Captain Marvel #2: Sternfinsternis

© Marvel Comics

Eins möchte ich vorab klarstellen: Ich bin gar kein großer Captain Marvel Fan. Das änderte sich vor allem seit dem ganzen Civil War II Chaos, in dem Carol von Autor Brian Michael Bendis ziemlich verhunzt wurde. Nichtsdestotrotz habe ich mich unheimlich auf die neue Captain Marvel Serie von Kelly Thompson gefreut. Vor allem die grandiosen Cover vom Ausnahmekünstler Mark Brooks aus den US-Vorschauen haben es mir angetan. Nachdem Ausgabe #1 mich schon sehr zufriedengestellt hat, habe ich Ausgabe #2 und den ersten Auftritt der neuen Heldin Star kaum abwarten können. Kann Captain Marvel #2 – Sternfinsternis einen drauf setzen oder verglüht der Stern? Das verrate ich euch jetzt!

STRAHLENDE STERNE FALLEN TIEF [Panini Backcover]

Als die Erde von Malekiths Armee aus Monstern und Schurken erobert wird, müssen sich Captain Marvel, Black Widow und Dr. Strange der dunklen Magie sowie den untoten Kriegern der Asen-Zauberin Enchantress stellen. Und während der Stern der neuen Superheldin Star immer höher steigt, fällt Carol Danvers wegen ihres öffentlich enthüllten Kree-Alien-Erbes in Ungnade. Ausgerechnet jetzt schwächeln ihre Kräfte…

Die neue Top-Serie der Multimedia-Ikone aus dem Avengers-Universum, inszeniert von Kelly Thompson, Carmen Carnero und Annapaola Martello.

© Marvel Comics

Captain Marvel #2 – Sternfinsternis beinhaltet auf insgesamt 140 Seiten die 6 US-Hefte #6 bis #11 der aktuellen Captain Marvel Serie von Autorin Kelly Thompson. Bei den ersten beiden Heften der Ausgabe handelt es sich um Tie-In Ausgaben zum War of the Realms Event, die leider mit großer Verspätung erst in dieser Ausgabe veröffentlicht werden konnten. Dies ist natürlich der deutschen Veröffentlichungspolitik der Marvel Comics geschuldet und somit erscheinen einige Nebenstorys großer Events entweder gar nicht oder erst mit großer Verspätung. In dieser kurzen Story, in der Annapaola Martello die Zeichnungen zur Story beisteuert, erleben wir ein ziemlich unterhaltsames Team-Up zwischen Captain Marvel, Black Widow und Dr. Strange. Die drei bekannten und beliebten Helden müssen sich in Argentinien mit der Enchantress rumschlagen, die mit ihrer Horde von Untoten Südamerika beherrschen will. Nachdem die Enchantress auf eine ziemlich interessante Art und Weise besiegt werden konnte, widmen wir uns nun endlich der fortlaufenden Solo-Serie und den Abenteuern von Carol Danvers. Nachdem Carol in der ersten Ausgabe auf den Nuclear Man traf und ihn mit einigen befreundeten Superheldinnen besiegen konnte, verkompliziert sich die Lage von Captain Marvel dramatisch. Sie verliert ihre Kräfte, ihre Vergangenheit und ihre Selbstzweifel holen sie ein und die Welt erfährt, dass sie Halb-Kree ist. Und ihr wisst ja, wie sehr sich Menschen vor etwas fürchten, das sie nicht kennen. Als dann auch noch eine neue Superheldin namens Star in New York auftaucht und Carol ihren Platz streitig macht ist das Chaos perfekt.

Die ersten beiden Event-Ausgaben zu War of the Realms waren zugegebenermaßen ziemlich unterhaltsam. Nichtsdestotrotz verflog der Flair des Events bereits vor einigen Monaten und die Story fühlt sich etwas fehl am Platz an. Dies liegt schlicht und ergreifend an der zu späten Veröffentlichung. Die Zeichnungen von Martello sind „ganz ok“, jedoch nichts im Vergleich zur fantastischen Carmen Carnero. Diese übernimmt ab Ausgabe #8 und zeigt, dass sie eine der besten Zeichnerinnen der Branche ist. Ich bin völlig hin und weg von ihren Fähigkeiten. Die Story schließt an die Ereignisse aus Ausgabe #1 an und Autorin Kelly Thompson schafft es, den Leser auf eine völlig falsche Fährte zu locken. Dies führt zu einem tollen Leseerlebnis und macht die Story unheimlich spannend. Carol Danvers entwickelt sich durch Kelly Thompsons Arbeit erneut zu einer super Figur, die ordentliche Sympathie-Punkte sammelt. Die Nebenfiguren der Reihe, allen voran Star und Hazmat, veredeln die Story und machen Captain Marvel #2 – Sternfinsternis zu einer überdurchschnittlich guten Ausgabe. 

Fazit: Die aktuelle Captain Marvel Reihe zeigt mal wieder, was für eine tolle Autorin Kelly Thomspon ist. Sie trifft den Zahn der Zeit und liefert uns mit Zeichnerin Carmen Carnero ein fantastisches Duo und eine tolle Comic Serie. Ich freue mich unheimlich auf die kommende dritte Ausgabe und kann Captain Marvel jedem ans Herz legen.

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 8.5/10.0 ● Zeichnungen: 9.2/10.0

Gesamt: 8.6/10.0

8.8/10

Erstveröffentlichung 
07.07.2020
Format
Softcover
Seiten
140
Autoren
Kelly Thompson
Zeichner
Carmen Carnero
Annapaola Martello
Storys
Captain Marvel #6 – #11

© Marvel Comics