2099 #2 – Neue Helden braucht die Zukunft

© Marvel Comics

Vor wenigen Wochen erschien mit 2099 #1 – Die Zukunft des Marvel-Universums eine Neuinterpretation der beliebten 2099 Welt, die zu Beginn der 90er Jahre eine gewaltige Fangemeinde anzog. Obwohl allen voran Spider-Man 2099 Miguel O´Hara immer mal wieder in Erscheinung trat, verschwand diese dystopische Zukunft in den Archiven des Hauses der Ideen. Nun will Marvel 2099 neu aufleben lassen und bringt ein neues Mini-Event. Mit der vorliegenden zweiten Ausgabe endet diese Story bereits und wir verraten euch, ob sich ein Blick lohnt.

HERRSCHER UND HELDEN VON MORGEN [Panini Comics Backcover]

Die Marvel Zukunft. Doom regiert mit eiserner Faust, und die Firma Alchemax beherrscht den Rest. Die Menschen hoffen auf Religion und Rebellion. Doch wenn es für diese Zukunft wirklich noch Hoffnung geben soll, muss sie in Form ungewöhnlicher Antihelden wie Spider-Man oder Ghost Rider kommen. zudem geht eine junge Frau, die mit einem Allheilmittel behandelt wird, eine monströse Symbiöse ein…

Der finale Band des Events, das die dystopische Marvel-Zukunft neu definiert, inszeniert von Nick Spencer, Ed Brisson, Jody Houser, Gerardo Sandoval und anderen.

© Marvel Comics

2099 #2 – Neue Helden braucht die Zukunft beinhaltet auf insgesamt 164 Seiten 5 US-Ausgaben, die die aus den primär 90er Jahren bekannte Marvel Zukunft „2099“ neu definieren. Die Hauptrollen spielen in dieser Ausgabe der Ghost Rider, Doom, Venom und der Spider-Man der 2099 Zukunft. Die Autoren dieser One-Shots sind unter anderem bekannte Namen wie Nick Spencer und Chip Zdarsky, während Artists wie Damian Couceiro und Gerardo Sandoval die Zeichnungen beisteuerten.

Während wir bereits in Ausgabe #1 des 2099 Minievents und der dazugehörigen Spidey-Story in der Spider-Man Heftserie erfahren durften, dass diese Zukunft in der Form, in der wir sie bis dato kannten, zerstört wurde, definieren die One-Shots der beiden Hefte die Zukunft, Figuren und auch die Origin eben dieser Figuren um. Sie werden mehr oder minder modernisiert und man hat das Gefühl, dass die Macher bei Marvel auch weiterhin Worldbuilding betreiben, um in naher Zukunft wieder regelmäßig 2099er Ausgaben und Abenteuer zu bringen. Während wir in Ausgabe #1 Conan, die Fantastic Four und den neuen Punisher erleben durften, erweitert Ausgabe #2 diese Welt um weitere, interessante Figuren. Ausgabe #2 setzt das wirklich unterhaltsame Storytelling der ersten Ausgabe fort, sieht zeichnerisch echt gut aus und macht Lust auf mehr. Ich persönlich bin äußerst gespannt in welche Richtung diese ganze Geschichte rund um die Neuauslegung des 2099-Universums geht und was Marvel noch da noch im Petto hat. 

Rein qualitativ sind die einzelnen One-Shots dieser Ausgabe ungefähr auf einem Niveau. Während mir die Doom und Venom Geschichten super gut gefallen haben, schwächelte der Ghost Rider etwas und die Spider-Man Story war zugegebenermaßen etwas verwirrend. Dies schmälert aber nicht das Leseerlebnis. 

Fazit: Im Grunde genommen könnte ich das Fazit der ersten 2099 Ausgabe glatt hier rein kopieren. Denn auch 2099 #2 – Neue Helden braucht die Zukunft ist eine abwechslungsreiche Alternative zu den Standard Solo,- und Teamabenteuern aus dem aktuellen Marvel-Kosmos. Wie bereits weiter oben erwähnt arbeitet das Haus der Ideen auf etwas hin, was Lust auf mehr macht. Ich halte die Augen offen und freue mich auf weitere 2099 Abenteuer.

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 8.0/10.0 ● Zeichnungen: 8.6/10.0

Gesamt: 8.1/10.0

8.1/10

Erstveröffentlichung 
25.08.2020
Format
Softcover
Seiten
164
Autoren
Chip Zdarsky, Jody Houser, Nick Spencer
Zeichner
Damian Couceiro, Gerardo Sandoval, Marco Castiello
Storys
Doom 2099, Ghost Rider 2099, Omega 2099, Spider-Man 2099, Venom 2099

© Marvel Comics