Das Tactigon

© Marvel Comics

● Geschichte: Vor vielen Jahren verlor ein außerirdischer Krieger bei einer Schlacht seine Waffe, die biologisch mit seinem Arm verbunden war. Das Tactigon fiel auf die Erde und landete in San Francisco. Ein junges Mädchen namens Violet Lightner befand sich zu dem Zeitpunkt auf der Golden Gate Bridge und wollte sich das Leben nehmen. Das Tactigon, welches sich in der Nähe der Golden Gate Bridge befand visierte Violet an und befestigte sich von selbst an ihrem Unterarm. So wurde sie zu einer lebenden Waffe und der Superheldin namens Armory. Das Tactigon erwies sich als dermaßen mächtig, dass Armory in der Lage war einen riesigen Ultimo Roboter zu besiegen, welcher die Mighty Avengers angriff.

Nachdem Violet für die Initiative rekrutiert wurde und versehentlich MVP tötete wurde ihr das Tactigon abgenommen. MVPs Klon KIA erhielt das Tactigon und zerstörte Camp Hammond.

© Marvel Comics

Das Tactigon ist eine sehr mächtige Waffe, die die Schwäche seiner Gegner erkennt und sich den Gegebenheit automatisch anpasst. Es kann vernichtende Energiestöße abfeuern und auch seine Form verändern um sich der aktuellen Gefahrensituation anzupassen. Es kann auch Computersysteme übernehmen um sich Informationen einzuholen. War Machine klassifizierte es als eine Omega Level Bedrohung.

Je mehr das Tactigon vom „Wirt“ benutzt wird, desto mehr übernimmt es den Organismus seines Trägers und bedeckt auch andere Stellen des Körpers. Es wurde schließlich bei dem Kampf gegen KIA sichergestellt und befindet sich offenbar immer noch im Besitz von Tony Stark.

Es ist bis heute unbekannt, von welcher außerirdischen Rasse die Waffe entwickelt wurde oder von wem sie benutzt wurde. Es gibt noch zwei weitere Waffen, welche dem Tactigon ähneln. Diese werden benutzt vom ehemaligen Initiative Ausbilder Gauntlet und der Superheldin Southpaw.

● Ursprung: Außerirdische Technologie
● Benutzer: Armory, KIA
● Erster Auftritt: Avengers: The Initiative #1 [2007]