Ant-Man und Wasp: Abenteuer im Microverse

© Panini Comics

Besser spät als nie veröffentlicht Panini Comics Deutschland mit dem Einzelband „ Ant-Man und Wasp: Abenteuer im Microverse“ einen passenden
Begleitband zum letztjährigen MCU-Kinohit „ Ant-Man & Wasp“.
Das Duo um den liebenswerten Ant-Man ( Scott Lang) und der schlagkräftigen Wasp, sorgte bei vielen Marvelfans für Begeisterung.
Die einzigartige und interessante Chemie zwischen dem Pärchen, hat definitiv
die Herzen der Marvelfans erobert und  ob diese einzigartige Chemie auch in diesem Comic funktioniert,
das erfahrt ihr natürlich bei uns!

Ein Großes Abenteuer im Microverse [Panini Backcover]

Ant-Man Scott Lang sitzt im Weltall fest. Nadia van Dyne, die geniale Tochter des ersten Ameisenflüsterers Hank Pym und außerdem die neue Heldin namens Wasp, soll ihn auf die Erde zurückholen. Doch beim intergalaktischen Transport geht etwas schief und die beiden landen im subatomaren Microverse. In dieser Dimension voller Wesen und Gefahren, in der sie als Eindringlinge gesehen werden, müssen sich Scott und Nadia nicht nur vielen Herausforderungen stellen, sondern auch ihren eigenen Dämonen. Zum Glück gibt es in jeder Welt ein paar hilfsbereite Ameisen.

Ein brandneues Einzelabenteuer für Langzeitleser, Neueinsteiger und Filmfans, geschrieben vom preisgekrönten Top-Autor Mark Waid ( Avengers, Daredevil) und gezeichnet von Javier Garron ( Star-Lord: Zu den Sternen).

BILD © Marvel Comics

 

Eins vorneweg: In den Comics oder in den Filmen – je nach dem aus welchem Blickwinkel betrachtet – ist immer etwas anders.
Wer exakt das selbe Duo wie aus dem Film erwartet, der wird vielleicht etwas irritiert sein denn die Figur Hope Van Dyne – auf der Leinwand sehr charismatisch von Evangeline Lilly verkörpert – existiert so im Comic Mainstreamuniversum nicht.
Stattdessen haben wir es hier mit Nadia Van Dyne als Wasp zutun, der unehelichen Tochter von Hank Pym, welche in Russland aufgewachsen ist und von früh auf im Red Room ausgebildet wurde.
Nadia ( passenderweise russisch für „Hoffnung bzw. Hope“), ist sozusagen das Comic Gegenpart von Hope aus den Filmen und gab ihr Comicdebüt erst im Jahre 2018.
Entsprechend ist sie noch jung, und die Beziehung zu Scott Lang erinnert hier  eher an einer Bruder und Schwester Kombi.
Das sind auch schon die einzigen Elemente woran sich Neuleser ,die eher die Filme kennen, gewöhnen müssen.
Ansonsten besitzt Nadia viele Eigenschaften, die an Hope Van Dyne erinnern wie z.b Charisma, Schlagkräftigkeit ,ein dezenter Vaterkomplex und ist damit der perfekte Gegenpol zum etwas tollpatschigen Scott Lang.
Die Story beginnt damit das Scott ( mal wieder) in der Klemme sitzt.
Nadia eilt ihn zu Hilfe, doch natürlich läuft alles nicht so wie geplant und die beiden landen unfreiwillig in der subatomaren Dimension namens „Microverse“.
Dort passieren allerhand merkwürdigen Dinge egal ob physisch oder in ihren Köpfen.
Außerdem machen sie noch unfreiwillige Bekanntschaft mit den dort ansässigen Lebewesen.
Autoren-Veteran Mark Waid liefert uns mit Ant-Man & Wasp, eine verrückte Odyssee durch das abgefahrene Microverse, das mit Sicherheit auch in den Filmen, immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Die Partnerschaft zwischen den beiden Protagonisten, wird glaubhaft und interessant inszeniert und am Ende des Bandes erwartet uns ein kleiner Hinweis darauf, das die Reise durch das Mikroversum die beiden doch mehr zusammengeschweißt hat als vermutet.
Die Story ist kein Meisterwerk doch das will sie auch nicht sein sondern ist „lediglich“ ein Rahmen um die interessante Dynamik zwischen Scott und Nadia zu veranschaulichen.
Ant-Man und Wasp bietet kurzweilige und spaßige Unterhaltung die aber trotzdem Lust auf eventuelle weitere Abenteuer des Duos macht.
Mit Javier Garron – bekannt für seinen bunten und überdrehten Zeichenstil – wurde genau der richtige Zeichner für diese Reise verpflichtet.
Ich kann mir zwar vorstellen, dass der Stil auf längerer Sicht etwas überfordert, zu dieser abgeschlossenen Mini-Story passt er aber perfekt und geht absolut in Ordnung.

Fazit: So wie der gleichnamige Film lebt auch „ Ant-Man und Wasp“ von der tollen Dynamik des Duos.
Langzeitleser und Neueinsteiger bekommen auf den rund 120 Seiten, ein buntes und sehr unterhaltsames Abenteuer mit zwei sympathischen Hauptcharakteren serviert.
Wer also auf der Suche nach einen spaßigen abgeschlossen Band für zwischendurch ist oder als Comiceinsteiger ,der die Filme mag, einen nicht allzu komplexen Anfang sucht, der kann ohne Bedenken zugreifen!

Leseprobe
Bestellen
Bewertung
Story: 7.5/10 ● Zeichnung: 7.5/10
Gesamt: 7.5/10

 


© Panini Comics

Erstveröffentlichung
12.03.2019
Format
Softcover
Seiten
124
Autoren
Mark Waid
Zeichner
Javier Garron
Storys
Ant-Man & The Wasp 1-5