X-Men: Blue #5 – Die letzten Tage des Sommers

© Panini Comics

Vor ziemlich genau 6 Jahren holte Autor Brian Michael Bendis die fünf originalen X-Men Angel, Beast, Marvel Girl, Cyclops und Iceman in die Gegenwart. „Was ist das denn bitte für ne beschi**ene Idee“, dachte ich mir damals. „Das führt doch nur bestimmt wieder zu irgendwelchen Zeitreiseproblemen, die nach einigen Monaten wohl sowieso niemand mehr so richtig verstehen wird.“ Man lag ich falsch! Nach mehreren fantastischen Geschichten wie Battle of the Atom, Jean Grey unter Anklage und einem soliden Start nach dem All-New All-Different Relaunch, avancierte auch X-Men Blue zu meinen Favoriten unter den X-Storys. Kann Ausgabe #5 nun ein würdiges Finale ablegen? Wir verraten es euch!

ÜBERLEBEN UM JEDEN PREIS [Panini Backcover]

Etwas hat Wolverines Sohn Jimmy Hudson verändert. Während er sich mit seinem „Bruder“ Daken eine blutige Schlacht liefert, müssen die X-Men entscheiden, für wen sie Partei ergreifen. Aber ist überhaupt einer der beiden es wert, gerettet zu werden? Unterdessen scheinen sich die schlimmsten Befürchtungen der Teenager zu bewahrheiten, als sich Magneto auf einen Rachefeldzug gegen Emma Frost begibt. Wird der Meister des Magnetismus seinen niederen Instinkten nachgeben, nachdem er die Zukunft seines Volkes gesehen hat? Am Ende dreht sich alles um eins: Die Zeit der fünf originalen X-Men läuft ab. Ist ihr Schicksal in Stein gemeißelt?

Die Antworten von Cullen Bunn, Nathan Stockman, Marcus To und anderen werden das X-Universum in seinen Grundfesten erschüttern.

© Marvel Comics

X-Men: Blue #5 – Die letzten Tage des Sommers beinhalten auf insgesamt 180 Seiten die finalen 8 US-Ausgaben der X-Men: Blue Serie aus der Feder von Cullen Bunn. Zu Beginn der Ausgabe befasst sich der Leser noch mit den Nachwehen der Invasion durch die außerirdischen Poison. Zugegebenermaßen ist der Abschluss dieser Geschichte, die gleichermaßen den Anfang dieser Ausgabe bildet, dann doch sehr öde. Habt ihr die ersten Seiten allerdings gemeistert, könnt ihr euch auf fantastischen X-Men Lesespaß mit grandiosen Zeichnungen von Marcus To, viel Emotionen, Zeitreise-Action und einen Magneto in Badass-manier gefasst machen, den ihr so seit Jahren nicht mehr gesehen habt. Wir reisen nicht nur in eine dystopische Zukunft, in der wir einen Blick auf die die Zukunfts-Versionen der Vergangenheits-X-Men werfen [ich weiß, ich weiß: Zeitreisen sind kompliziert], sondern scheint der gute alte Magneto in alte Muster zu verfallen. Könnten wir den Meister des Magnetismus tatsächlich wieder als Schurken erleben? Werden die originalen fünf X-Men ihr Zeitreise-Abenteuer überleben und wann reisen sie zurück in ihre ursprüngliche Zeit? Erfahren wir das tatsächlich alles in der finalen X-Men: Blue Ausgabe? Vielleeeeeeeeeicht…

Fazit: Nachdem die Ausgabe relativ langweilig startete, entwickelt sich X-Men: Blue #5 – Die letzten Tage des Sommers zu einem bittersüßen Finale mit vermeintlich weitreichenden Folgen. Denn wie ihr mit Sicherheit mitbekommen habt, enden aktuell alle X-Serien. Die im August erscheinende Ausgabe X-Men: Extermination soll den großen Abschluss dieser fantastischen Ära bilden. Wir können euch X-Men: Blue wärmstens empfehlen, denn die finale Ausgabe hat wieder einmal gezeigt, dass Cullen Bunns X-Truppe die mit Abstand interessanteste Story zu erzählen hatte.

Bestellung

Bewertung

Story: 8.5/10 ● Zeichnungen: 9.0/10

Gesamt: 8.5/10


© Panini Comics

Erstveröffentlichung
18.06.2019
Format
Softcover
Seiten
180
Autoren
C. Bunn
Zeichner
J. Molina
M. To
Storys
X-Men Blue 29-36