Spider-Men I – Identitätskrise

© Panini Comics Deutschland

Vor ziemlich genau 18 Jahren kreierte Marvel Comics unter Führung einiger kreativer Köpfe wie Brian Michael Bendis, Mark Millar, Warren Ellis und vielen weiteren Comic-Ikonen das Ultimate Universum. Es sollte eine Art moderne Neuinterpretation der bekannten Marvel Storys und Charaktere werden, die neue Leser locken sollte. Das Paralleluniversum mit der Bezeichnung Earth-1610 existierte neben dem regulären 616-Universum und beheimatete mehr oder weniger die gleichen Helden und Schurken wie das reguläre Universum. Und obwohl vieles sich ähnelte, gab es doch kleine aber feine Unterschiede, die das Ultimate Universum so einzigartig machte. So starb beispielsweise Peter Parker alias Spider-Man im Laufe der Jahre und ein neuer junger Spidey namens Miles Morales beerbte ihn…

DAS ULTIMATIVE NETZSCHWINGER-CROSSOVER [Panini Backcover]

Peter Parker ist der erstaunliche Spider-Man und seit Jahren ein Superheld, der schon viele Triumphe und Tragödien erlebte. Als sein alter Widersacher Mysterio ein Portal in eine parallele Realität öffnet, landet Spidey im Ultimativen Universum, wo trotz aller Ähnlichkeiten vieles anders ist: Hier weiß die Welt sogar, dass ein Junge namens Peter Parker als Spider-Man für das Gute kämpfte – und dabei sein Leben ließ! Darüber hinaus trifft der erwachsene Wandkrabbler in dieser fremden Welt auf Nachwuchs-Netzschwinger Miles Morales, die als Ultimates bekannten Avengers von Nick Fury, Tante May und die quicklebendige Gwen Stacy

Die aufsehenerregende Spidey-Miniserie SPIDER-MEN von Bestsellerautor Brian Michael Bendis und Top-Zeichnerin Sara Pichelli komplett in einem Band.

© Marvel Comics

Bereits im Jahr 2013 veröffentlichte Panini Comics Deutschland in der Ausgabe 100% Marvel #67: Spider-Men diese Spidey-Miniserie. Das sehr erfolgreiche und beliebte Crossover, in dem der allseits bekannte und beliebte Spider-Man aus dem regulären 616-Universum zum ersten Mal auf den jungen Spidey Miles Morales aus dem Ultimativen Universum trifft, erfreute sich derart großer Beliebtheit, dass viele Fans sich nach einer Fortsetzung sehnten. Vor etwa einem Jahr gab Marvel Comics bekannt, dass Brian Michael Bendis und Sara Pichelli in den Startlöchern stehen um endlich die Fortsetzung auf Papier zu bringen. Et voilá! Spider-Men II ist da und Panini macht das einzig richtige: Eine Neuauflage des beliebten Klassikers.

Spider-Men I: Identitätskrise hat mich persönlich absolut umgehauen. Auf insgesamt 124 Seiten und 5 US-Comics bietet uns Bendis eine klasse Story, viel Action, klassischen Spidey Humor und verdammt viel Emotionen, die den Leser mitreißen. Sara Pichelli zeigt uns mit ihren Zeichnungen, dass sie zu den besten Zeichnern unserer Generation gehört und rundet das fantastische Leseerlebnis ab.

Fazit: Ihr steht auf Spider-Man, Brian Michael Bendis, Miles Morales und wunderschöne Zeichnungen von Sara Pichelli? Dann greift zu Freunde! Ihr werdet es mit großer Sicherheit nicht bereuen. Das erste Aufeinandertreffen zwischen Peter Parker und Miles Morales ist schon fast ein Klassiker und bei Fans äußerst beliebt. Es ist ein Muss für Liebhaber des Ultimate Universe und vollgepackt mit einer tollen Story, viel Action, Humor und einer deftigen Brise Emotionen.

Bestellung

Bewertung

Story: 9.0/10 ● Zeichnungen: 10.0/10

Gesamt: 9.5/10


© Panini Comics Deutschland

Erstveröffentlichung
10.07.2018
Format
Softcover
Seiten
124
Autoren
B. M. Bendis
Zeichner
S. Pichelli
Storys
Spider-Men 1-5