Marvel trotz Deal mit Fox ohne Fantastic Four?

© Disney, Marvel, 20th Century Fox, Constantin Film

Recht oder Lizenz?

Disney steht wie allen bekannt ist, ja in Verhandlungen mit 21st Century Fox, deren Filmsparte „20th Century Fox“ zu übernehmen. Für uns Marvelfans bringt das einige Vorteile und zwar die Rückgewinnung der Filmrechte der X- Men und aller dazugehörigen Mutanten, der Fantastic Four, Galactus und ja… Selbst das Wort „Mutant“ dürfte dann im MCU genannt werden… Aber halt, stop! Fließen denn wirklich alle Rechte wieder zurück?

Die Seite Screen Rant war mal so frei, die Vertragssituation des Studios auseinander zu nehmen.

Ich fasse das Ganze hier etwas zusammen und erläutere etwaige Folgen. Vorab muss man wissen, dass es zwei Arten von Rechten gibt:

1. Das Vertriebsrecht

Das liegt bei der Filmsparte 20th Century Fox. Dieses Recht erlaubt bem Verleih, den Film zu vertreiben, also an die Kinos oder später auch an den Kunden für Zuhause. Wenn wir den nächsten Punkt besprochen haben wird klar, dass 20th Century Fox auch mehr eine Lizenz hat, als wirklich Rechte an den Fantastic Four.

2. Produktionsrecht

Und hier wird es jetzt wirklich spannend, denn das Produktionsrecht, also das Recht, einen Film mit einer bestimmten Lizenz zu produzieren (beispielsweise: Fantastic Four), liegt garnicht bei 20th Century Fox oder der Konzernmutter 21st Century Fox, sondern bei Constantin Film, einem vollkommen unabhängigen Studio, das von dem Deal zwischen Disney und Fox überhaupt nicht betroffen ist.

Constantin Film ist lediglich ein enger Partner von 20th Century Fox und die beiden taten sich in der Vergangenheit zusammen um die drei bisher erschienenen Fantastic Four Filme auf den Markt zu bringen. So ist derzeitige die Faktenlage.

© Marvel Comics

Welche Auswirkungen hat das?

Jetzt wird es interessant: Denn die genauen Vertragsdetails zwischen 20th Century Fox und Constantin Film sind nicht bekannt. Ebenfalls unbekannt sind die Übereinkünfte zwischen Disney und 21st Century Fox, allerdings sollen dazu im Laufe dieser Woche mehr Informationen bekannt gegeben werden.

Sollte Disney die Vertriebsrechte der Fantastic Four miterwerben (was wahrscheinlich ist), säße Constantin Film in der Zwickmühle, denn wenn Disney deren produzierten Fanstastic Four Film nicht vertreibt, sitzen sie quasi auf dem Trockenen. Das präkere daran: Constantin Film stünde hier im Risiko, da sie ohne eine Einigung mit Disney immer auf deren Wohlwollen nach Produktionsschluss angewiesen wären. Idealerweise müssten sich erst beide erst einig werden, bevor ein neuer Film gedreht wird. Andernfalls könnte sich der Mickey Mouse Konzern einfach quer stellen und den Vertrieb blockieren, was über kurz oder lang, das finanzielle Ende von Constantin Films wäre.
Alternativ könnte Disney aber auch einfach Constantin Film gleich mit einkaufen…

Letztlich muss abgewartet werden, was der aktuelle Deal zwischen den zwei Riesen Disney und 21st Century Fox bringt. Was uns sicher ist: Die X- Men. Zumindest zu 99%.

© 20th Century Fox

Auch interessant