Disney CEO über die aktuelle Lage der Fox Übernahme – Comcast will Gebot für Fox abgeben

Laut einigen Berichten spielt die Comcast Corporation trotz des im Dezember besiegelten Deals zwischen Disney und 21st Century Fox mit dem Gedanken, ein erhöhtes Angebot für die Übernahme von Teilen der 21st Century Fox abzugeben. Da die regulatorischen Prozesse in den USA voraussichtlich zwischen 12 -18 Monaten andauern, könnte 21st Century Fox in der Zwischenzeit dennoch den Deal mit Disney canceln und sich für ein anderes Angebot entscheiden.

Disney CEO Bob Iger gab der Welt nun ein Update über den aktuellen Prozess der Übernahme. So sagte er „Der Regulierungsprozess hat in zahlreichen Gerichtsbarkeiten auf der ganzen Welt begonnen. Und ich habe die letzten Wochen damit verbracht mich mit einer Reihe von Geschäftsführern bei Fox zu treffen um Erkenntnisse zu gewinnen, die von unschätzbarem Wert sein werden, wenn es darum geht unsere Organisationen zu integrieren, sobald wir die Zulassung erhalten haben.“

Er fügte hinzu: „Nach diesen Gesprächen bin ich noch mehr von den Unternehmen die wir akquirieren und den Managementteams die sie leiten begeistert. Wie wir bereits sagten, haben wir mit dieser Übernahme drei vorrangige strategische Prioritäten erfüllt. Es wird mehr Inhalt, Produktionskapazitäten und das Potenzial liefern um noch mehr zu produzieren. Es wird unsere Direct-to-Consumer-Initiativen mit Plattformen, Technologien, Marken und bestehenden Kundenbeziehungen stärken. Und es wird unser Geschäft geografisch stark diversifizieren. Alle drei Elemente stimmen perfekt mit unseren eigenen Kernstrategien überein, und alle drei sind darauf ausgerichtet Wachstum in einem sehr dynamischen globalen Markt zu schaffen.“

Während der Telefonkonferenz bot Iger sehr wenig Einzelheiten zum Zeitpunkt des Regulierungsprozesses.

„Wir haben eigentlich keine Neuigkeiten in Bezug auf die Regulierung“, sagte Iger. „Wir gehen durch einen wichtigen Prozess, der aufgrund der Anzahl von Gerichtsbarkeiten die wir einreichen müssen und der Größe dieses Angebots äußerst komplex ist. Und so gerne wir bereits an einem Punkt sein würden, an dem wir die behördliche Zulassung erhalten und wir die Unternehmen integrieren, wussten wir von Anfang an, wie geduldig wir in dieser Hinsicht sein müssen. Es gibt somit keinerlei Updates aus diesem Bereich.“

Trotz seiner Aussagen erschien Iger am Dienstag bei CNBC und schien den 12 bis 18-monatigen Prozess, der für den Abschluss des Regulierungsprozesses erforderlich ist, erneut bestätigt zu haben. Laut mehrere Berichten hat Comcast, die Muttergesellschaft von Universal Pictures und NBC erwägt ein höheres Angebot an Fox abgeben zu wollen. Disney ist Berichten zufolge jedoch bereit auf ein weiteres Angebot von Comcast zu „reagieren“. Sollte das Geschäft mit Disney und Fox abgeschlossen sein, würde Disney Teile von 21st Century Fox erwerben, einschließlich der Twentieth Century Fox Film- und Fernsehstudios, zusammen mit Fox ‚Kabel– und internationalen TV-Unternehmen. Das bedeutet natürlich auch, dass die X-Men und Fantastic Four zu Marvel zurückkehren würden.

Auch interessant

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*