Defenders #2 – Wahre Helden

© Panini Comics Deutschland

Denkt man an Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und Daredevil denkt man automatisch an einen weiteren Namen: Brian Michael Bendis. Der berühmte Autor, der vor einigen Monaten zu Konkurrent DC gewechselt ist, hat diesen Figuren neues Leben eingehaucht. Er holte Cage aus der Versenkung und machte ihn zu einem Avenger. Jahre später durfte auch Lukes langjähriger Partner Iron Fist während Bendis New Avengers Run zum Team hinzustoßen. Mit seinem Daredevil Run zu Beginn der Jahrtausendwende sorgte er für Furore und er gilt als Erfinder der Figur Jessica Jones, wie wir sie heute kennen. Diese Figuren wurden dank der Netflix Serien noch populärer und bildeten die Defenders. Diese Entwicklung und dieser Name schaffte es nun auch in der Konstellation in die Comics und Brian Michael Bendis erweist seinen Lieblingen die letzte Ehre…

KRIEG UM DIE UNTERWELT [Panini Backcover]

Als Defenders beschützen Superdetektivin Jessica Jones, der teuflische Draufgänger Daredevil, Kung-Fu-Meister Iron Fist und der kugelsichere Luke Cage ihre Stadt. Doch tobt zwischen Diamondback, Black Cat und anderen Superverbrechern ein blutiger Bandenkrieg um den Thron der New Yorker Unterwelt, der den Defenders alles abverlangt. Iron Fist trifft außerdem zu einem brutalen Duell gegen die tödliche Elektra an. Selbst Deadpool, Misty Knight und der Punisher greifen in den Krieg der Gangster ein, in dem der Nachfolger von Wilson Fisk ermittelt werden soll. Der spielt als neuer Bürgermeister angeblich nur noch nach den Regeln…

Der knallharten, neuen Comic-Abenteuer der Netflix-Helden, geschrieben von Bestseller-Autor Brian Michael Bendis, mit Zeichnungen von David Marquez und Michael Avon Oeming.

© Panini Comics Deutschland

Um ehrlich zu sein hätte ich echt gerne mal die Reaktionen der Marvel Fans im Jahre 2005 gelesen als bekannt wurde, dass Autor Brian Michael Bendis der neue Avengers Autor wird. Bendis war bis dato eher für die Street Level Helden bekannt wie ich sie so gerne bezeichne. Helden wie Daredevil oder Jessica Jones, die zu klein für die galaktischen Gefahren sind, denen die Avengers ausgesetzt sind, aber zu groß für die gewöhnlichen Kriminalfälle der Polizei. Diesen Street Level Stil übertrug Bendis damals auch in die Avengers Comics und so prügelten sich die mächtigsten Helden der Welt nicht mehr mit kosmischen Bedrohungen, den Kree oder zeitreisenden Schurken, sondern mit der Mafia, dem kriminellen Hood und anderen eher weltlichen Bedrohungen. Bis heute gehört Bendis New Avengers Run gemeinsam mit Hickmans Avengers Run aus der Marvel NOW! Ära zu den besten Avengers Serien aller Zeiten.

Über 10 Jahre später erhält Bendis nun die Möglichkeit mit den Defenders ein ähnliches Konzept auf die Beine zu stellen. Seine Lieblinge Jessica Jones, Daredevil, Luke Cage und Iron Fist bilden die Defenders. Eine Truppe, die nicht in den Weltraum aufbricht um Galactus zu verprügeln, sondern New York City vor Kriminellen mit Superkräften schützt. Die Story ist dynamisch, die Zeichnungen weltklasse, die Figuren einfach nur Badass und die Action und die Kämpfe? Puuuuuh, die Action und die Känpfe… #Traumhaft! Doch einen Haken hat die ganze Sache. Bendis wechselt zu DC und hat anscheinend keine Zeit dieses fantastische Projekt, welches so viel Potenzial besitzt, fertig zu stellen. Denn so wirkt die leider bereits finale Ausgabe der Defenders. Es gibt unfassbar viele Parallelen zu der New Avengers Story von Brian Michael Bendis. Die Figuren harmonieren unfassbar gut miteinander, es gibt tolle Cameo Auftritte und auch die Schurken der Serie sind fantastisch. Doch leider endet die Geschichte viel zu früh und wirkt somit nicht zu Ende erzählt. Sehr schade Marvel!

Fazit: Defenders #2 – Wahre Helden hätte gemeinsam mit der ersten Ausgabe zu den besten Storys und großen Überraschungen der letzten Jahre im Hause Marvel werden können. Fantastische Charaktere, wunderbare Zeichnungen, toller Humor und Brian Michael Bendis in seiner gewohnten Umgebung. Doch wie bereits weiter oben mehrfach erwähnt, endet die Story zu schnell und zieht somit den gesamten Flow aus der Serie. Dennoch sind die beiden Defenders Ausgaben absolut lesenswert.

Bestellung

Bewertung

Story: 7.5/10 ● Zeichnungen: 10.0/10

Gesamt: 8.0/10


© Panini Comics Deutschland

Erstveröffentlichung
02.10.2018
Format
Softcover
Seiten
124
Autoren
B. N. Bendis
Zeichner
D. Marquez
Storys
Defenders 6-10

Auch interessant