Das Weapon X Program

Anzeige

©Marvel Comics

Weapon X war eine Codename für ein geheimes Projekt der US-Regierung, welches geschaffen wurde um Wesen mit Superkräften für militärische Zwecke einzusetzen. Es war jedoch nur ein kleiner Teil eines großen Programms namens Weapon Plus. Im Fall von Weapon X standen die genetischen Experimente im Vordergrund, vor allem das Verstärken von bereits vorhandenen Mutationen und das Kreieren von Mutationen bei normalen Menschen. Die erfolgreich durchgeführten Projekte wurden mit Römischen Zahlen gekennzeichnet, somit war Weapon X das 10te erfolgreiche Projekt. Dies führte allerdings zu Verwirrung, da einige erfolgreiche Projekte sowie Testsubjekte den gleichen Namen trugen.
Das erste Weapon X Projekt startete in den 60er Jahren in den USA und wurde von der CIA finanziert. Sie rekrutierten erfahrene Geheimagenten und Soldaten, die das sogenannte Team X bildeten. Dieses Team bestand aus James „Logan“ Howlett aka. Wolverine, Silver Fox, Victor Creed aka. Sabretooth, Christoph Nord aka. Maverick, John Wraith aka. Kestrel und Mastodon. Obwohl das Team zunächst Erfolge bei ihren ersten Missionen verzeichnen konnte wurde es nach einer fehlgeschlagenen Mission, bei der Arkady Rossovich, besser bekannt als Omega Red intervenierte aufgelöst. Ein weiterer Grund war der Zweifel der Regierung an der Qualität seiner Mutanten-Einheit. Somit kreierten Sie ein neues Team aus Robotern mit dem Codenamen Shiva, welches dazu programmiert wurde jegliches Mitglied zu eliminieren, welches Anweisungen nicht Folge leistete. Schließlich wurden sämtliche Erinnerungen des Team X an dem Weapon X Projekt vom Mutanten Psi-Borg durch seine psychischen Fähigkeiten gelöscht. Weapon X schloss zunächst seine Pforten und arbeitete im Untergrund, verkleidet als die Kontrolle für Seuchenschutz bei dem Amt für Landwirtschaft in den Vereinigten Staaten.

Sabretooth & Wolverine im Team X
©Marvel Comics

In den 1970er Jahre expandierte Weapon X nach Kanada, wo es vom Department K geleitet, jedoch immer noch von der CIA finanziert wurde. Dieses mal war das Ziel, die Fähigkeiten von Agenten, die bereits für das Department H arbeiten zu verstärken. Bei den Agenten handelte es sich um Ajax, Deadpool, Garrison Kane, Sluggo und Slayback. Diese Testsubjekte konnten jedoch bei weitem nicht die Erfolge aufweisen, die Team X vor Ihnen erreichen konnte. Im Gegenteil sogar. Viele von Ihnen wurden schwer verwundet und waren sogar für den Rest ihres Lebens invalide. Viele kamen auf die Krankenstation, wo jedoch Dr. Killebrew und Ajax unvorstellbare und nicht autorisierte Experimente an ihnen vornahmen. Nachdem Deadpool es geschafft hat einen Fluchtversuch anzuzetteln und Dr. Killebrewe entlarven konnte wurde das gesamte Projekt X in Kanada aufgelöst.

In der Zwischenzeit wurde der Amerikanische Ableger des Projekts wiederbelebt. Das Personal rund um Professor Andre Thorton, John Sublime, Dr. Carol Hines, Dr. Abraham Cornelius und Dr. Rice machten Wolverine ausfindig und verstärkten sein Skelett mit Adamantium. Die Prozedur setzte Wolverine dermaßen zu, dass er in einem Anfall von Rage den Großteil der Mitarbeiter sowie das ganze Labor massakrierte und floh. Professor Thorton und einige seiner Kollegen überlebten den Zwischenfall verloren aber jegliche Unterstützung von Weapon Plus. Thorton setzte jedoch seine Forschungen weiter fort.
Nach einigen Jahren kehrten die Erinnerungen der Team X Mitglieder zurück. Dies führte dazu, dass Silver Fox, die nun für Hydra arbeitete, Professor Thorton tötete. Psi-Borg tötete Dr. Hines und Maverick Dr. Cornelius. Trotz der ganzen Rückschläge, oder vielleicht sogar genau deswegen, wurde John Sublime der neue Leiter von Weapon Plus und brachte das Weapon X Projekt unter seine Kontrolle. Er ernannte Malcolm Colcord, der ebenfalls das Wolverine Massaker überlebt hatte zum neuen Leiter von Weapon X. Er implementierte auch zwei neue Ziele in das Projekt. Das erste Ziel war es, Mutanten in der Bevölkerung zu beobachten und zu kategorisieren. Das zweite Ziel bestand darin, Konzentrationslager aufzubauen, in denen Mutanten festgehalten werden, um rekrutiert zu werden, an ihnen zu experimentieren oder sie zu exekutieren. Dazu rekrutierte Colcord den ehemaligen S.H.I.E.L.D. Agenten Brent Jackson, Sabretooth, Deadpool, Copycat und Mauvais.

