Nick Fury doch in Avengers 4?

Samuel L. Jackson als Nick Fury in Avengers
© Marvel Studios

Samuel L. Jackson’s Nick Fury ist wohl eine der wichtigsten Figuren im gesamten MCU. Die Figur, die einst Iron Man die sogenannte Avengers Initiative vorgeschlagen hat und damit Wegbereiter für eines der größten Filmuniversen überhaupt ist. Doch seit seinem vorgetäuschten Tod in Captain America: Winter Soldier, war die ikonische Augenklappe nicht mehr zu sehen. So fehlte er nicht nur bei Avengers: Age of Ultron, wo ja seitens der Regierung das Sokoviaabkommen beschlossen wurde. [Korrektur: Fury hatte in AoU tatsächlich einen kurzen Auftriff, allerdings hätte dieser deutlich größer Ausfallen müssen, bedenkt man die Tragweite des Abkommens.] Er fehlte ebenfalls im richtungsweisenden Captain America: Civil War, sowie dem jüngst erschienenen Spider-Man: Homecoming. Während der Comic Con in San Diego wurde jedoch bestätigt, dass er in dem für 2019 gelisteten „Captain Marvel“ einen Auftritt haben wird.

Jackson war selbst etwas überrascht von der Abwesenheit seines Charakters, der auch keinen Auftritt für die kommenden Black Panther, Avengers: Infinity War und Avengers 4 haben soll. Geht man nach einem Castingaufruf, könnte Fury dennoch im vierten Avengers Ableger mitspielen.

Samuel L. Jackson als Nick Fury
© Marvel Studios

Das Portal AJC veröffentliche kürzlich einen Castingaufruf für ein Fotodouble für Avengers 4, der sehr gut zu Nick Fury passen würde. Laut der Anzeige wird ein Double gesucht für die Rolle von „Man 1“. Der Darsteller soll glatzköpfig und afro-amerikanisch sein, dabei zwischen 30 und 50 Jahre alt und einen Goatee tragen, also einen Spitzbart. Klingt alles sehr nach der Verkörperung durch Samuel L. Jackson, oder? Lediglich das Alter passt nicht so recht, bedenkt man, dass der Darsteller inzwischen stolze 68 Jahre auf dem Buckel hat.

Sollte es sich bei dem Fotodouble tatsächlich um Fury handeln, bedeutet das zumindest, dass er in irgendeiner Weise in die Ereignisse involviert ist. Wie groß diese Rolle letztlich wird ist natürlich unklar, aber wenn es um das Schicksal des Universums geht und das Superheldenteam, dass er eigens zusammengestellt hat, am Boden ist, wäre es mehr als verwunderlich, wenn er nicht auftaucht.

Natürlich könnte man jetzt argumentieren, dass der Aufruf widersprüchlich zu den Aussagen sei, die Jackson noch vor ein paar Wochen tätigte. Allerdings war Marvel schon immer sehr geheimniskrämerisch, wenn es um ihre Pläne ging. Möglicherweise sollte Jackson uns bewusst in die Irre führen um die Überraschung zu steigern. Vielleicht aber ließ Marvel den Darsteller ebenfalls im Ungewissen um sicher zu stellen, dass er nicht versehentlich Spoiler ausplaudert.

Würdet ihr euch über ein Wiedersehen mit dem knallharten Nick Fury freuen?

Auch interessant