James Gunn spricht über Adam Warlocks Zukunft im MCU

James Gunn hat während einem Interview mit IGN über die Zukunft Adam Warlocks im Marvel Cinematic Universe gesprochen. Nachdem wir in einer End-Credit Szene in Guardians of the Galaxy Vol. 2 sehen konnten, wie die Hohepriesterin der Sovereign Ayesha den ultimativen Gegner für den Kampf gegen die Guardians züchten möchte und ihn Adam nennt, wussten die Fans, dass etwas großes auf uns zu kommt.

Nun hat Guardians of the Galaxy Regisseur James Gunn verraten, dass er einen Fehler begangen hat, indem er einen Kokon im Museum des Collectors als Easter Egg in Guardians of the Galaxy Vol. 1 eingesetzt hat, der stark an Adams Kokon aus den Comics erinnerte. Er hätte nicht mit solchen weitreichenden Reaktionen der Fans gerechnet. Demnach wird Adam Warlock ein fester Bestandteil des Marvel Cinematic Universe. Jedoch wird er nicht wie von vielen Fans erhofft bereits im Infinity War auftauchen, sondern erst danach. Dies dürfte einige Fans verärgern, da Warlock ein wichtiger Bestandteil in den Comics im Kampf gegen Thanos war.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt bestehen: Gunn sagte, dass Adam Warlock erst nach Infinity War auftauchen wird. Jedoch wurde bereits bestätigt, dass der 4te Avengers Film nicht Infinity War Part II heißen wird, sondern aktuell noch ohne Titel da steht.

Was denkt ihr? Könnte Warlock im 4ten Avengers Film auftauchen und eine entscheidende Rolle bei dem Krieg gegen Thanos und die Infinity Steine spielen?

Auch interessant