©Marvel Comics

Der erste Erfolg des neuen Weapon X Teams war die psychische Manipulation Wolverine´s und die damit verbundene Gedankenkontrolle. Er wurde dazu gebracht, die ehemaligen Team Mitglieder zu jagen und auszuschalten. Es gelang ihnen jedoch Wolverine festzunehmen, der seinen Willen zurückerlangen konnte. Er wurde jedoch vom Shiver Man befreit und konnte flüchten. Auch Colcord gelant die Flucht nach dem fehlgeschlagenen Unterfangen. Colcord´s nächster Schritt bestand darin, den Mutanten Box zu rekrutieren um ein Konzentrationslager namens Neverland zu bauen. Zu dem Zeitpunkt war Weapon X am höchsten Punkt seiner Macht angelangt. Sie rekrutierten Aurora, Sauron, Mesmero, Marrow, Wildchild, Washout, Garrison Kane und viele weitere Mutanten. Einige traten dem Projekt freiwillig bei, die meisten jedoch nicht.

Cable organisierte eine Untergrundbewegung aus Mutanten, um die Gräueltaten in Neverland zu beenden. Er schloss sich mit Agent Jackson zusammen und gemeinsam griffen sie Neverland an. Jackons´ Hilfe war jedoch nur ein Vorwand, um Weapon X zu übernehmen. Mittlerweile fanden auch die X-Men heraus, was in Neverland vor sich ging. Sie schleusten den Mutanten Chamber undercover ein. Jackson gab Chamber den Befehl, John Sublime zu eliminieren. Jedoch verschwanden kurz darauf nicht nur Chamber, sondern die gesamte Einrichtung. Das Weapon X Programm verlagerte sich nun in eine neue Einrichtung namens „The Program“. Jackson gelang ein weiterer Erfolg, nachdem er den schwer verwundeten Mutanten Maverick manipulieren konnte. Im Austausch für die Rettung seines Lebens willigte Maverick ein, sich weiteren Experimenten zu unterziehen und wurde zu Agent Zero. Von nun an arbeitete er für Jackson und schaffte es Marrow´s Team auszuschalten. Zero ging nun davon aus, sein Soll erfüllt zu haben und schloss sich mit Wolverine und Fantomex zusammen (ein Produkt des Weapon XIII Projekts) um die Wahrheit über Weapon Plus herauszufinden. Sie fanden die bereits verlassenen Einrichtungen Neverland und Program, jedoch schafften sie es Sublime ausfindig zu machen. Erst dann fand Wolverine heraus, was damals in Roanoke passiert ist und wie Wolverine zu seinem Adamantium Skelett kam.

©Marvel Comics

Einige Zeit später wurde erneut ein neues Weapon X Projekt gelaunched. Dieses bestand aus den Forschern Dr. Martin Sutter, Dr. Sarah Kinney und Dr. Zander Rice (Sohn von Dale Rice). Sie erschufen das Wesen Native, welches von Sabretooth und Wolverine befreit werden konnte und einen weiblichen Wolverine Klon namens X-23, welches flüchten konnte und Rice und Kinney dabei tötete. Später leiteten Colcord und Jackson zwei voneinander unabhängige Weapon X Projekte. Auch Mr- Sinister arbeitete an dem Projekt unter dem Synonym Dr. Robert Windsor. Mister Sinister´s Aufzeichnungen über seine Experimente, die sogar zur Zeit der Nazis im 2ten Weltkrieg reichen inspirierten Thorton zu den bis dato durchgeführten Projekten. Die volle Beteiligung Sinister´s am Weapon X Projet ist bis heute jedoch unbekannt.
Nach Wolverine´s Tod wurde eine neue Inkarnation des Weapon X Programms gegründet.

Auch interessant

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*