Champions #2 – Mit Schwert und Magie

© Panini Comics

Marvels junge Superheldentruppe ist zurück! Nachdem einige Mitglieder der Champions in der vorangegangenen Ausgabe die ein oder andere gravierende Veränderung durchmachen mussten und mit der jungen kanadischen Superheldin Snowguard ein neues Mitglied dazu gewonnen haben, wird in der zweiten Ausgabe die Geschichte nahtlos weitergeführt. Der neue und äußerst talentierte Autor Jim Zub schickt die Helden der nächsten Generation nach Weird World! Ganz schön weird, findet ihr nicht auch?

JUNGE GEFÄHRTEN [Panini Backcover]

Die Suche nach ihren verschwundenen Mitstreitern Wasp und Nova führt die übrigen Champions in die fremdartige Realität von Weirdworld. Bei ihrer Ankunft erhalten Spider-Man Miles Morales, Ms. Marvel und Co. jedoch völlig neue Identitäten und Erinnerungen, die zu dieser Welt der Magie und der Monster passen! Ledliglich Ironheart ist sich ungeachtet ihrer neuen Rüstung ihrer alten Leben und ihrer Mission bewusst. Können die Champions trotz allem die Helden sein, die Weirdworld und ihre Freunde brauchen?

Marvels junge Superhelden in einer gefährlichen Fantasy-Welt: Eine komplette Saga mit den Champions, inszeniert von Jim Zub, Max Dunbar, Sean Izaakse und anderen Künstlern.

Champions #2 – Mit Schwert und Magie beinhaltet auf insgesamt 116 Seiten vier Champions US-Comics aus der Feder von Jim Zub, der von den tollen Artists Sean Izaakse und Max Dunbar unterstützt wird. Die Jungs haben es btw echt drauf! Nachdem die Champions mit ihrer neuen Weggefährtin Snowguard und einer etwas anderen Besetzung in Afrika auf den Hüter des Nexus der Realitäten, den furchteinflössenden Man-Thing trafen, sind Wasp und Sam Alexander verschwunden. Ihr Fragt euch wer Man-Thing und was der Nexus der Realitäten ist? Ha! #LestMehrComics. Allerdings werde ich euch verraten was Weird World ist, denn dorthin hat es unsere Helden nun verschlagen. Weird World ist ein ursprünglich in den 70er Jahren von Marvel erfundenes magisches Reich voller Trolle, Magier und anderer Herr Der Ringe-Zeugs. Dieses Mythenreich war tatsächlich eine Reaktion von Marvel auf J. R. R. Tolkiens Mittelerde-Hype der 60er und 70er Jahre. Es ist eine Art geheimes Reich, das sich seit neuestem im mysteriösen Bermuda-Dreieck befindet. Dorthin verschlägt es hin und wieder immer mal den ein oder anderen Held und Schurken.

Nun landen die Champions dort und müssen Weird World vor dem bösartigen Schurken Master of the World retten, der ebenfalls nach Weird World gelangt ist, sich nun Eshu nennt und da gesamte Reich erobert hat. Der Twist an der ganzen Sache: Sam Alexander und Wasp arbeiten nun für ihn und alle anderen Champions außer Ironheart erinnern sich an ihre ursprüngliche Mission und dass sie eigentlich Helden von der Erde sind. Warum erinnern sie sich nicht? Das weiß keiner und wird wohl auch niemand beantworten können. Denn in der Ausgabe wurde das irgendwie totgeschwiegen. Auch das große Finale und die Rück-umwandlung unserer Helden bleibt ein Mysterium. Die vierte US-Ausgabe in dem Heft ist hingegen eine abgeschlossene Story, in der das neue Mitglied Snowguard etwas näher beleuchtet wird. Konnte uns Champions #2 – Mit Schwert und Magie überzeugen? Das verraten wir euch jetzt!

Fazit: Kurz und knapp „Nö!“. Obwohl mir Jim Zubs Arbeiten bislang echt gut gefallen haben, war die zweite Champions Ausgabe mit Ausnahme der Zeichnungen mal so gar nichts. Die Geschichte war sehr flach, willkürlich und voller Plot Holes. Lieber Jim, für die kommenden Champions Ausgaben wünsche ich mir eine deutliche Steigerung.

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 5.0/10.0 ● Zeichnungen: 8.5/10.0

Gesamt: 5.5/10.0

5.5/10

Erstveröffentlichung 
13.08.2019
Format
Softcover
Seiten
116
Autoren
J. Zub
Zeichner
M. Dunbar
S. Izaakse
Storys
Champions #25 – #27
Annual #1