Infinity War Theorie: Erklärung für den Fake Gauntlet in Asgard?

Der Fake Infinity Gauntlet aus Odins Schatzkammer ist nach wie vor ein großes Thema bei den Fans des Marvel Cinematic Universe. In den tiefen Gewölben Asgards sahen die Fans in dem ersten Thor Film aus dem Jahr 2011 allerlei mächtige Artefakte, die mit großer Sicherheit zunächst nur als Easter-Eggs gedacht waren. Nachdem Thanos in der Abspannszene von Avengers: Age of Ultron seinen eigenen Handschuh zu haben scheint, wurde die Verwirrung bei den Fans immer größer. Obwohl die Verantwortlichen des Marvel Cinematic Universe beteuerten, dass der Gauntlet nicht der echte sei, war die Konfusion bei den Fans weiterhin groß. Hela hat in Thor: Ragnarok schlussendlich den Gauntlet umgeworfen und ihn als „Fake“ betitelt.

Der Infinity War Film hat die Diskussion über den Handschuh erneut entfacht. Im Laufe des Films erfuhren wir, dass der Schmied Eitri den Infinity Handschuh für Thanos geschmiedet hat. Doch Thanos besaß den Handschuh bereits nach Age of Ultron. Und woher wusste Thanos von dem Handschuh, beziehungsweise wie dieser auszusehen hat? Könnte jemand bereits vor einigen Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden versucht haben die Steine in dem Handschuh zu bündeln? Könnte es sogar Odin gewesen sein? Der Reddit-User DraftDraw stellt eine ziemlich interessante Theorie auf.

In Thor: Ragnarok erfuhren wir, dass Odin gemeinsam mit seiner Tochter Hela die Neun Welten auf brutale Art und Weise erobert hat, bevor er sie verbannte und zu dem friedfertigen All-Vater wurde, den wir kennen. Laut DraftDraw könnte Odin den Raumstein [Tesserakt] gefunden und somit von der Existenz der Steine erfahren haben. Dies würde auch die Verbindung zwischen Asgard und dem Tesserakt erklären, die wir in Captain America: The First Avenger sehen durften. Der Realitätsstein in Form des Aether war gewissermaßen direkt vor Odins Nase, da dieser bei den Dunkelelfen und Malekith lag. Als Odin nun im Besitz von zwei Steinen war, fand er den Seelenstein. Er hätte nun wie auch Thanos mit Gamora das opfern müssen, was er am meisten liebt: Seine Tochter Hela. Doch Odin könnte dies nicht über´s Herz gebracht haben und entschloss seinen brutalen Eroberungskrieg zu beenden. Hela verstand die Macht der Steine und stellte sich ihrem Vater entgegen. Er konnte sie nur aufhalten, indem er sie verbannt und in Hel einsperrt. Zuvor hat er allerdings die Zwerge von Nidavellir beauftragt ihm den Infinity Handschuh zu schmieden. Diesen bewahrt er seitdem als Erinnerung in seiner Schatzkammer auf, um ihn an seine Verfehlungen zu erinnern.

Odin gab somit sein Streben nach Macht auf und wurde der mürrische Vater von Loki und Thor. Der genaue Grund seines Sinneswandels wurde in Thor: Ragnarok nicht wirklich erläutert. Warum wurde aus einem brutalen Kriegstreiber und Eroberer ein Beschützer? Die Theorie von DraftDraw verbindet viele Handlungsstränge und verbindet sie zu einer sehr interessanten Theorie.

Auch interessant