Bruce Banner: Hulk #3 – In der Hölle

© Panini Comics

Nachdem ich letzte Woche eine Luxation des kleinen Fingers an der rechten Hand erlitten habe [auf gut deutsch gesagt hat mir jemand mit einem Ball den Knochen aus dem Finger geschossen], hatte ich Zeit meinen Lesestapel zu verkleinern. Darunter auch die dritte Ausgabe der aktuellen Bruce Banner: Hulk Reihe, oder wie sie in den USA heißt: The Immortal Hulk. Das Lesen mit einer Hand ist schwieriger als gedacht. Eine Review zu schreiben mit der starken Hand im Gips ist allerdings unmöglich. Heute kam der Gips ab, meine Hand muffelt wie ein verwesender Zombie aaaaaaaber: Ich kann endlich wieder schreiben. Deshalb verrate ich euch nun wie Bruce Banner: Hulk #3 – In der Hölle abgeschnitten hat.

GAMMA HÖLLE [Panini Backcover]

Inferno voller Gammastrahlung: Der unsterbliche Hulk sitzt in der Hölle fest. Hier erwarten den geschwächten Grünen Giganten und seine Begleiter tote alte Weggefährten, dämonische Monster – und eine erschütternde Erkenntnis über Hulks Beziehung zum Teufel ?! Ein unglaublicher, alptraumhafter Trip in nie dagewesene Abgründe der Hulk-Mythologie…

Die von Fans und Kritikern gefeierte Serie geht weiter! Ideenreicher, finsterer Superhelden-Horror von Top-Autor Al Ewing, Zeichner-Veteran Joe Bennett, Kyle Hotz und anderen.

© Marvel Comics

Bruce Banner: Hulk #3 – In der Hölle beinhaltet auf insgesamt 124 Seiten die 5 US-Ausgaben Immortal Hulk #11 bis #15 aus der Feder des gefeierten Autoren Al Ewing. Er wird nach wie vor künstlerisch Joe Bennett unterstützt, der wiederum auch von Zeichner Kyle Hotz unterstützt wurde. Die Geschichte knöpft nahtlos an die echt heftige mindfu*k Ausgabe #2 an, die im September diesen Jahres erschien ist und den Hulk Mythos mal so komplett auf den Kopf gestellt hat. Was macht Ausgabe #3 nun? Stell den Hulk Mythos noch mehr auf den Kopf! Und es ist so verdammt gut! Wisst ihr Freunde, der Hulk ist definitiv kein einfacher Charakter. Mir tut auch fast jeder Autor leid, der eine Geschichte über einen grünen Giganten mit dem Verstand eines Kindes schreiben muss. Al Ewings Hulk geht allerdings in eine völlig neue und sehr erfrischende Richtung. 

Der Hulk landet nun nach den Ereignissen aus Band #2 in der Hölle. Es ist aber nicht eine der typischen Marvel Taschenuniversums-Höllen, die von Mephisto, Satan, Belasco oder sonstigen Höllenfürsten beherrscht werden. Neeeeeeeein, Freunde. Wir reden hier von der echten Hölle, dem sogenannten „Below-Place“. Wer herrscht in dieser Hölle aller Höllen? Ihr habt doch mit Sicherheit schon mal von dem allmächtigen Marvel Gott The One Above All gehört? Habt ihr euch denn nie gefragt, ob er einen Gegenspieler hat? Einen The One Below All? Was das alles mit dem Hulk zu tun hat, wen er dort trifft und wie das ganze ausgeht? Das erfahrt ihr in Bruce Banner: Hulk #3 – In der Hölle.

Fazit: Bruce Banner: Hulk, beziehungsweise The Immortal Hulk ist nach wie vor eine der besten, wenn nicht sogar die beste aktuelle Marvel Solo-Serie. Al Ewing erschafft im Grunde genommen eine völlig neue Hulk Mythologie und schraubt auch noch kräftig an gesamten Marvel Kosmos und seiner Geschichte. Wir können euch den Hulk an dieser Stelle nur ans Herz legen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 9.5/10.0 ● Zeichnungen: 8.5/10.0

Gesamt: 9.0/10.0

9/10

Erstveröffentlichung 
10.12.2019
Format
Softcover
Seiten
124
Autoren
Al Ewing
Zeichner
Joe Bennett, Kyle Hotz
Storys
Immortal Hulk #11 – #25

© Panini Comics