Top 6: Hulks größte Gegner

© Marvel Comics

… und damit meine ich jetzt nicht die Körpergröße. Der Grüne Goliath gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Superhelden aller Zeiten. Doch ich denke ihr werdet mir zustimmen wenn ich behaupte, dass der Hulk gar nicht mal so viele bekannte Gegner hat. Meistens hadert er mit sich selbst, seiner Vergangenheit, anderen Superhelden oder riesigen Gamma-Hunden. Wir zeigen euch heute dennoch die größten und bekanntesten Gegner und Widersacher des Hulk!


Die Helden des Planeten Erde

Der Hulk ist halt nun mal der Hulk. Und der Hulk macht je nach Persönlichkeit eben auch viel kaputt. Dazu zählen Kleinstädte, Armee-Stützpunkte oder eben auch Las Vegas. Und den Helden er Welt gefällt das nicht sonderlich gut. Deshalb wurde der Hulk unzählige male bekämpft, gejagt und sogar in den Weltraum geschossen. Als er dort seinen vermeintlichen Frieden fand schien er sich endlich zur Ruhe gesetzt und sogar die Erde abgehakt zu haben. Doch dann kam alles anders und der World War Hulk brach aus. Der Grüne Goliath führte eine Armee zum Planeten Erde und machte so gut wie alles platt. Er besiegte die Avengers, die X-Men, die Fantastic Four, Doctor Strange und so gut wie jeden anderen Superhelden. Zum Glück konnte der Sentry ihn gewissermaßen aufhalten.

© Marvel Comics

Zzzax

Das elektromagnetische Wesen namens Zzzax feierte seinen ersten Auftritt im Jahr 1973 in der Ausgabe Incredible Hulk #166. Das von Kult-Autor Steve Englehart erschaffene Ungetüm ist ein Resultat eines Terror-Angriffs auf ein Kraftwerk, das die Stadt New York mit Elektrizität versorgte. Im Grunde genommen ist Zzzax ein humanoides Elektromagnetisches Feld, das sprechen kann und auch ein Bewusstsein hat. Es ist eines der wenigen Schurken, das immer mal wieder auftaucht und Hulk kurzerhand das Leben versucht zur Hölle zu machen. Vor einigen Jahren versuchte sogar Generall Ross mit Hilfe von Zzzax den Hulk zu vernichten. Obwohl es ein Wesen aus purer Elektrizität ist, gehört es zu den physisch stärksten Hulk Gegnern. 

© Marvel Comics

Wendigo

Der Fluch des Wendigo verwandelt laut der kanadischen Folklore jeden Menschen der Menschenfleisch isst in ein riesiges, behaartes Ungeheuer: Den Wendigo. Bruce Banner verschwand während seiner langen Zeit als Hulk immer mal wieder in die Wälder Kanadas um „in Ruhe gelassen zu werden“. Dort traf er anschließend auf zwei Wendigos, die eigentlich die Jäger Paul Cartier und Georges Baptiste waren. Diese waren mit einem weiteren Freund auf einem Survival/Jagd-Trip, als sie von Wölfen angegriffen wurden. Nachdem ihr Freund tödlich verletzt wurde und starb, überkam den Paul und Georges der Hunger. Und Paul und Georges sind nicht Paul und Georges wenn er hungrig ist. Also haben sie ihren Kollegen verspeist und wurden zum Wendigo. Im Grunde genommen gab es im Laufe der Jahre unzählige Wendigos, die immer mal wieder auf Hulks Radar auftauchten und den Grünen Goliath bekämpften. Die Wendigos feierten ihren ersten Auftritt in den Marvel Comics im Jahr 1973 in der Ausgabe Incredible Hulk #162.

© Marvel Comics

Wolverine [James „Logan“ Howlett]

Eigentlich mag man ja meinen, dass diese zwei Herrschaften Seite an Seite gegen das Böse kämpfen sollten. Aber irgendwie bekriegen sich Logan und Hulk bei so gut wie jeder Begegnung. Mittlerweile ist es fast schon zu einer Art Tradition geworden. Immerhin feierte der Mutant mit den Adamantiumkrallen seinen ersten Auftritt im Jahr 1974 in der Ausgabe Incredible Hulk #180. Dort mischte er sich in einen Kampf zwischen dem Hulk und Wendigo ein, kratzte die beiden hier und dort ein wenig, bis er dann gemeinsam mit dem Hulk dann doch den Wendigo bekämpfte. Wenn man bedenkt, dass die Figur des Wolverine zunächst nur als Cameo-Auftritt geplant war und später so eine Karriere hinlegte. #GanzSchönVerrückt Jedenfalls trafen sie im Laufe ihrer beiden Heldenkarrieren immer mal wieder aufeinander. Während des World War Hulk Events wollte Logan den Hulk aufhalten als dieser die X-Schule angriff. Um es kurz zu halten: Hulk schlug ihn dumm und dämlich. Im Ultimativen Universum wurde Wolverine von Nick Fury ausgesandt um den Hulk ausfindig zu machen. Dies endete damit, dass der Hulk ihn in zwei Teile riss.

