Secret Avengers #1 – #15 [US]

© Marvel Comics

„Run the mission. Don’t get seen. Save the world.“ Das ist der Wahlspruch der Secret Avengers, die ursprünglich von Steve Rogers nach der Belagerung von Asgard als Black-Ops Einheit gegründet wurde um verdeckte Operationen durchzuführen und Gefahren im Verborgenen zu bekämpfen. Insgesamt wurden bislang drei US-Volumes der Secret Avengers veröffentlicht, zwei davon schafften es sogar nach Deutschland. Die dritte Secret Avengers Volume von Autor Ales Kot wurde in den USA ursprünglich im Jahr 2014 und 2015 während der Marvel NOW Phase veröffentlicht, schaffte es jedoch nicht nach Deutschland. Unsere Freunde von X-Comics haben uns die gesamte Volume zur Verfügung gestellt und wir verraten euch, ob die dritte Inkarnation der Secret Avengers mit seinen Vorgängern mithalten kann.

Run the mission. Don´t get seen. Save the world.

Die All-New Secret Avengers sind am Start! Werden sie die effektivste Black-Ops Einheit der Welt im Kampf gegen die größten Gefahren der Welt? Oder werden sie ihre persönlichen Probleme auseinander reißen? Ob im Weltraum, am Boden oder in der Luft. Das ungewöhnliche Team bestehend aus S.H.I.E.L.D. Direktorin Maria Hill, dem legendären Bogenschützen Hawkeye, der Spionin Black Widow, den beiden Agenten Nick Fury Jr. und Phil Coulson, der Superheldin Spider-Woman und dem ehemaligen [?] A.I.M. Anführer und Terroristen M.O.D.O.K. hat alle Hände voll zu tun. 

Autor Alles Kot und Zeichner Michael Walsh bringen uns die neueste Generation der Secret Avengers.

© Marvel Comics

Wie bereits erwähnt umfasst die dritte Secret Avengers Volume insgesamt 15 US-Hefte aus der Feder des jungen Autoren Ales Kot, der vor allem bekannt ist für seine Arbeit an der Winter Soldier Solo-Serie und den Bloodborne Comics aus dem Titan Verlag. Zeichnerisch wird er hierbei von Michael Walsh unterstützt, während Ausnahmekünstler Tradd Moore die Cover beisteuerte. Letzteren dürften die meisten von euch durch die Silver Surfer: Black Ausgabe kennen, die er mit seinen einzigartigen, fast schon psychedelischen Zeichnungen, erschuf. Dementsprechend sind die Cover der dritten Secret Avengers Volume schon mal ein absoluter Hingucker. Doch worum geht´s? Maria Hill und S.H.I.E.L.D. haben eine geheime Einheit ins Leben gerufen, die das Böse mit Hilfe von Superhelden bekämpfen soll. Zu diesen Metawesen gehören Black Widow, Spider-Woman, der Avenger Hawkeye und der ehemalige A.I.M. Terrorist M.O.D.O.K. Die Agenten Fury und Coulson, die wir alle durch das Marvel Cinematic Universe kennen, sind das Bindeglied zwischen Regierungseinheit und Superhelden. Was sich zunächst sehr vielversprechend anhört endet in kürzester Zeit fast schon in einem Desaster. Eine unbekannte und völlig surreale Macht bedroht die Welt und die Secret Avengers müssen sich nicht nur einer Bedrohung stellen, die das Universum vernichten könnte, sondern müssen die einzelnen Mitglieder mit eigenen Dämonen, Problemen innerhalb des Teams und sogar einem Maulwurf kämpfen. Es entfacht ein völlig verrückter Spießrutenlauf mit allerlei grotesken Ereignissen, Figuren und einem ziemlich rätselhaften Plot. Klingt doch eigentlich schon ganz gut, oder?

Autor Ales Kot übernimmt die Black-Ops Avengers von großen Namen wie Ed Brubaker, Nick Spencer und Rick Remender, die zuvor die Geschichten für die Secret Avengers geschrieben haben. Während die vorangegangenen Storys sehr viel düsterer waren und auch viel mehr an Spionage-Thriller erinnerten, baut Kot nun sehr viel Humor und sehr wenig Spionage ein. Die Figuren und die Story sind super interessant und vor allem M.O.D.O.K., Hawkeye und die lebende Bombe Vladimir [ihr hört richtig] avancieren zu fantastischen Figuren. Gegen Ende wirkt der Plot allerdings völlig überdreht und kann die anfängliche Qualität nicht halten. Ich persönlich hatte meinen Spaß an den 15 Ausgaben, hätte mir allerdings viel mehr Spionage, S.H.I.E.L.D. und „James Bond“-Feeling gewünscht. 

Fazit: Im Großen und Ganzen war Secret Avengers von Autor Ales Kot ein ziemlich unterhaltsames Leseerlebnis. Die Zeichnungen von Walsh waren passend zur Story und Szenerie. Die Figuren und Charaktere waren wohl das beste an der gesamten Geschichte. Ich persönlich hätte mir ein etwas spannenderes Ende gewünscht. 

Bestellung

Bewertung

Story: 7.5/10.0 ● Zeichnungen: 7.8/10.0

Gesamt: 7.6/10.0

7.6/10

Erstveröffentlichung 
2014
Format
US-Heft
Seiten
32
Autoren
A. Kot
Zeichner
D. Walsh
Storys
Secret Avengers #1 – #15

© Marvel Comics