Spider-Man: Far From Home – Post-Credit-Szenen erklärt [SPOILER!]

© Marvel / Sony

Am 03. Juli war es endlich soweit! Spider-Man: Far From Home schwingt in die Kinos. Und ob ihr es glaubt oder nicht, auch das zweite Spidey Solo-Abenteuer im Marvel Cinematic Universe hat zwei Post-Credit-Szenen. Wir verraten euch, was wir in diesen Szenen zu sehen bekommen und was dies alles zu bedeuten hat. Wer den Film noch nicht gesehen hat sollte nun auf keinen Fall weiterlesen.

Szene #1 – Jubelorgie und Schockstarre

In der ersten Szene nach nach dem Abspann sehen wir endlich das, worauf so viele Fans bereits seit Spider-Man: Homecoming sehnsüchtig gewartet haben. Spider-Man schwingt gemeinsam mit MJ durch die Hochhausschluchten von Manhattan. Als er MJ beim weltberühmten Times Square ablässt, läuft auf einem der riesigen Monitore eine Newsmeldung zu den Ereignissen in London und dem Kampf zwischen Spidey und Mysterio. Der Nachrichtensender switch nun rüber zum Daily Bugle und zeigt J. Jonah Jameson, der von niemand geringerem als J. K. Simmons gespielt wird. Wie die meisten von euch wissen, spielte J. K. Simmons diese Figur bereits in der Raimi-Trilogie mit Tobey Maguire in der Hauptrolle. Obwohl viele Fans eine Rückkehr von Simmons als Jameson forderten, waren diese Forderung ziemlich unrealistisch, da die Marvel Studios eigentlich nicht dafür bekannt sind Schauspieler aus älteren Projekten für eine Rolle zurück zu holen. Doch genau das taten sie nun und zumindest bei mir im Kinosaal haben die meisten Anwesenden dies lautstark bejubelt. Doch was hat das zu bedeuten?

© Sony

Mit J. Jonah Jameson kommt nun auch einer der größten Spider-Man Widersacher ins Marvel Cinematic Universe. Denn obwohl Jonah kein klassischer Schurke ist, macht er Peter das Leben regelmäßig zur Hölle. Er war es, der Mysterio von Anfang an als Held betitelt hat [was er in dem Bericht nun auch getan hat] und er war es sogar, der in den Comics Scorpion „erschaffen“ hat. Doch zurück zu dem eigentlichen Bericht. Denn dieser wurde von Mysterio so manipuliert, dass die Welt nun denkt, dass Spidey die Drohnenangriffe auf London befohlen hat. Somit ist Mysterio nun aus dem Schneider und wir haben den Zustand, den wir aus den Comics kennen. Die Welt hasst Spider-Man! Doch nicht nur das, denn Mysterio verrät der ganzen Welt, dass unter Spider-Mans Maske der junge Peter Parker steckt. Wie geht´s nun weiter?

Ich persönlich könnte mir zunächst einmal sehr gut vorstellen, dass der Meister der Illusionen gar nicht gestorben ist. Mysterio ist, obwohl er keinerlei Superkräfte besitzt, nach wie vor einer von Spideys heftigsten Widersachern. In den Comics hat er es sogar mal geschafft den Weltuntergang zu inszenieren und in einer alternativen Welt hat er Logan dazu gebracht alle X-Men abzuschlachten [Old Man Logan]. Seinen Tod vorzutäuschen dürfte wohl eine seiner leichtesten Übungen gewesen sein. Doch was ist mit Peters Identität? In den Comics wurde ihm bereits oft „vorgeworfen“ Spider-Man zu sein. Während seiner ersten Jahre als Spidey kämpfte er einst gegen Doc Ock und dieser schaffte es nicht nur ihn zu besiegen, sondern ihm auch vor Hunderten von Leuten die Maske zu entreißen. Als er jedoch sah, dass ein Teenager unter der Maske steckte, konnten er und alle Anwesenden es nicht glauben und bezeichneten Peter als Hochstapler. Diese Demaskierungen fanden über die Jahrzehnte ziemlich oft statt, Peter schaffte es jedoch immer wieder sich aus der Affäre zu ziehen. Im MCU könnte er es natürlich auch schaffen seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Wie er das packt bleibt abzuwarten.

© Marvel Comics

Szene #2 – Skrulls, Fury und S.W.O.R.D. ?

Im Nachhinein betrachtet muss man über die vielen Aktionen, Entscheidungen und Aussagen von „Nick Fury“ und „Maria Hill“ im gesamten Film schmunzeln. In der zweiten Szene nach dem langen Abspann findet man dann auch heraus warum. Denn es waren gar nicht Nick Fury und Mari Hill die von Mysterio hinter´s Licht geführt wurden, sondern die aus Captain Marvel bekannten Skrulls Talos und seine Frau Soren. Allem Anschein nach hat Nick Fury Talos gebeten seine Rolle auf der Erde einzunehmen, während sich Nick auf einem riesigen Raumschiff im Weltall befindet. Doch warum? Darüber können wir im Grunde genommen nur spekulieren. Denn Nick scheint nach den Ereignissen rund um Thanos und dem „Snap“ die Gefahren aus dem Weltraum besser in den Griff bekommen zu wollen. In den Comics wurde hierfür die Organisation S.W.O.R.D. ins Leben gerufen, eine Art Weltraum S.H.I.E.L.D., dass die Erde von außerirdischen Gefahren schützt. Könnte Fury genau dies anstreben? Das werden wir wohl bald erfahren.

© Marvel Entertainment