Dead Man Logan #1 – Zeit zu gehen

„Das Ende ist ein Teil des Weges.“ Dies lehrte uns Tony Stark in Avengers: Endgame. Das gilt leider auch für den alten Logan, der uns seit nunmehr drei Jahren im regulären 616-Universum einige fantastische Abenteuer bescheren durfte. Vergiftet vom Adamantium in seinem Körper und vollgepumpt mit Regenix ist nach seinem Kampf nicht mehr viel von ihm übrig. Doch bevor Logan abtreten darf muss er noch einiges erledigen. Ganz oben auf seiner Abschussliste: MYSTERIO!

EIN LETZTES BIER IM STEHEN [Panini Backcover]

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern. Old Man Logan stirbt. Und dieses Mal kann ihm nichts und niemand helfen. Vom Adamantium in seinem Körper vergiftet, hat ihn seine Suche nach einer Heilung nur unnötig Zeit gekostet. Denn bevor er aus dem Leben scheidet, hat er noch eine Rechnung zu begleichen. Gelingt es ihm, wenigstens in dieser Welt von der Bühne zu treten, ohne vorher die X-Men zu töten? Nicht, wenn es nach Mysterio und seinen überraschenden Helfern geht! Staurautor Ed Brisson und Ausnahmezeichner Mike Henderson nehmen euch mit auf die letzte Reise eines Todgeweihten.

© Marvel Comics

50 US-Hefte, die zwei Top-Autoren Jeff Lemire und Ed Brisson, zahlreiche Star-Zeichner. Das alles gesammelt in 10 deutschen Paperbacks. Das waren die letzten drei Jahre Old Man Logan. Nun nähern wir uns dem großen Finale und dem grandiosen Abschluss einer Saga über einen Helden, der das was ihm passiert ist nicht verdient hat. Dead Man Logan #1 – Zeit zu gehen ist die erste Ausgabe der finalen Story rund um den alten Logan aus der dystopischen Zukunft, die uns Autor Mark Millar vor einigen Jahren bescherte. Auf 156 Seiten veröffentlicht Panini Comics die ersten 6 US-Ausgaben von Autor Ed Brisson und Zeichner Mike Henderson. Doch worum geht´s? Nach seinem heftigen Kampf gegen den Maestro aus Ausgabe #10 finden die X-Men einen halbtoten Logan in der Kanadischen Wildnis. Obwohl er im Grunde genommen im Sterben liegt, will Logan nicht abtreten, bevor er nicht noch eine Sache erledigt hat. In seiner Welt hat ihn der Spidey-Schurke Mysterio dazu gebracht die X-Men zu töten. Dies geschah bekanntlich in der verheerenden Nacht, in der sich die Schurken zusammenschlossen und alles den Bach unterging. Obwohl Logan mittlerweile weiß, dass Realität 616 nicht seine Vergangenheit ist, kann er es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren, dass dieser Welt das gleiche passieren könnte. Also fast er den Entschluss: MYSTERIO MUSS STERBEN! Doch ganz so einfach ist es nicht. Mysterio ist vor kurzem erst wieder von den Toten auferstanden, hat von Scarlet Spider und Kaine in Las Vegas eine Tracht Prügel kassiert, die Avengers mischen mit und Hawkeye nervt Logan auf ihrem Road Trip durch die New Yorker Unterwelt. Moooooooment mal! Hawkeye und Logan auf einem Road Trip? Das kommt uns doch alles irgendwie bekannt vor…

Fazit: Dead Man Logan #1 – Zeit zu gehen ist dynamisch, unterhaltsam, humorvoll, brutal und verdammt emotional. Die 6 US-Ausgaben in diesem deutschen Paperback sind fesselnd und dies führt dazu, dass man die Ausgabe nicht zur Seite legt und alles in einem Rutsch verschlingt. [Vorausgesetzt natürlich die Ehefrau nervt nicht rum und zwingt einen die Wohnung zu staubsaugen. Aber hey, das ist natürlich wieder eine andere Geschichte]. Die Zeichnungen von Mike Henderson sind etwas gewöhnungsbedürftig und wohl nicht für Jedermann. Dennoch kann sich die Ausgabe auch zeichnerisch sehen lassen. Ich freue mich auf Ausgabe #2, die im Frühjahr 2020 erscheinen soll und kann jedem Logan und Wolverine Fan Dead Man Logan #1 ans Herz legen.

Bestellung

Bewertung

Story: 9.0/10.0 ● Zeichnungen: 7.0/10.0

Gesamt: 8.0/10.0

8/10

Erstveröffentlichung 
03.09.2019
Format
Softcover
Seiten
156
Autoren
E. Brisson
Zeichner
M. Henderson
Storys
Dead Man Logan #1 – #6