Das große Marvel Netflix Problem – Wie geht es weiter?

© CBR

Seit geraumer Zeit stelle ich mir die Frage: Haben wir die Marvel Netflix Serien wirklich gebraucht? Versteht mich nicht falsch, Daredevil und Jessica Jones Staffel 1 waren absolut fantastisch. Iron Fist und Luke Cage kamen hingegen bei vielen Fans und Kritikern nicht wirklich gut an. Die zweite Staffel von Marvel´s Jessica Jones konnte mich persönlich nicht überzeugen. Doch irgendwie habe ich nicht nur das Gefühl, dass so allmählich die Lust und der Hype auf die Marvel Netflix Serien vergangen sind, sondern stellt sich mir auch die Frage, wie es weiter geht? Wäre es nicht besser gewesen, Helden wie Daredevil, Punisher und Luke Cage auf der großen Leinwand inmitten der anderen Helden des Marvel Cinematic Universe zu sehen? Stellt euch allein einen Film vor, in dem wir Spider-Man Seite an Seite mit dem Punisher und dem Teufel von Hell´s Kitchen kämpfen sehen. Viele Fans feiern die Netflix Serien aufgrund ihrer dunkleren und härteren Szenerie. Die Serien sind deutlich brutaler und ernsthafter als die oftmals humorvollen und hellen MCU-Filme. Doch seit Dezember letzten Jahres wissen wir, dass sich auch dies ändern könnte.

Im Dezember gab Disney den großen 21st Century Fox Deal bekannt. Somit gehen nun auch endlich die Rechte der X-Men und Fantastic Four Figuren über zu den Marvel Studios. Es wird mit großer Sicherheit noch zwischen 12-18 Monate dauern, bis das US-Amerikanische Kartellamt dem Deal zustimmt. Doch vor allem die Personalie Deadpool hat für viele Diskussionen gesorgt. Könnte man Deadpool einen FSK-12 Film antun, wie es bei den Filmen der Marvel Studios Gang und Gäbe ist? Disney CEO Bob Iger sagt dazu ganz klar „nein!“. Rein wirtschaftlich wäre es unsinnig, einen Moneymaker und Fan-Favorit wie Deadpool zu „beschneiden“. Sollte nun tatsächlich ein R-Rated Deadpool Film unter Disneys und Marvel Studios Flagge erscheinen, würde das bedeuten, dass auch weiteren „brutaleren“ Helden aus den Marvel Comics der Weg zu einem eigenen Solo-Film geebnet werden könnte. Dazu zählen beispielsweise der Ghost Rider, Blade, Moon Knight, Werewolf by Night und viele mehr.

© 20th Century Fox

Doch was passiert mit den Netflix Serien? Sollten diese weitergeführt werden? Sollten sie eingestampft werden um sie auf die große Leinwand zu bringen? Denn bekanntlich hat weder Kevin Feige großes Interesse daran die bereits genutzten Charaktere mit den bekannten Schauspielern in den Filmen des MCU zu nutzen, noch scheint die Frage der Rechte geklärt zu sein. Kann beispielsweise der Punisher in Form von Schauspieler Jon Bernthal in einem Film des MCU auftreten? Anscheinend nicht. Wäre es möglich die Charaktere neu zu casten um ihnen Solo-Filme zu verpassen? Theoretisch schon. 

Wie wir bereits wissen, plant Disney einen eigenen Streamingdienst zu etablieren, der Netflix und Amazon Video Feuer unterm Hintern machen soll. Deshalb wird die Kooperation zwischen Disney und Netflix bis Ende 2019 aufgelöst. Somit wird es keine Marvel, Star Wars oder Pixar Filme mehr auf Netflix geben. Die bereits veröffentlichten Marvel/Netflix Serien sollen weiterhin auf der Plattform verfügbar sein. Anscheinend sollen auch die bereits geplanten weiteren Staffeln zu Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und Punisher produziert werden. Jedoch sollen keine neuen Marvel Helden eine Netflix Serie erhalten.

Wir ihr schon merkt, haben wir mehr Fragen als Antworten. Marvel befindet sich vor allem seit der Übernahme von 20th Century Fox in einem großen Umbruch. Wie geht es weiter? Welche Helden verdienen einen Solo-Film? Wird es überhaupt einen Platz für Charaktere wie den Ghost Rider, Blade oder Moon Knight geben, wenn irgendwann die X-Men oder die Fantastic Four ins MCU kommen? Wir dürfen gespannt bleiben.

Auch interessant