Sanctum Sanctorum

Dr. Stephen Stranges Herrenhaus befindet sich in der 177A Bleecker Street im Herzen vom Greenwich Village in Manhattan, New York. Das alte Herrenhaus dient als Stephen Stranges persönliche Residenz und beherbergte auch die Defenders und die New Avengers.

Die Lage des Herrenhauses selbst scheint eine Anlaufstelle für die mystischen Mächte zu sein. Bereits Jahre vor der Kolonialisierung Nordamerikas durch die Europäer wurde der Ort von einem Schamanen eines Indianervolks verflucht. Dieser Schamane band die Chaos-Entität namens Tyanon an diesen Ort, um ihm eine Art Zugang zu der Erde zu ermöglichen. Von da an diente die Stelle weiterhin als Ort indianischer Rituale. Nach der Ankunft der Europäer diente der Ort heidnischen Opfergaben. Die erste bekannte dauerhaft aufgebaute Häuslichkeit diente einer satanistischen Sekte, in der Menschenopfer durchgeführt wurden. Das ursprüngliche Gebäude wurde durch ein mysteriöses Feuer zerstört. Das Sanctum Sanctorum ist das mittlerweile 7te Gebäude, welches an dieser Stelle erbaut wurde. Alle vorherigen Bauten wurden ebenfalls auf mysteriöse Art und Weise zerstört. Bevor Dr. Strange das Gebäude erwarb existierte das Gerücht, es würde dort spuken. Die übernatürliche Aura des Hauses zog Dr. Strange zu Beginn seiner mystischen Studien an. Bevor er das Haus bezog befreite er es von der Entiät Tyanon und sperrte ihn ein.

Das Sanctun Sanctorum wird von Dr. Stranges mächtigen Zaubersprüchen von anderen mystischen Energien und Zaubern geschützt. Zusätzlich dient Wong als Dr. Stranges treuer Diener, der sich um das Haus kümmert. Obwohl es während eines Kampfes gegen Lilin und the Fallen einst zerstört wurde baute Dr. Strange es erneut auf. Nach dem Civil War und während des gesamten Dark Reign Events legte Dr. Strange eine Illusion über das Gebäude. Diese Illusion führte dazu, dass das Gebäude aussah wie eine Ruine. Dies schützte die New Avengers vor Norman Osborns Truppen.

Das Gebäude ist ein dreistöckiges viktorianisches Sandsteinhaus im Stil der französischen Barock-Architektur mit einem Mansardendach. Aufgrund seiner mystischen Natur variieren die genauen Abmessungen des Gebäudes. Es ist jedoch im inneren durch seine schier endlosen magischen Hintergründe und Türen zu anderen Dimensionen deutlich größer als es von außen scheint. Das Innenleben des Hauses ist ständig in Bewegung. Es ist nichts wie es scheint und für jemanden, der sich mit den magischen Künsten nicht ausgehen kann ein Besuch bei Dr. Strange tödlich enden. Es existieren Türen und Durchgänge zu unbekannten Dimensionen, in denen es von Dämonen, Parasiten und allerlei übernatürlichen Zeug nur wimmelt.

Magische Artefakte wie das Auge des Agamotto, die Rolle der Vishanti oder der Ring des Ancient One werden ebenfalls in dem Gebäude aufbewahrt. In Dr. Stranges Bibliothek befinden sich unzählige magische Bücher, wie das Buch der Vishanti, der Morphesti, des Demonicus oder auch die mächtige Schriftrolle des Watoomb. Mit Hilfe dieser Bücher erweitert Stephen Strange sein Wissen über die übernatürlichen Mächte.

Auch interessant