Moon Knight #2 – Inkarnationen

© Panini Comics Deutschland

Der Batman des Marvel Universum is back! Doch Marc Spector alias Steven Grant alias Jack Lockley alias Moon Knight alias Mr. Knight ist viel mehr als das. Ihr merkt schon, es wird kompliziert. Der einstige Söldner Marc Spector starb vor der Statue das ägyptischen Mondgottes Khonshu und wurde als sein Avatar wiedergeboren. Über die Jahre erschuf Spector mehrere Persönlichkeiten um das Böse besser bekämpfen zu können. Das Problem an der ganzen Geschichte: Er wurde verrückt. Die unterschiedlichen Persönlichkeiten verliefen ineinander und Spector wusste nun nicht mehr, wer er eigentlich war und ob sich die ganze Moon Knight Geschichte nicht nur in seinem Kopf abspielt. Aktuell kümmert sich Schreiber Jeff Lemire um das Leben und die Heldentaten Moon Knights. Gemeinsam mit vielen verschiedenen Künstlern entführt er uns in diesem Band in die Tiefen des zerbrochenen Verstands Spectors und auf eine verrückte Reise, in der nichts so scheint wie es ist.

WAHN UND WIRKLICHKEIT [Panini Backcover]

Moon Knights labiler Verstand liegt in Trümmern. In einem Moment ist er Steven Grant, der wohlhabende Produzent einer Moon Knight-Verfilmung, dem die Realität in New York City unrealistischer vorkommt als jedes Filmset. Im nächsten Augenblick ist er Jake Lockley, ein Taxifahrer mit bedenklichen Erinnerungslücken, der wegen Mordes angeklagt wird. Und dann ist er plötzlich Marc Spector, der sich im All brutale Gefechte mit einer Armee von Weltraumwölfen liefert. Doch welche dieser Inkarnationen ist real, und welche mehr Wahn als Wirklichkeit? Und was wurde aus dem maskierten Antihelden Mr. Knight, nachdem sein grausamer Gott Khonshu ihn verraten hat?

Drama und Delirium! Die bewusstseinssprengende Saga von Superstar Jeff Lemire (OLD MAN LOGAN), mit Artwork von Greg Smallwood, Francesco Francavilla und anderen. Als Bonus: Eine klassische Story vom legendären MOON KNIGHT-Team Doug Moench und Bill Sienkiewicz.

Oh ja. Wenn die aktuelle Moon Knight Story etwas ist, dann ist sie bewusstseinssprengend und fast so kompliziert und verrückt wie das Wort selbst. Denn Jeff Lemire wagt einen Rundumschlag durch die gesamte Geschichte des Moon Knight und lässt seine Story der letzten Jahrzehnte in die aktuelle Ausgabe einfließen. So ist es häufig für Moon Knight Neulinge äußerst schwierig alles zu verstehen. Aber auch hier hat Panini Abhilfe geschaffen und veröffentlichte in dieser Ausgabe eine klassische Moon Knight Story, die vor allem auf die Charaktere und verschiedenen Persönlichkeiten Spectors eingeht, so dass man die aktuelle Story einfacher verstehen kann. Denn nicht nur die verschiedenen Persönlichkeiten Spectors sind für diese Ausgabe äußerst wichtig, sondern auch ihre „Berufe“ und auch die ganzen Nebencharaktere wie Marlene Arlaune, Spectors langjähriger Pilot Frenchie und auch der Obdachlose Bertrand Crawley.

Moon Knight liest sich nicht wie ein klassischer Superheldencomic. Wie der Name der Ausgabe es bereits verrät, geht es primär um die verschiedenen Inkarnationen Marc Spectors. Und hier beginnt auch schon die verrückte Reise durch Wahn und Wirklichkeit, bei der man als Leser nie wirklich weiß, ob es sich momentan wirklich um die Realität oder die Einbildung Spectors handelt. Dies hat Jeff Lemire fantastisch umgesetzt und durch die verschiedenen Zeichner dieser Ausgabe wurde die Story hervorragend dargestellt. Und welche Rolle spielt Khonshu bei diesem Verwirrspiel? Die endgültige Auflösung dürften wir wohl im kommenden dritten Band erfahren.

Fazit: Auch weiterhin gehört Moon Knight zu den wohl besten und gleichzeitig im positiven Sinne verrücktesten Storys im Marvel Universum. Jeff Lemire hat sich mit dieser Ausgabe erneut übertroffen und liefert ein fantastisches Werk ab. Die unterschiedlichen Zeichenstile dienen primär der Story, dürften allerdings einigen Lesern nicht wirklich gefallen. Darüber kann man jedoch bei der tollen Story und Entwicklung drüber hinweg sehen. Die Ausgabe fesselt die Leser und lässt sie in eine ungewöhnliche Welt voller Wahnsinn eintauchen. Wir können die aktuelle Moon Knight Story nur wärmstens empfehlen.

Bestellung

Bewertung

 

Story: 9.5/10 ● Zeichnungen: 8/10

Gesamt: 9/10

Erstveröffentlichung
01.08.2017
Format
Softcover
Seiten
116
Autoren
Jeff Lemire
Zeichner
Wilfredo Torres
Francesco Francavilla
Bill Sienkiewicz
Storys
Moon Knight (2016) 6-9
Moon Knight (1980) 2

 

Auch interessant