Tony Stark: Iron Man #3 – Auf Drachenjagd

© Marvel Comics

Vor dem Crossover ist nach dem Crossover! Tony Stark ist zurück. Bevor wir weiter in die fantastische Story von Iron Mans neuem Autor Dan Slott eintauchen, erwartet uns noch ein kleiner Ausflug in das neueste Marvel Event War of the Realms. Wen hat Malekith auf Tony gehetzt und wie geht es weiter mit Stark Unlimited, den Rechten der Androiden und Tonys Bruder Arno? Aufgeht´s!

DER DRACHENZÄHMER [Panini Backcover]

Eigentlich will Tony Stark mit seinen Mitstreitern bei Stark Unlimited die Zukunft gestalten. Doch als ein gieriger Drachenzauberer den Eisernen angreift, muss sich der goldene Avenger der Bestie aus der Vergangenheit von Malekith stellen – ob er auch dafür die richtige Rüstung hat? Darüber hinaus kämpft Iron Man Seite an Seite mit Captain Marvel gegen einen altbekannten Feind…

Iron Mans Abenteuer im und nach dem Crossover War of the Realms, inszeniert von Gail Simone, Dan Slott, Jim Zub, Paolo Villanelli, Valerio Schiti und anderen.

© Marvel Comics

Tony Stark: Iron Man #3 – Auf Drachenjagd beinhaltet auf insgesamt 116 Seiten 4 US-Comics von den Autoren Dan Slott, Gail Simone und dem legendären Kurt Busiek. Falls ihr euch fragt, warum so viele Autoren eine doch recht kurze Ausgabe schreiben. Ganz einfach! Die ersten beiden US-Comics dieser Ausgabe wurden von Gail Simone geschrieben und sind eine Art Pre-Tie-In zum aktuellen War of the Realms Event. Sie spielen vor dem eigentlich Start des gigantischen Crossovers und erzählen uns, wie Malekith der Verfluchte vor seinem Angriff auf Midgard versuchte seine Feinde systematisch aus dem Weg zu räumen. Um genau zu sein hetzte er einen total verrückten, uralten Drachenmagier auf Iron Man. Der abgedrehte Sadurang will nicht nur Iron Man töten, sondern ist ein völlig durchgeknallter Gold-Digger. Was genau ich damit meine müsst ihr schon selbst erfahren.

Das insgesamt dritte Heft der Ausgabe aus der Feder von Iron Mans regulärem Autor Dan Slott spielt nach War of the Realms und führt die aktuelle Solo-Serie weiter. Tony hat mal wieder gigantische Probleme mit sich selbst, dem konkurrierenden Unternehmen Baintronics, den Androiden Jocasta und Machine Man und sein Bruder Arno führt auch etwas im Schilde. Die letzte Ausgabe ist ein Nachdruck einer Ausgabe von Autor Kurt Busiek aus dem Jahr 1998. Damals bekamen es Tony, S.H.I.E.L.D. und Captain Marvel mit dem riesigen Ultimo Roboter zu tun.

Es ist immer relativ schwierig eine Ausgabe zu bewerten, die drei unterschiedliche Geschichten beinhaltet. Diese könnten nämlich unterschiedlicher nicht sein, Die Zeichnungen von Valerio Schiti, Paolo Villanelli und dem legendären Bob Layton sind fabelhaft. Das Pre-Tie-in rund um Sadurang ist zwar unterhaltsam, aber kein Meisterwerk. Die Geschichte von Busiek aus dem Jahr 1998 ist fast schon Kult. Dan Slotts aktuelle Story ist nach wie vor der absolute Wahnsinn. Ich freue mich wie ein kleines Kind auf die nächste Ausgabe!

Fazit: Lohnt sich Iron Man #3 – Auf Drachenjagd? Klar! Warum? Wir erleben eine durchaus unterhaltsame Story, die zum aktuellen Crossover War of the Realms gehört. Wir erleben ein weiteres, wirklich gutes aber verdammt knappes Kapitel aus Dan Slotts aktueller Geschichte, die super vielversprechend ist und wir reisen in die Vergangenheit, um Iron Man in einem Abenteuer mit Carol Danvers zu erleben. Hört sich doch gut an, findet ihr nicht auch?

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 7.2/10.0 ● Zeichnungen: 8.7/10.0

Gesamt: 7.9/10.0

7.9/10

Erstveröffentlichung 
07.01.2020
Format
Softcover
Seiten
116
Autoren
Dan Slott
Gail Simone
Kurt Busiek
Zeichner
Bob Layton
Paolo Villanelli
Valerio Schiti
Storys
Tony Stark: Iron Man #12 – #14
Iron Man (1998) #25

© Marvel Comics