalen Entwicklungen ein alter Erzfeind steckt, bei dem alle Fäden zusammenlaufen?

Tom Taylor, Mahmud Asrar und Pascal Alixe starten eine neue Ära für Marvels erste und bedeutendste X-Frau, von der man noch lange sprechen wird.

BILD © Marvel Comics

Vorab muss ich gestehen, das ich ein sehr großer X-Men Fan bin und eigentlich alles sammle und lese, das vorne ein großes X stehen hat.
Entsprechend sind auch meine Erwartungen höher, jedes Mal wenn ein neuer X-Men Band erscheint.
X-Men Gold und X-Men Blue haben eindrucksvoll vorgelegt, mit Astonishing X-Men erschien eines meiner absoluten Highlights des Panini Marvel-Programms von 2018 und auch Waffe X wusste stellenweise zu überzeugen.
Wie behauptet sich nun X-Men Red?

Nach dem grandiosen Phoenix: Resurrection, stieg meine Vorfreude ungemein und ich
wurde nicht enttäuscht: Tom Taylor, der u.a. auch die aktuelle Wolverine Reihe schreibt, hat ein sehr gutes Händchen dafür, starke Protagonistinnen glaubhaft zu inszenieren.Zeichnerisch wird er sehr gut unterstützt von Mahmud A. Asrar und Pascal Alixe.
Jean, endlich befreit von der Phönixkraft, glaubt man auf Anhieb das sie eigentlich nur auf Frieden und Harmonie zwischen Menschen und Mutanten aus ist. Einige Dialoge sind dabei so nah an der heutigen Zeit, das sie bei mir Gänsehaut erzeugt haben.
Das Team von X-Men Red, ist eine interessante Mischung aus altbekannten Charakteren wie Nightcrawler, Namor oder Wolverine ( Laura Kinney), eher unbekannten wie den sanften Riesen Gentle, sowie neue Charaktere wie die indische Mutantin Trinary.
Die Mischung machts und man hat Lust auf weitere Storys mit diesem Gespann!

Fazit:

First things first: Der Band ist absolut einsteigerfreundlich.
Leute die keine Comics lesen – es aber vorhaben und alteingesessene X-Men Fans können beherzt zugreifen.
Die Kunst die X-Men Red  beherrscht ist es klassische X-Men Themen wie Rassismus und Verfolgung zu behandeln, ohne dabei in zu viel Pathos abzudriften – aber dennoch eine gewisse Tiefe bietet.
Die Story wird spannend aufgebaut, der erste Schockmoment lässt nicht lange auf sich warten, coole Action gibt es und das alles sorgt dafür, das man die 150 Seiten geradezu verschlingt.
Der Band sammelt die ersten 5 US Ausgaben der Reihe und das Annual #1.
Gerade das Annual sollte noch einmal speziell erwähnt werden, weil Jeans Wiedergeburt nach Phoenix: Resurrection, sehr emotional – mit teils schönen und teils traurigen Interaktionen mit anderen Figuren – weiter erzählt wird und einem erneut bewusst wird wie lange die gute Frau eigentlich tot war.
Es ist zwar nicht zwingend notwendig Phoenix: Resurrection vorher zu lesen, schadet aber auch nicht da sich beide Bände gegenseitig aufwerten.Wahrscheinlich habt ihr längst herausgelesen das mich X-Men Red komplett abgeholt hat.
X-Men Red vereint wiederkehrende X-Men Elemente mit modernen Erzählmethoden und katapultiert sich somit auf den Thron der gegenwärtigen X-Men Reihen.Von mir gibt es das absolute
MBD-Leseempfehlungs-Prädikat. Holt euch den Band!

Bestellung

Bewertung

Story: 9.5/10 ● Zeichnungen: 8.5/10

Gesamt: 9.5/10


© Panini Comics

Erstveröffentlichung
18.12.2018
Format
Softcover
Seiten

150

Autoren
Tom Taylor 
Zeichner
Mahmud A. Asrar
Pascal Alixe

Storys
X-Men Red 1-5
X
-Men Red Annual 1

 

Auch interessant