Iron Man Armor Model 1 [MK1]

© Marvel Comics

The Mark I Armor isn’t about pretty. It’s about power. It’s about iron and the man wielding it.

● Origin: Das Iron Man Armor Model 1 auch MK 1 genannt hatte seinen ersten Auftritt in dem Heft Tales of Suspense #39 [1963]. Er wurde von Tony Stark während seiner Gefangeschaft mit Hilfe von Ho Yinsen gebaut. Der Anzug hatte einen Elektromagneten verbaut, der Granatsplitter davon abhielt, in Tonys Herz einzudringen. Nach seiner erfolgreichen Flucht in die USA lackierte er den Anzug gold und behielt ihn sehr lange. Auch während der Gründung der Avengers und den ersten gemeinsamen Abenteuern trug Tony den MK 1. Erst nach einer vernichtenden Niederlage gegen die Brothers Grimm entwickelte er ein neueres Model.

Tony bewahrt das MK1 Model in seiner Halle der Rüstungen im Starktower auf. Bei seiner Flucht vor Norman Osborn und dem Gesetz während der Dark Reign trug er die Rüstung und nutzte sie sogar im Kampf gegen Osborn in der Iron Patriot Rüstung. Er musste sich aber relativ schnell gegen die deutlich überlegene Iron Patriot Rüstung geschlagen geben.

● Offizieller Name: Iron Man Armor Model 1
● Aliases: Grey Armor, Original Armor, Golden Armor, Screaming Mimi
● Model: 1
● Designer: Tony Stark & Ho Yinsen

● Erster Auftritt: Tales of Suspense #39 [1963]
● Schöpfer: Stan Lee, Larry Lieber, Don Heck, Jack Kirby
● Universum: Earth-616

● Attribute & Fähigkeiten:

Die primäre Funktion der Rüstung war zu Beginn als eine Art überdimensionaler Herzschrittmacher zu dienen, der die Granatsplitter vom Eindringen in Tony Starks Herz abhalten sollte. Die äußere Hülle besteht aus Fäden aus monokristallinem Eisen, die mit Tetrafluorethen-Kunststoff beschichtet wurde. Das machte den Anzug einerseits äußerst Widerstandsfähig und andererseits auch sehr flexibel. Das innere wurde von unzähligen Motoren angetrieben.

  • Transportsysteme: Der Anzug besaß Boot-Jets mit winzigen verbauten Luftdüsen, die ihm weite Sprünge und sogar Fliegen ermöglichte. Außerdem besaß er Luftdüsen-ünterstützte Roller Blades, mit denen er 320 km/h schnell fahren konnte. Später kam sogar ein Propeller hinzu, mit dem er über Wasser „laufen“ konnte.
  • Abwehrsysteme: In dem Anzug wurden mehrere winzige Elektromagneten verbaut, die magnetische Felder manipulieren konnte. Dies diente dazu gegnerisches technisches Equipment lahmzulegen oder zu manipulieren. Auch konnte er feindliche Geschosse von sich weglenken. Außerdem konnte der Anzug Schusswaffen, Explosionen, hitze- und kälte-basierende Angriffe und sogar Energieangriffe abwehren.
  • Antriebsystem: Die Elektrizitätsversorung wurde durch mehrere Batterien, die im Anzug verbaut waren, gewährleistet. Diese konnten aufgeladen werden, indem er die Brustplatte seines Anzugs, in dem die Batterien sich befanden, an eine x-beliebige Stromquelle anschloss.
  • Angriffssystem: Der Anzug verleiht seinem Piloten übermenschliche Stärke. Er kann Metall- und Ziegelwände problemlos mit einem Schlag zerschmettern. Außerdem hatte der Anzug einen integrierten Miniatur-Flammenwerfer, Sägen und Messer in den Handschuhen, Tränengas-Granaten, und besaß natürlich auch die Fähigkeit Photonenstrahlen abzufeuern.
  • Weitere Funktionen: Der Anzug besaß noch weitere Gimmicks wie Saugnäpfe an den Händen, Grabwerkzeuge, Lautsprecher, einen Vorschlaghammer und Sensoren, Radar und Funkkomunikationssysteme.

● Trivia:

  • Der MK1 aus dem Marvel Cinematic Universe wurde von einem Arc Reaktor angetrieben und nicht von gewöhnlichen Batterien.
  • Der Pilot benötigt 90 Sekunden um den Anzug anzuziehen.
  • Der Anzug machte beim fliegen ein sehr schrilles Geräusch, was ihm den Spitznamen „Screaming Mimi“ verlieh.

Dir gefällt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns per PayPal > MBD World unterstützen