© Marvel Comics

Maestro [Robert Bruce Banner]

Future Imperfect. Diese Hulk Story von Autor Peter David sorgte Anfang der 90er Jahre für viel Furore bei Fans des Grünen Goliath. Er entführte uns in die dystopische Zukunft der Erde-9200, in der ein Nuklear-Krieg die Welt so gut wie vernichtete und alle Helden und Schurken starben. Diejenigen die überlebten wurden vom größenwahnsinnigen Maestro getötet und ihre Überbleibsel in einer Art Trophäenraum ausgestellt. Der Maestro ist stärker als der gewöhnliche Hulk des 616-Universums und genauso schlau wie Bruce Banner. Seinen ersten Auftritt feierte der Tyrann in der Ausgabe Incredible Hulk: Future Imperfect #1 aus dem Jahr 1992. Damals reiste der Hulk der Gegenwart, der zum damaligen Zeitpunkt die Professor Hulk Persönlichkeit inne hatte, in die Zukunft um Maestro zu stellen. Er wurde allerdings mit Leichtigkeit besiegt. So trafen Hulk und sein Ich aus einer alternativen Zukunft immer mal wieder aufeinander. Vor kurzem verschlug es Maestro in die reguläre 616-Realität wo er auf Old Man Logan traf. Ihr merkt schon: Wolverine & Hulk.

© Marvel Comics

Abomination [Emil Blonsky]

Das große grüne Ungetüm namens Abomination dürften die meisten Nicht-Comic-Leser unter euch bereits aus dem Marvel Cinematic Universe kennen. In dem Hulk-Film mit Edwart Norton in der Hauptrolle war Emil Blonsky der Schurke des Films und lieferte sich am Ende einen fulminanten Kampf mit dem Hulk über den Dächern von Harlem. In den Comics war Blonsky kein britischer Elitesoldat, sondern ein jugoslawischer Spion, der durch Gammastrahlung zu einer Art bösem Hulk wurde. Abomination ist körperlich sogar stärker als der Hulk, hat allerdings nicht den Vorteil stärker zu werden je wütender er ist. Außerdem kann er sich nicht mehr in einen Menschen zurück verwandeln. Nichtsdestotrotz war Abomination ein absolutes Schwergewicht, bis er vor einigen Jahren vom Red Hulk kaltblütig ermordet wurde. Seinen ersten Auftritt feierte Blonsky übrigens in der Ausgabe Tales to Astonish #90 aus dem Jahr 1967 und ist eine Schöpfung von Stan Lee himself.

© Marvel Comics

Leader [Samuel Sterns]

Einer von Hulks ältesten und bekanntesten Widersachern ist der kleine grüne Mann mit dem großen Schädel. Der Leader debütierte in der Ausgabe Tales to Astonish #60 im Jahr 1964 und ist eine Schöpfung von Stan Lee und Steve Ditko. Auch Sterns ist ein Gamma-Mutant, der durch verseuchte Chemie-Abfälle zu dem mutierte, was er heute ist. Eigentlich war er nur ein High School Abbrecher, der sich etwas Geld nebenher in der Chemiefabrik verdiente, in der es zum Unfall kam. Durch die Gamma-Strahlung mutierte überwiegende Sterns Hirn und er wurde ein Super-Genie und Möchtegern-Welteroberer. Sterns wurde auf den Hulk aufmerksam und beschloss ihn zu jagen. So entstand eine der schönsten Marvel Feindschaften ever. Sterns war später Mitglied der Intellegencia, einer Superschurken-Truppe, in der schurkische Genies mitmachen durften. Einige Zeit später war er gezwungenermaßen Mitglied von Red Hulks Thunderbolts bis der Punisher ihm eine Kugel in den Kopf jagte. Neben seiner Super-Intelligenz beherrschte der Leader auch Telepathie und Telekinese.

© Marvel Comics

General Thaddeus „Thunderbolt“ Ross [Red Hulk]

Stellt euch mal vor, dass euer Schwiegervater nicht nur euer größter Feind ist der euch nonstop jagt und zur Strecke bringen will, sondern sich irgendwann selbst in euch verwandelt. Klingt weird? Aber sowas von! General Ross debütierte in der Ausgabe Incredible Hulk #1 im Jahr 1962 und ist somit von Tag 1 an dabei. Geschaffen wurde er natürlich vom Super-Duo Stan Lee und Jack Kirby. Als die Armee die Gamma Bombe testete, schickte die Regierung den Wissenschaftler Dr. Bruce Banner als Supervisor zu dem Armeestützpunkt, an dem alles seinen Anfang nahm. Ross war von Beginn an kein großer Fan von Banner, da er in seinen Augen ein Streber, Schwächling und ein einfacher Zivilist war. Als Banner schließlich zum Hulk wurde begann die wohl größte und längste Jagd in der Geschichte der Marvel Comics. Obendrein führten Banner und Ross´ Tochter Betty bekanntermaßen eine Beziehung. Nach Jahren voller Fehlschläge lief das Fass bei Ross über, als der Hulk aus dem All wiederkehrte und fast ganz New York platt machte. Ross unterzog sich selbst einer Gamma-Prozedur durch die Superschurkentruppe Intellegencia und wurde schlussendlich selbst zu einem Hulk. Als Red Hulk debütierte Ross im Jahr 2008 in der Ausgabe Hulk #1 und er wollte natürlich zunächst einmal den echten Hulk zur Strecke bringen. Dies sorgte für viel Chaos und Zerstörung. Ross konnte sich jedoch bremsen, wurde ein Held, Mitglied der Avengers und gründete sogar eine eigene Truppe, die Thunderbolts. Vor einiger Zeit wurde er von Doc Green [einer intelligenten Hulk Persönlichkeit] von seinen Hulk-Fähigkeiten „geheilt“.

© Marvel Comics