Infinity Wars #1 – Die Hüter der Steine

© Panini Comics

ES. GEHT. WEITER! Nach den beiden Infinity Countdown Ausgaben, dem Infinity Countdown Megaband und den Guardians of the Galaxy Ausgaben von Autor Gerry Duggan, die dem Event den Weg ebneten, startet nun das lang erwartete kosmische Event Infinity Wars. Mir persönlich hat die Story rund um die neuen und gleichzeitig alten Infinity-Steine bislang ziemlich gut gefallen. Kann das Event nun auch punkten oder verkommt es eher zu einem 08/15 Crossover? Wir verraten es euch.

EINE REALITÄT AUS BLUT UND VERRAT [Panini Backcover]

Der Kampf um die unendliche, realitätsverändernde Macht der Infinity-Steine beschwort Gier, Gewalt, Verrat und Leid herauf. Dr. Strange will über die Zukunft der legendären Artefakte verhandeln – mit den Avengers, einer Armee Superschurken! Und während Adam Warlock mit dem Zeitreisenden Kang paktiert, brechen die Guardians of the Galaxy um Star-Lord und Gamora auseinander. Der wahnsinnige Titan Thanos ist zudem bereit, sein Schicksal zu erfüllen.

Das neue galaktische Marvel-Crossover, geschrieben von Gerry Duggan und gezeichnet von Superstar Mike Deodato Jr.

© Panini Comics Deutschland

Nachdem wir in den oben erwähnten vorangegangenen Ausgaben erfahren haben, was mit den Infinity-Steinen passiert ist, in wessen Händen sie sich aktuell befinden und vor allem, wie sie zu ihnen gelangt sind, geht es nun endlich rund.  Der Kampf um die Steine entbricht. Während wir auf der einen Seite Personen haben, die vor der schier unendlichen Macht der Steine Angst haben und sie mit allen Mitteln schützen wollen, haben wir auf der anderen Seite die Schurken, die die Steine nicht nur für sich nutzen wollen, sondern sind sie sich derer Macht nicht wirklich bewusst. Dies führt dazu, dass mit Infinity Wars eine weitere Saga über die legendären Steine geschrieben wurde, die gleichermaßen kosmisch und irdisch ist. Denn wer die Infinity-Saga von Jim Starlin kennt der weiß, wie abgespaced die Story damals war. Infinity Wars liest sich wie eine moderne, vielschichtigere Version der Infinity Saga. Sie wird mit Sicherheit nicht den Kult-Status des damaligen Crossvers erreichen, es sind allerdings viele Parallelen vorhanden. Es wird sogar im Laufe der Ausgabe sehr viel über die damaligen Ereignisse rund um Thanos und den Infinity-Handschuh geredet. Des Weiteren gibt es einige unfassbar interessante Plot-Twists, Charaktere die einen eigenen Handlungsstrang verfolgen, typisch verrückte und komische Szenen und verdammt viele Fragezeichen über den Köpfen der Leser. Und genau das, macht die Story wiederum sehr spannend. Wer schnappt sich die Steine? Was hat Gamora vor? Wer ist die neue Schurkin Requiem? Was plant Kang der Eroberer? Welches Ziel verfolgt Loki? Und welcher berühmte Marvel Charakter stirbt in dieser Ausgabe? Das erfahrt ihr in Infinity Wars #1 – Die Hüter der Steine.

Fazit: Zugegebenermaßen ist Infinity Wars #1 – Die Hüter der Steine nicht so stark wie die vorangegangene Ausgabe Infinity Countdown #2. Dennoch gefällt mir die kosmische Geschichte von Autor Gerry Duggan weiterhin wirklich gut. Es macht Spaß die Geschichten zu lesen und die vielen Plot-Twists haben es definitiv in sich. Zeichner Mike Deodato Jr. zeigt wirklich fantastische Leistungen und setzt die Story super in Szene. Ich freue mich auf das Infinity Wars Megaband und Warp World! Was Warp World ist? Das erfahrt ihr in Infinity Wars #1 – Die Hüter der Steine.

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 8.0/10 ● Zeichnungen: 8.5/10

Gesamt: 8.0/10


© Panini Comics Deutschland

Erstveröffentlichung
02.04.2019
Format
Softcover
Seiten
148
Autoren
G. Duggan
Zeichner
M. Deodato Jr.
Storys
Infinity Wars: Prime 1
Infinity Wars 1-3