Die Rückkehr von Wolverine

© Panini Comics

Im Marvel Universum bleibt niemand wirklich lange tot. Im Großen und Ganzen sind fast alle großen Schurken oder Helden irgendwann einmal gestorben. Sei es Captain America, Thor, Cyclops, Professor X oder eben auch der haarige X-Man Wolverine. Die Fragen die ich mir als Leser dann nur stelle sind: Taugt die Story die zum Tode führt? Wie lange bleibt der Charakter Tod? Und taugt die Story die ihn wieder ins Leben holt? Die letzten Monate haben die Rückkehr von Wolverine ziemlich gut angeteasert. Allen voran die Ausgabe Jagd auf Wolverine #1 – Auf der Spur einer Leiche haute mich vom Hocker. Kann die Rückkehr von Wolverine dem kleinen Kanadier nun eine würdige Rückkehr bescheren? Das verraten wir euch jetzt.

ER IST ZURÜCK! [Panini Backcover]

Inmitten von Chaos, Zerstörung und Urzeit-Viechern kommt ein lange verschollener X-Man zu sich. Aber ist er noch der Wolverine von früher? Oder hat der Berserker – wie eine Fährte von Tod und Verderben befürchten lässt – die Seiten gewechselt? Ohne Erinnerung an sein altes Ich geht Logan seiner Identität und der mysteriösen Organisation namens Soteira auf den Grund. Doch wer oder was hat ihn ins Leben zurückgeholt? Und wie wird er auf seine alten Gefährten reagieren?

Das halbe Marvel-Universum war ihm auf der Spur. Nun holen ihn Charles Soule, Steve McNiven und Declan Shalvey endlich wieder ins Rampenlicht.

Die Rückkehr von Wolverine beinhaltet auf insgesamt 140 US-Ausgabe die 5-teilige US-Miniserie The Return of Wolverine von Autor Charle Soule. Eben dieser Charles Soule war es auch, der gemeinsam mit dem Meister-Zeichner Steve McNiven vor einigen Jahren Wolverine ins Grab schickte. Nun erhalten sie noch Hilfe von Zeichner Declan Shalvey und legen auch schon ziemlich blutig los. Auf der ersten Seite kniet ein sichtlich verwundeter Logan in einer Blutlache. Um ihn herum noch mehr Blut, Eingeweide und tote Söldner. Und alles deutet auf das mysteriöse Unternehmen Soteira hin. Dieses durften wir bereits in den beiden Jagd auf Wolverine Ausgaben kennen lernen, die die Rückkehr von Logan initiiert hatten. Im Laufe der Ausgabe setzt sich das große Puzzle aus Wolverines Rückkehr, Soteiras Mitwirken an Logans Wiedererweckung und auch seinem verlorenen Gedächtnis zusammen. 

Ich persönlich schätze Charles Soule für seinen Erzählstil und feiere viele seiner bislang für Marvel getätigten Arbeiten. Dennoch muss ich gestehen, dass die Rückkehr von Wolverine zu seinen schwächeren Leistungen zählt. Leider sind auch nur zwei der insgesamt fünf US-Ausgaben von Zeichen-Ass Steve McNiven gezeichnet worden. Declan Shalvey in allen Ehren, aber seine Zeichnungen sind im Vergleich zu McNiven ein Furz in einem Tornado. Was genau Wolverine zurück gebracht hat und was es mit Soteira auf sich hat erfahrt ihr in die Rückkehr von Wolverine.

Fazit: Die Rückkehr von Wolverine ist actionreich, blutig, brutal, brachial und doch sehr lame. Leider hat Steve McNiven nicht alle 5 US-Ausgaben gezeichnet, so dass die Ausgabe alles in allem sehr unruhig wirkt. Da Declan Shalveys Zeichnungen meiner Meinung nach nur mittelprächtig sind, stehen sie in einem heftigen Kontrast zu McNivens Meisterleistung. Autor Charles Soule, den ich allen voran für seine detektivischen Storys schätze, haut hier ein doch relativ plumpes Werk raus, aus dem man hätte definitiv mehr rausholen können. Für Wolverine-Jünger und diejenigen, die die Jagd auf Wolverine abschließen möchten ist die Rückkehr von Wolverine dennoch eine Pflichtlektüre.

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 7.0/10.0 ● Zeichnungen: 8.5/10.0

Gesamt: 7.5/10.0

7.5/10

Erstveröffentlichung 
08.10.2019
Format
Softcover
Seiten
140
Autoren
C. Soule
Zeichner
S. McNiven
D. Shalvey
Storys
The Return of Wolverine #1 – #5

© Panini Comics