X-Men: Gold 4: Zone des Todes

Mit Band 4 von X-Men: Gold, zieht es Kitty Prydes  X-Men Team auf ein verrücktes Abenteuer  ins Weltall.
Die X-Men und der Weltraum, waren seit je her eine interessante Kombination,
die bereits in der Vergangenheit, für viele großartige Geschichten gesorgt hat.

Ob die Kombination auch hier wieder funktioniert, erfahrt ihr natürlich bei uns!

Wo noch nie ein X-Men war [Panini Backcover]

Aggressoren aus dem All sind auf der Erde gelandet, um ein Mitglied ihres Volkes gewaltsam nach Hause zu holen. Aber als sie im Chaos auch zwei X-Men entführen, bleibt dem Rest des Teams keine andere Wahl, als den Außerirdischen in die Negativzone zu folgen.
Während die Hintergründe des Ganzen langsam ans Licht, kommen, zeigt der msyteriöse Kologoth sein wahres Gesicht. Die Situation eskaliert, als ein uralter Gott, von seinen Fesseln befreit, Amok läuft. Sind die X-Men bereit, jedes Opfer zu bringen, um einen fremden Planeten zu retten?

Die Abenteuer von Kitty Prydes Mutantenteam erreichen eine neue Dimension!
Hollywoodautor und TV-Produzent Marc Guggenheim ( Legends of Tomorrow) und die Zeichner Lan Medina, Ken Lashley und Diego Bernard führen uns an einen Ort, den kein X-Men je betreten hat.

BILD©Marvel Comics

Nach einem Zwischenspiel in Russland ( Band 2) und einem gemeinsamen Crossover mit den X-Men Blue ( Band 3), verschlägt es das goldene X-Men Team unter der Führung von Kitty Pryde, nun in die tiefen Weiten des Weltalls. Neben Zeitreisen sind wohl die obligatorischen Ausflüge in den Weltraum, ein wiederkehrendes Element der X-Men Comics.
Nun ist es auch hier (endlich?) soweit und nebenbei wird eine Story fortgeführt,
die bereits im ersten Band angestoßen wurde.

Der Band macht Spaß, verschwendet keine Zeit was Action angeht – Ist aber im Großen und Ganzen sehr vorhersehbar und flach gehalten.

Die Handlung bietet keinerlei Überraschungen.
Das Potential, aus einen durchaus interessanten Schurken und einer vielversprechenden Prämisse etwas spannendes zu kreieren, wurde wie so oft leider nicht genutzt.
Stattdessen jagt eine Actionszene die nächste, und am Ende  bleibt – vielleicht abgesehen vom letzten Panel
– leider nichts im Kopf hängen.

Mir scheint das Autor Marc Guggenheim, sich von sich selbst inspirieren lassen hat, und lieber eine mittelprächtige TV-Folge inszenieren wollte, anstatt eine gut durchdachte Comicstory schreiben zu wollen.

Die gesamte Handlung fühlte sich beim lesen  wie eine gigantische Fillerepisode, inmitten einer Serienstaffel an und man hat das Gefühl das nichts „vorangetrieben“ wurde.

Das Team von Kitty Pryde, beherbergt zwar interessante Personalien wie u.a. Nightcrawler, Old Man Logan oder Colossus , diese können sich – dank dem gehetzten Plot- aber leider nicht entfalten und bleiben erschreckend blass.

Positiv hervorzuheben sind allerdings die durchwegs großartigen Zeichnungen!
Die Zeichner Lan Medina, Ken Lashley und Diego Bernard heben das Leseerlebnis mit ihren wunderschönen und perfekt miteinander harmonierenden Stilen beträchtlich.
Nicht selten erinnerte das Artwork , an die großartigen X-Men Zeichnungen von Jim Lee!
Hohes Lob an alle Drei und gerne mehr von ihnen in zukünftigen Ausgaben!

Fazit: Belanglos.
Anders lässt sich diese Ausgabe leider nicht bezeichnen.
Das klingt zwar härter als es soll, aber nach der sehr tollen 3. Ausgabe, habe ich mir von Band 4 einfach mehr versprochen. X-Men Gold Band 4 ist zwar keine Katastrophe, aber leider ein Rückschritt gegenüber der vorherigen 3 Ausgaben.
Die Story ist erschreckend flach, einzig die Zeichnungen machen den Band wirklich lesenswert.
Treue Sammler werden diese Ausgabe natürlich nicht auslassen.
Leute die mit den Gedanken gespielt haben die Reihe abzubrechen, bekommen womöglich
einen triftigen Grund geliefert das zu tun.
Allerdings steht uns auch sichtlich bald der Endspurt bevor – daher bleibt zu hoffen,
das die Reihe mit dem anstehenden 5. Band wieder überzeugen kann!

Bestellen

Bewertung
Story: 5.0/10 ● Zeichnungen: 8.5/10
Gesamt: 6.5/10


© Panini Comics

Erstveröffentlichung
29.01.2019
Format
Softcover
Seiten
116
Autoren
Marc Guggenheim
Zeichner
Ken Lashley
Lan Medina
Storys
X-Men Gold 16-20

Auch interessant