Eine weibliche Thor im MCU?

 

Was in den Comics schon seit einiger Zeit Realität ist, wäre auch eine Möglichkeit für die Filme. Zumindest wenn es nach Schauspieler Karl Urban geht, der demnächst als Skurge in Thor: Tag der Entscheidung zu sehen sein wird.

In einem Interview mit MFR antwortet er auf die Frage einer weiblichen Thor mit:

„Ich denke, es ist an der Zeit – ich denke, es ist längst überfällig, ich würde diesen Film gern sehen, warum nicht.“

© Marvel Comics

In den Comics hatte die weibliche Thor anfangs mit lauten Protesten zu Kämpfen. Doch Thor-Veteran Jason Aaron schaffte es, die Figur im Comic Universum zu etablieren und den unwürdig gewordenen Odinsohn zu beerben. Wer wissen möchte, wie es dazu kam, dem empfehlen wir die Storys Original Sin* und Unworthy Thor*. Während oder gerade weil die Identität der weiblichen Thor lange ein Rätsel war, entwickelte sich die Figur zu einem Fanliebling. Jason Aaron, der Autor des Thor Runs, setzt den Erfolg seiner Story von „Thor – God of Thunder“ fort und liefert eine der besten laufenden Serien des „brandneuen Marvel-Universums„.

Allerdings stoßen die Macher dann auf gewisse Probleme. Natalie Portman, die die Jane Foster spielt, ist wohl raus, was sie als eine Thor– Nachfolger wohl ausschließen dürfte. Aber im MCU hält sich ja nicht immer streng an die Comics, weswegen es auch viele andere potentielle Kandidatinnen geben dürfte. So wären auch Lady Sif oder beispielsweise die ebenfalls in Thor: Tag der Entscheidung debütierende ,Valkyrie potentielle Thor– Nachfolger in Phase 4 und darüber hinaus. Denn auch wenn es jetzt nicht jedem gefallen wird… Chris Hemsworth wird nicht ewig der Donnergott bleiben und deswegen ist es nur richtig, wenn sich die Verantwortlichen um Kevin Feige, Gedanken um die Zukunft machen.

Was würdet ihr von einer weiblichen Thor im MCU halten?  Oder wäre ein anderer Gott nach Thor mal dran, die Avengers zu unterstützen, wie beispielsweise Hercules?

Auch interessant