Savage Avengers #1 – Die Stadt der Sicheln

© Panini Comics

Als vor einigen Monaten bekannt wurde, dass ein neues Avengers Team bestehend aus dem Cimmerier Conan, dem haarigen Mutanten Wolverine, der tödlichen Elektra, dem Meister-Zauberer Dr. Voodoo, dem allseits beliebten Venom und dem größten Badass des Marvel Kosmos – dem Punisher – veröffentlicht werden soll, erlebte ich einen kleinen Nerdgasmus. Seit Red Hulks Thunderbolts gab es wohl kein so tödliches Team. Nun erscheint am 17. Dezember die erste Ausgabe der Savage Avengers von Autor Gerry Duggan auch bei uns in Deutschland.  Ob die Story was kann oder wir nur einen plumpen Overkill erleben verraten wir euch jetzt!

DÜSTERE HELDEN, FINSTERE BÖSEWICHTE [Panini Backcover]

Die Ninja vom mystischen Clan der Hand und ihre Verbündeten wollen im Wilden Land einen dunklen Gott entfesseln. Die grimmigen Kämpfer Conan und Wolverine sind bereits vor Ort, gehen in einem Sturm aus Stahl und Adamantium zunächst jedoch aufeinander los! Aber auch der Zauberer Dr. Voodoo, der rachsüchtige Punisher, die tödliche Elektra und der skrupellose Venom kommen den Plänen der Bösewichte in die Quere…

Bei Crom! Der spektakuläre Auftakt der neuen Top-Serie, geschrieben von Gerry Duggan und gezeichnet von Superstar Mike Deodato Jr.

© Marvel Comics

Savage Avengers #1 – Die Stadt der Sicheln beinhaltet auf insgesamt 140 Seiten die ersten 5 Ausgaben der Savage Avengers Serie aus der Feder von Autor Gerry Duggan und dazu noch die Free Comic Book Day Ausgabe zu der Serie, die die Story im Grunde genommen einleitete. Zeichnerisch wird der ehemalige Deadpool Autor von Comic Legende Mike Deodator Jr. unterstützt. Doch worum geht´s? Vor einiger Zeit sicherte sich Marvel erneut die Rechte an Conan dem Barbaren. Der Cimmerier erhielt nicht nur eine neue eigene Solo-Serie von Thor Autor Jason Aaron, sondern landete auch während der Avengers: No Road Home Story in der Gegenwart, um genauer zu sein im Wilden Land. Dort möchte der böse Zauberer Kulan Gath mit Hilfe der Hand und einem Ägyptischen Kult eine böse Gottheit entfesseln. Was braucht er dazu? Das Blut der brutalsten und blutrünstigsten Krieger der Welt. Ihr dürft jetzt drei mal raten wer diese Krieger sind und wie sie schlussendlich alle zusammenkommen? 

Savage Avengers #1 – Die Stadt der Sicheln ist ein brutaler Overkill. Es fließt unfassbar viel Blut, es fliegen unzählige Körperteile herum und wir sehen durchgehend Action, Kämpfe und viele zensierte Schimpfwörter. Gerry Duggan versammelt die wohl brutalsten Badasses des Marvel Kosmos und lässt sie ordentlich metzeln. Vor allem die Dynamik zwischen Wolverine und Conan ist ein Träumchen. Mike Deodato Jr. sorgt mit seinen düsteren Zeichnungen für ein das perfekte Brutalo-Feeling. Die Story an sich ist eher mager. Ein böser Zauberer beschwört mit übernatürlicher Hilfe einen Endgegner, dem er aus noch nicht ersichtlichen Gründen dient. Was genau die Hand damit zu tun hat oder wer der mysteriöse Ägyptische Kult ist erfahren wir nicht. 

Fazit: Einen Eisner Award wird Savage Avengers mit Sicherheit nicht gewinnen. Duggan liefert mal wieder einen Overkill in Höchstgeschwindigkeit. Man kommt manchmal überhaupt nicht hinterher wer sich wo befindet und wer beim Geschehen alles mitmischt. Nichtsdestotrotz habe ich die Ausgabe in einem Zug verschlungen und ordentlich Spaß dran gehabt. Im Sommer des kommenden Jahres erscheint die zweite Ausgabe der Savage Avengers. Für Fans der Figuren und auch Neuleser ist Savage Avengers #1 – Die Stadt der Sicheln definitiv einen Blick wert.

Bestellung

Bewertung

Story: 6.8/10.0 ● Zeichnungen: 9.0/10.0

Gesamt: 7.9/10.0

7.9/10

Erstveröffentlichung 
17.12.2019
Format
Softcover
Seiten
140
Autoren
Gerry Duggan
Zeichner
Mike Deodato Jr.
Storys
FCBD 2019 Savage Avengers
Savage Avengers 1-5

© Panini Comics