Doctor Strange #4 – Die Entscheidung

© Marvel Comics

Mark Waids Doctor Strange, vierter Akt! Mit Doctor Strange #4 – Die Entscheidung beendet Autor Mark Waid vorerst seine Doctor Strange Story, bevor es in die nächste Runde geht. Bislang war Waids Doctor Strange Range ein durchwachsenes Up and Down. Ob sich der gute Doktor fangen und uns einen guten Abschluss liefern kann, verraten wir euch jetzt!

DIE MAGIE DES SCHICKSALS [Panini Backcover]

Stephen Strange ist der Oberste Zauberer. Doch bis zu einem Unfall war Dr. Strange ein brillanter Chirurg. Um jetzt ein sterbendes Kind zu retten, geht der Magier ein gewaltiges Wagnis ein – denn sein Leben und sein Schicksal werden sich ein weiteres Mal komplett verändern! Halloween stellt Strange, seine Gehilfin Zelma, Scarlet Witch, Dr. Voodoo und andere zudem vor finstere Herausforderungen…

Ein schicksalhaftes Abenteuer mit Marvels Meistermagier! Von Eisner Award-Gewinner Mark Waid, Jesús Saiz, Tini Howard, Andy MacDonald und anderen.

© Marvel Comics

Doctor Strange #4 – Die Entscheidung beinhaltet auf insgesamt 108 Seiten 4 US-Hefte und fällt somit im Vergleich zu anderen Paperbacks vergleichswese dünn aus. Dies hat den Hintergrund, dass mit Ausgabe #20 Mark Waids Run endete, was viele Fans bei Bekanntmachung etwas verwunderte. Die Aufklärung kam jedoch kurz darauf, als bekannt wurde, dass Waid eine neue Doctor Strange Reihe mit dem Titel „Dr. Strange – Surgeon Supreme“ starten wird, die nächstes Jahr auch bei uns erscheinen wird. Doch nicht nur das! Autor Skottie Young wurde seitens Marvel damit beauftragt, einen neuen Run mit dem Titel „Strange Academy“ zu schreiben. Darin wird der gute Doc junge Magier unterrichten. Auch hier bestätigte uns Panini Comics bereits, dass der Titel in Deutschland erscheinen wird. Doch zurück zu dieser Ausgabe. Worum geht´s? Alle in diesem Paperback abgedruckten US-Ausgaben sind in sich abgeschlossen Storys. In der ersten Geschichte bekommt es der Doc mit einem aquatischen Dämon zu tun, der eine Familie im Mittleren Westen der USA heimsucht. In der zweiten Story muss Stephen Strange das Leben eines Kindes retten und tut dafür etwas, das er sich all die Jahre als Oberster Zauberer nicht getraut hat. Was es genau ist? Das werde ich euch natürlich nicht verraten. In den letzten beiden Geschichten erhaschen wir noch einen kurzen Blick auf Stranges ehemaligen Gefährten Wong und ein extrem weirdes Halloween Special rundet die Ausgabe ab. 

Im Großen und Ganzen hat Doctor Strange #4 – Die Entscheidung super viel Spaß gemacht und wird für die Zukunft des Sorcerer Supreme weitreichende Folgen haben. Vor allem die ersten beiden US-Hefte der Ausgabe waren sehr unterhaltsam und dank der Zeichnungen des fantastischen Jesús Saiz auch ein absoluter Hingucker. Das Halloween Special war zugegebenermaßen etwas zäh. 

Fazit: Mark Wards Doctor Strange gehört definitiv nicht zu den besten Marvel Serien. Auch kommt sie nicht an Jason Aarons Story ran. Nichtsdestotrotz hatte sie auch einige wahnsinnig gute Momente. Ich freue mich auf die Zukunft des Docs und empfehle die Story an dieser Stelle allen Fans der Magie und des Obersten Zauberers.

Bestellung

Bewertung

Story: 8.2/10.0 ● Zeichnungen: 9.2/10.0

Gesamt: 8.0/10.0

8/10

Erstveröffentlichung 
10.11.20
Format
Softcover
Seiten
108
Autoren
Mark Waid, Pornsak Pichetshote
Zeichner
Andy MacDonald, Jesus Saiz
Storys
Annual #1, Doctor Strange #18 – #20

© Marvel Comics