Dead Man Logan #2: Am Ende des Weges

© Marvel Comics

Es ist nun soweit. Old Man Logans Weg endet hier. Vor 12 Jahren bescherte uns der geniale Autor Mark Millar mit Hilfe des grandiosen Zeichners Steve McNiven eine der dramatischsten Figuren des Marvel Geschichte. Der alte Logan aus einer postapokalyptischen Welt verlor alles, und das zwei mal. Nach seinem Ausflug in die Vergangenheit und das reguläre Marvel Universum Erde-616 geht´s nun zurück in die Wastelands. Dort hat Logan noch eine letzte Mission…

LEGENDEN STERBEN NIE [Panini Backcover]

Logan ist zurück in der Einöde! Als der alte Mann seiner Heimat den Rücken kehrte, hat er den letzten Überlebenden der Hulk-Gang in der Obhut einer Freundin zurückgelassen. Jetzt will jeder Junkie, Motorradfreak und Halsabschneider der apokalyptischen Welt Banners Kind unter seiner Kontrolle haben oder tot sehen. Früher musste sich Logan unentwegt gegen einen animalischen Kannibalen namens Victor Creed behaupten. Ihre Fehde endete mit dem Tod des Rivalen. Aber in der Einöde bleiben nur die unter der Erde, die du liebst…

Ed Brisson und Mike Henderson weisen euch die Zukunft, Pilger! Das letzte Kapitel in der Story von Old Man Logan.

© Marvel Comics

Dead Man Logan #2: Am Ende des Weges beinhaltet auf insgesamt 148 Seiten die letzten 6 US-Hefte der insgesamt 12-teiligen Dead Man Logan Serie aus der Feder von Ed Brisson, der zeichnerisch von Mike Henderson unterstützt wird. Nachdem wir im September des letzten Jahres die erste Ausgabe erleben durften, folgt nun das große Finale rund um den alten Logan, dem es gesundheitlich nicht sonderlich gut geht. Nichtsdestotrotz will der alte Mann noch eine letzte Mission erfüllen. Bevor es ihn in die Vergangenheit verschlug ließ er den letzten Banner Spross bei einer alten Freundin, Danielle Cage, ihres Zeichens Tochter der beiden Superhelden Luke Cage und Jessica Jones. Auch diese beiden starben bei der verhängnisvollen Nacht von vor mehreren Jahren, als die Schurken die Welt überfielen. Doch nicht nur Logan ist auf der Suche nach dem jungen Hulk, sondern auch viele andere, äußerst unfreundliche Personen aus den Wastelands. So entwickelt sich ein brutales und actionreiches Endspiel, mit einem großen emotionalen Abschied.

Nachdem die erste Ausgabe des Abschieds von Old Man Logan super stark war und mich dazu verleitete die Ausgabe in wenigen Minuten zu verschlingen, hinkt Ausgabe zwei leider etwas hinterher. Die Zeichnungen von Mike Henderson sind nach wie vor das große Manko der ganzen Geschichte. Obwohl dieser die letzten Abenteuer des alten Logan ziemlich brutal zu Papier bringt, gefallen mir die Zeichnungen nicht sonderlich. Die Story wirkt zwar nicht gehetzt, dennoch konnte sie mich nicht packen und dem Abschied dieser großen Figur gerecht werden. 

Fazit: Das war´s Freunde. Die Geschichte des alten Logan endet hier. Wenn ihr ein Fan und Leser des grimmigen, alten Mutanten seid, dann solltet ihr definitiv zuschlagen. Immerhin ist es tatsächlich das Ende. Erwartet ihr eine grandiose Ausgabe, dann muss ich euch leider enttäuschen. Vor allem im Vergleich zu ersten Dead Man Logan Ausgabe ist die Qualität der Story leider doch signifikant gefallen.

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 7.2/10.0 ● Zeichnungen: 6.6/10.0

Gesamt: 6.9/10.0

6.9/10

Erstveröffentlichung 
11.02.2020
Format
Softcover
Seiten
148
Autoren
E. Brisson
Zeichner
M. Henderson
Storys
Dead Man Logan #7 – #12

© Marvel Comics