Guardians of the Galaxy #2: Gefährlicher Glaube

© Marvel Comics

Donny Cates ist ein Phänomen. So viel steht fest. Vor fünf Jahren taucht der junge Autor bei Marvel auf, haut eine fantastische Story nach der anderen raus – gut, über Absolute Carnage kann man streiten, aber da folgt demnächst auch eine Review – und wird von Marvel auch oft dort eingesetzt, wo es zurzeit brennt um den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Dies tut Cates mit einer Selbstverständlichkeit die sich manche Autoren wohl nur wünschen können. Serien wie die Inhumans, Guardians of the Galaxy oder auch Venom hat Cates mit wenigen Ausgaben fast schon revolutioniert. Nun steht mit Guardians of the Galaxy #2 – Gefährlicher Glaube bereits seine finale Guardians Story in den Startlöchern. Kann Ausgabe #2 ebenfalls überzeugen? Das verraten wir euch jetzt!

DAS SCHICKSAL VON ROCKET RACOON [Panini Backcover]

Die finstere Kirche der universellen Wahrheit ist zurück und plant Schreckliches für den Kosmos. Star-Lord, Gamora, Groot und ihre neuen Guardians-Teamgefährten stellen sich den gnadenlosen Gläubigen, die jedoch nicht aufzuhalten sind. Für das Universum gibt es nur noch wenig Hoffnung: Rocket Racoon! Doch der pelzige Waffennarr und knurrige Kämpfer hat sich nicht ohne Grund von seinen Freunde abgewandt …

Das Finale der Saga von Marvels neuem Top-Autor Donny Cates, Cory Smith, Al Ewing, John McCrea, Geoff Shaw und anderen.

© Marvel Comics

Guardians of the Galaxy #2: Gefährlicher Glaube beinhaltet auf insgesamt 180 Seiten die sieben finalen US-Ausgaben von Donny Cates Guardians-Saga. Darunter befinden sich die US-Ausgaben #7 – #12 und die Annual Ausgabe aus dem Jahr 2019. Nachdem der Status Quo der Guardians während und nach dem Infinity Wars Event ordentlich auf den Kopf gestellt wurde, packte Cates in der ersten, wahnsinnig guten Guardians Ausgabe noch einen drauf. Das Vermächtnis von Thanos und der Angriff der Black Order setzte den vielen Helden des Kosmos ordentlich zu und manch einer, wie der Silver Surfer, erlebten einige ziemlich verrückte Abenteuer, die aus diesem Ereignis resultierten. Doch zurück zur aktuellen Ausgabe! Die Guardians bekommen es mit einem alten Feind im neuen Gewand zu tun: Der Kirche der universellen Wahrheit. Die gefährliche, sektenartige Organisation huldigt normalerweise der bösen Inkarnation Adam Warlocks, genannt Magus. Doch dieses mal gestaltet sich die Sache deutlich komplizierter und anders als zunächst gedacht. Dieses mal steht nicht wirklich Adam Warlock im Fokus der Kirche, sondern ein ganz bestimmter Guardian! Welches Ziel verfolgt die Kirche dieses mal? Welcher Guardian steht im Fokus? Und was zum Teufel passierte mit Rocket Racoon? Das und viel mehr gibt es in Guardians of the Galaxy #2: Gefährlicher Glaube.

Auch in Ausgabe #2 erzählt uns Autor Donny Cates in einer relativ kurzen Episode eine grandiose Story. Es ist schlicht und ergreifend beeindruckend wie Cates es schafft in wenigen US-Heften eine gute Story aufs Papier zu bringen. Seine dynamische Erzählweise und seine bahnbrechenden Dialoge werden die Comic-Branche wohl für die nächsten Jahre prägen. Mir fällt ad hoc nur ein Autor ein, der mit einem solch dynamischen Storytelling mit wenig Aufwand grandiose Geschichten erzählen kann: MARK MILLAR. Die Zeichnungen der Ausgabe, die überwiegend von Zeichner Cory Smith gepinselt wurden, sind ebenfalls eine Augenweide und runden das Leseerlebnis ab.

Fazit: In unserer internen MBD-WhatsApp-Gruppe sind wir zu folgendem Entschluss gekommen: Das Klonen von Donny Cates sollte höchste Priorität haben. Der Mann kann gefühlt alles. Guardian Fans und die, die es werden wollen aufgepasst! Greift zu, denn Donny Cates Guardians waren wunderbar!

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 8.6/10.0 ● Zeichnungen: 9.3/10.0

Gesamt: 8.9.0/10.0

8.9/10

Erstveröffentlichung 
09.06.2020
Format
Softcover
Seiten
180
Autoren
Donny Cates
Al Ewing
Zeichner
Cory Smith
Geoff Shaw
Storys
Guardians of the Galaxy (2019) #7 – #12
Guardians of the Galaxy (2019) Annual #1

© Marvel Comics