Anti-Venom

© Marvel Comics

● Origin: Außerirdischer Symbiont; Als Eddie Brock von dem Venom-Symbionten befreit wurde, hinterließ das Alien Spuren in seinem Körper. Nachdem Brock später an Krebs erkrankte, begann er als Freiwilliger im F.E.A.S.T. Center zu arbeiten. Martin Li, das Alter Ego von Mister Negative und Gründer von F.E.A.S.T. , nutzte seine Kräfte, um Eddies Krebs zu heilen. Dabei verschmolz er versehentlich die Reste des Symbionten in Eddies Blutkreislauf mit Hilfe seiner Fähigkeiten mit seinen eigenen weißen Blutkörperchen, wodurch ein neuer Hybrid-Symbiont entstand. Anti-Venom manifestierte sich, als der Venom-Symbiont versuchte seinen damaligen Wirt zu verlassen und zu Eddie zurückzukehren.

Dieser neue Symbiont zeigte enorme Heilkräfte und andere Kräfte, die sich vom Venom-Symbionten unterscheiden, wie z. B. die Produktion von Antikörpern, die jede bekannte Krankheit heilen und alle anderen Unreinheiten im menschlichen Körper entfernen können. Im Gegensatz zu anderen Symbionten ist dieser Symbiont völlig geistlos und Eddie Brock hat die volle Kontrolle über seine Handlungen. Nach einigen Abenteuern mit Eddie Brock als Wirt wurde Anti-Venom zerstört, als er als Heilmittel für den Spider-Virus eingesetzt wurde.

Jahre später schaffte es der Alchemax Wissenschaftler Dr. Steven eine Art Anti-Venom Klon zu erzeugen, der sich mit Flash Thompson verband und ihn zu Agent Anti-Venom machte. Als Flash jedoch vom Red Goblin getötet wurde, starb auch der Anti-Venom Klon.

● Richtiger Name: Unbekannt
● Synonyme: Anti-Venom Symbiont
 Zugehörigkeit: Eddie Brock 
● Herkunft: Klyntar
● Geburtsort: F.E.A.S.T. Center, Manhattan, New York City
● Todesort: Horizon Labs, Manhattan, New York City 
 Bedeutende Verwandte: Eddie Brock [ehemaliger Wirt], Venom [„Zwilling“], Carnage [Neffe], Anti-Venom II [„Klon“], viele weitere Symbionten 
 Größe: Variabel
 Gewicht: Variabel

● Erster Auftritt: Amazing Spider-Man #569 [2008]
Letzter Auftritt: Amazing Spider-Man #671 [2011]
● Schöpfer: Dan Slott, John Romita Jr.
● Universum: Earth-616

● Kräfte & Fähigkeiten:

Der Symbiont lässt alle physischen Fähigkeiten seines Wirts ins übermenschliche steigen, die denen von Spider-Man entsprechen und in einigen Fällen die seinen sogar noch übertreffen.

  • Übermenschliche Stärke: Durch den Anti-Venom Symbionten kann sein Wirt Gewichte von bis zu 70 Tonnen stemmen.
  • Übermenschliche Widerstandsfähigkeiten: Der Körper von Anti-Venom ist hochgradig widerstandsfähig gegen körperliche Verletzungen und kann sowohl Angriffen von hochkalibrigen Kugeln als auch Angriffen von Superwesen standhalten. Der Anti-Venom-Symbiont ist immun gegen die traditionellen Schwächen der Symbionten wie Feuer und Schall. Allerdings ist es besonders anfällig für ein Gift, das Norman Osborn kreiert hat. Außerdem können seine Fähigkeiten durch Mister Negatives Darkforce-Kräfte beeinträchtigt werden.
  • Heilfaktor: Der Symbiont ist in der Lage Verletzungen des Wirts schneller zu heilen, als es die normale menschliche Physiologie erlaubt. Der Symbiont ist auch in der Lage Verletzungen und Krankheiten zu heilen, die die heutige menschliche Medizin nicht heilen kann, wie zum Beispiel Krebs. Dies ist bei Anti-Venom noch weiter fortgeschritten, so dass es sich in Sekundenschnelle von einer Schusswunde am Kopf regenerieren kann.
  • Genetisches Gedächtnis: Der Symbiont verfügt über eine begrenzte psychische Fähigkeit, so dass er in der Lage ist, Informationen von seinen Wirten und sogar von anderen Menschen und Symbionten einfach durch Berührung zu erhalten. Er ist auch in der Lage seine Nachkommen psychisch zu erkennen.
  • Wandkrabbeln: Der Symbiont besitzt Spider-Mans klassischen Wandkrabbler-Fähigkeiten.
  • Spinnweben: Anti-Venom kann Stränge seiner eigenen Substanz abschießen. Die Substanz des Symbionten scheint aus zähen, flexiblen Fasern aus organischen Polymeren zu bestehen. Die einzige Einschränkung dieser Fähigkeit ist, dass das Gewebe selbst das Kostüm darstellt. Wird zu viel davon verwendet, fehlt es an einer anderen Stelle seines Gewebes. Er kann auch Tentakeln damit bilden, mit denen er Feinde angreifen kann.
  • Spinnensinn: Anti-Venom besitzt eine Art Spinnensinn, der jedoch deutlich intensiver und ausgereifter ist als Spider-Mans. Außerdem ist Anti-Venom wie auch Venom immun gegen Spider-Mans Spinnensinn. Somit kann er Spidey angreifen, ohne dass diesen sein Spinnensinn warnt.
  • Tarnfähigkeiten: Der Symbiont ist in der Lage, jede Form von Kleidung nachzuahmen, sich in seiner Umgebung zu tarnen und sogar andere Menschen nachzuahmen. Brock’s bevorzugte Form der Kleidung war ein weißes Hemd, Jacke und Hose.
  • Manipulation seines Körpers: Anti-Venom kann seine Materie manipulieren, um seinen Körper zu vergrößern oder zu dehnen. Anti-Venom ist in der Lage die Hände seines Wirtes in Gegenstände zu verwandeln, um beispielsweise eine Klinge zu bilden [ähnlich wie Carnage] oder einen Schild zu bilden.
  • Körper-Scanner: Anti-Venom kann fremde Substanzen im Körper eines Menschen spüren. Dazu gehören Symbionten, Strahlung, Betäubungsmittel, Viren und andere Krankheiten.
  • Gewaltsame Heilung: Nachdem eine Verunreinigung wie Giftstoffe, Medikamente, Krankheiten und andere bösartige Substanzen wahrgenommen wurden, kann Anti-Venom die Substanz mit Hilfe von Antikörpern, die vom Symbionten produziert werden, aus dem Körper der Person gewaltsam „heilen“. Eddie Brock nutzt diese Fähigkeit, um seinen alten Symbionten fast vollständig zu zerstören und ein jugendliches Mädchen von ihrer Heroinsucht zu heilen. Diese Kraft kann auch verwendet werden, um einige Metawesen zu entmachten.

Schwächen:

  • Gift & Darkforce: Der Symbiont ist anfällig für ein von Norman Osborn erstelltes Gift und für Mister Negatives Darkforce Kräfte.

Trivia:


Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen