Fantastic Four #2 – Vier Helden und eine Hochzeit

© Panini Comics

Storm und T´Challa, Rogue und Gambit, Reed Richards und Susan Storm, Kitty Pryde und Colossus. Das Marvel Universum ist voller Paare, die früher oder später natürlich auch den obligatorischen Gang vor den Altar wagen möchten. In den letzten Jahrzehnten gab es bereits einige Hochzeits-Ausgaben. Mir persönlich gefiel die Storm & Black Panther Hochzeitsausgabe während des Civil War verdammt gut. Die vor kurzem veröffentlichte X-Men Hochzeitsausgabe, in der Kitty und Colossus eigentlich hätten heiraten sollen, war hingegen Grütze. Wie wird nun die Hochzeit von Ben Grimm und Alicia Masters? Das verraten wir euch!

EIN GRUND ZUM FEIERN [Panini Backcover]

Ben Grimm und Alicia Masters sagen: „Ja, ich will!“ Kein Haken. Keine plötzliche Wende. Kein Traum. Und nicht ein einziger Skrull weit und breit. Der Comic, der euch die erste, beste und beständigste Superhelden-Ehe der Geschichte präsentierte, folgt mit einer weiteren denkwürdigen Zeremonie in der unschlagbaren Marvel-Tradition. Plus: Bens schwerster Gang, rauschende Junggesellenpartys und das Debüt von Alicia!

Die Hochzeit, die Jahre auf sich warten ließ, mit viel Gefühl verfasst und in Szene gesetzt von Gail Simone, Dan Slott, Stan Lee, Michael Allred, Adam Hughes, Jack Kirby u.a. Und ihr seid alle eingeladen.

Nach einer sehr, sehr langen Abwesenheit kehrte Marvel´s First Family vor einiger Zeit wieder zurück. Wo sie gewesen sind haben wir in der im Juni diesen Jahres veröffentlichten ersten neuen Ausgabe erfahren dürfen. Diese endete auch mit einem Paukenschlag, denn das sympathische Ding will seine Langzeit-Freundin Alicia Masters heiraten. Und hier sind wir nun, in der zweiten Fantastic Four Ausgabe. Diese beinhaltet auf 132 Seiten insgesamt 3 US-Ausgaben aus der Feder von Autor Dan Slott, Autorin Gail Simone und auch Stan Lee. Wie das geht? Unter anderem hat Panini in dieser Ausgabe natürlich das große Wedding Special abgedruckt, aber auch die klassische Fantastic Four Ausgabe #8 aus dem Jahr 1962. In dieser Ausgabe trafen die Fantastischen Vier zum ersten mal auf den Puppet Master, der wiederum der Vater von Alicia Masters ist, der Braut in spe.

Großartige Superhelden-Action dürft ihr in Fantastic Four #2 – Vier Helden und eine Hochzeit nicht erwarten. Dafür gibt es haufenweise Einblicke in die Vergangenheit, in der vor allem neue Leser vieles über das Ding, Alicia Masters und auch den Puppet Master erfahren können. Des Weiteren gibt es zwei Junggesellenabschiede, die von den Autoren und den Zeichnern der Ausgabe super humorvoll dargestellt wurden. Ihr werdet mit Sicherheit euren Spaß haben. Wir erleben einen Haufen bekannter Charaktere, Stripper und Pokerrunden. Am Ende kommt es natürlich auch zur großen Hochzeit. Doch eine Fantastic Four Hochzeit wäre nichts ohne ein Cameo von Doctor Doom, oder?

Fazit: Ja, ja. Die guten alten Hochzeitsausgaben. Auch unsere Helden sind irgendwie nur gewöhnliche Menschen und wollen nicht immer gegen riesige Monster und außerirdische Bedrohungen kämpfen müssen, sondern auch ihren Seelenverwandten heiraten. So geht es nun auch Ben Grimm. Fantastic Four #2 – Vier Helden und eine Hochzeit ist ein humorvolles Werk voller Emotionen und Rückblicke in die Vergangenheit. Genau diese Rückblicke machen es vor allem neuen Leser einfach in die Welt von Marvel´s First Family einzutauchen. Ein Meisterwerk ist diese Ausgabe nicht, Spaß macht sie allerdings allemal… und Lust auf mehr!

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 5.5/10.0 ● Zeichnungen: 9.0/10.0

Gesamt: 6.5/10.0

6.5/10

Erstveröffentlichung 
15.10.2019
Format
Softcover
Seiten
132
Autoren
D. Slott
G. Simone
S. Lee
Zeichner
A. Hughes
L. Braga
Storys
Fantastic Four #5
Fantastic Four Wedding Special
Fantastic Four #8 [1962]