Captain Hydra: Warum Captain America auf einmal Hydras bester Soldat ist

© Marvel Studios / Bosslogic

Captain America #1 erschien letzte Woche in den Vereinigten Staaten (und mittlerweile auch bei uns – Update) und löste auf sämtlichen Social Media Plattformen eine Welle der Entrüstung aus. Ihr habt es mit Sicherheit mitbekommen. Wie auch nicht? Sogar Captain America Schauspieler Chris Evans, Guardians of the Galaxy Regisseur James Gunn und sogar Marvel Legende Stan Lee haben sich zu Wort gemeldet. Autor Nick Spencer wurde teilweise als Nazi beschimpft und sogar bedroht. Ich habe die aktuellen englischen Ausgaben des All-New All-Different Universums gelesen und versuche euch jetzt meine These näher zu bringen, die euch eventuell ein wenig beruhigen könnte. Achtung: Dieser Post ist voll mit Spoilern! Deshalb sollten diejenigen, die jungfräulich in das All-New All-Different Universum starten wollen ab hier nicht mehr weiterlesen. Ich persönlich würde euch allerdings raten einfach mal abzuwarten und selbst die neuen All-New All-Different Serien zu lesen, denn es lohnt sich wirklich. Versteht mich nicht falsch.

In der neuesten Captain America #1 Ausgabe aus dem All-New All-Different Universum ist unser Captain, der nach den Events rund um Pleasant Hill wieder zu „alter“ Stärke gefunden hat mit Hilfe von Agent 13 und seinem alten Sidekick Jack Flag auf der Suche nach Baron Zemo, der seit den Ereignissen in Pleasant Hill den Wissenschaftler Erik Selveig gegen seinen Willen durch die halbe Welt schleppt. ZWISCHENZEITLICH formiert der Red Skull (der mittlerweile telepathische Fähigkeiten besitzt) eine neue Art von Hydra. Diese Hydra ist aber nicht mehr das, was es mal zu sein schien. Es erinnert stark an eine Art „Nazi ISIS-Gruppierung“, die Terroranschläge verübt und Guerilla-Taktiken nutzt. Kleine Anmerkung am Rande: Auch der Red Skull war in Pleasant Hill und er schien kein Gefangener zu sein. Bis heute wurde noch nicht bekanntgegeben, was der Red Skull in Pleasant Hill eigentlich verloren hatte.

Was ist eigentlich Pleasant Hill und was ist da passiert? S.H.I.E.L.D. hat mit Cosmic Cube Fragmenten rumgespielt, die die Realität verändern können. Sie haben sozusagen aus diesen Fragmenten ein 4-jähriges Mädchen erschaffen, welches Kobik heißt und die Realität verändern kann. Dieses Mädchen war es auch, die Captain America seine „alte“ Stärke wieder gab, ihn anscheinend sogar noch stärker machte und irgendwie auch anderweitig veränderte. Pleasant Hill selbst war ein  Superheldengefängnis getarnt als typische US-Amerikanische Kleinstadt. Diese wurde von Kobik derart verändert, dass die dortigen „Insassen“ ein anderes Leben führten. Sie wussten nicht mehr, wer oder was sie waren. Dazu später mehr…

Wir befinden uns wieder in Ausgabe #1 von Captain America. Nachdem dieser Zemo in einem Flugzeug stellt scheint Zemo die Oberhand zu gewinnen. Jetzt taucht allerdings Jack Flag auf und rettet Cap. Doch was macht Cap? Er schmeißt Jack von Board und sagt „Hail Hydra“. Zwischendurch gab es in der Ausgabe immer wieder Flashbacks, wie eine Dame Steves Mutter in seiner Kindheit zu
Hydra lockte.

 

© Marvel Comics

Zurück zu Kobik und Pleasant Hill. Kobik ist mittlerweile „auf der Flucht“, gemeinsam mit Caps besten Freund, dem Winter Soldier und seinen neuen Thunderbolts. In der ersten Ausgabe, nachdem Steve von Kobik durch ihre Fähigkeit verändert wurde hat man meiner bereits gemerkt, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Er hat sich verändert, wirkte anders. Dies merkte man vor allem in der Ausgabe Captain America #0, welche zum Free Comic Book Day vor einiger Zeit veröffentlich wurde. Er wirkte brutaler als sonst.

Hier sind wir nun bei meiner These: In einem Interview mit Entertainment Weekly sagte der neue Cap Writer Nick Spencer, es würde sich um keine Gedankenwäsche, keinen Skrull oder auch keinen Nachahmer handeln. Es sei tatsächlich Steve Rogers. Jedoch hat anscheinend niemand bedacht, dass Kobik bei der Manipulation der Realität die Geschichte Cap´s geändert haben könnte. Vielleicht hat auch der Red Skull seine Finger im Spiel. Comic Leser wissen, wie mächtig der Cosmic Cube ist und was passieren kann, wenn man mit der Realität spielt. Siehe House of M!

Also liebe Marvel Freunde, calm down und lest die Comics! Es wird auch keinerlei Auswirkungen auf das MCU haben. Das können wir mit Sicherheit abhaken!